MSC Cruises - News



Quelle: MSC Cruises

EINE KULINARISCHE REISE UM DIE WELT

 

DIE MSC SEASHORE BIETET IHREN GÄSTEN MIT EINEM VÖLLIG NEU ENTWICKELTEN GASTRONOMISCHEN ANGEBOT EINE KULINARISCHE REISE UM DIE WELT

 

München, 06. Mai 2021

 

•    Das neue Design des Schiffes sorgt für zahlreiche Möglichkeiten das Meer intensiv zu erleben – inklusive Bar- und Restaurant-Flächen unter freiem Himmel

•    Der neugestaltete Spezialitätenrestaurant-Bereich „Chef's Court“ erhält einen neuen Standort mit Außenflächen und neuen Restaurantkonzepten

•    Neue Bars und Lounges bieten den Gästen weitere Möglichkeiten den Abend mit Live-Musik, einer atemberaubenden Aussicht oder in stilvollem Ambiente zu genießen

 

MSC Cruises gab heute weitere Details zum neuen gastronomischen Angebot an Bord des neuen Flaggschiffs MSC Seashore bekannt, das am 31. Juli 2021 in Dienst gestellt wird. Mit 18 Bars und Lounges, darunter zwölf im Innen- und sechs im Außenbereich, fünf Spezialitätenrestaurants und vier Hauptrestaurants erwartet die Passagiere diesen Sommer eine kulinarische Reise um die Welt. Egal, ob die Gäste ein legeres Ambiente oder ein gehobenes Dinner bevorzugen, ob sie ein Rib Eye-Steak vom US-Experten, frische Meeresfrüchte, mediterrane Küche oder Sushi bevorzugen, jedes Restaurant- und Bar-Erlebnis wird selbst die anspruchsvollsten Gaumen erfreuen.

 

Das architektonische Konzept der MSC Seashore ist weit mehr als eine bloße Überarbeitung des Prototypen MSC Seaside. Die MSC Seashore verfügt über großzügige öffentliche Bereiche und insgesamt 13.000 m2 Außenfläche, die die Gäste das Meer intensiv erleben lassen. 65 Prozent der öffentlichen Bereiche wurden komplett neugestaltet, um das Schiff mit neuen Bars und Restaurants im Innen- und Außenbereich zu bereichern und das Meererlebnis auf ein neues Level zu bringen.

 

„Wir haben mit sorgfältig durchdachten neuen Restaurantkonzepten – sowohl auf den Outdoor- als auch Indoor-Flächen – die zu diesem spektakulären Flaggschiff passen, das kulinarische Erlebnis auf der MSC Seashore auf die nächste Stufe gehoben“, sagt Food & Beverage Vice President Jacques Van Staden. „Das Ziel unseres talentierten Küchen-Teams ist es, etwas für jeden Geschmack zu kreieren und eine vielfältige Auswahl an herausragenden internationalen Kreationen zu bieten. Wir sind sicher, dass die neuen Konzepte und die große Auswahl an Restaurants und Bars für die Gäste der MSC Seashore ein wirklich unvergessliches kulinarisches Erlebnis werden.“

 

Das Schiff verfügt über vier im Kreuzfahrtpreis inkludierte Hauptrestaurants, darunter ein eigenes Restaurant für Aurea-Gäste, in denen erstklassige mediterrane und internationale Spezialitäten à la carte in stilvoller Umgebung serviert werden. Die Menüs wechseln täglich und es werden exquisite Gerichte zum Frühstück, Mittag- und Abendessen kreiert.

Für ein Essen in legerem Ambiente wurde das Marketplace Buffetrestaurant ebenfalls neugestaltet. Drei verschiedene Bereiche – Il Mercato, La Piazza und La Trattoria – mit unterschiedlichem Design und Ambiente vermitteln den Gästen das Gefühl, sich auf einem echten Marktplatz zu befinden. Darüber hinaus verfügt das Buffetrestaurant nun über einen neuen Außenbereich am Heck, der Teil der Sky Bar ist und die 1.100 Sitzplätze im Innenbereich ergänzt. Mit bequemen Lounge-Sesseln ausgestattet ist das der perfekte Ort für einen Cocktail mit Meerblick.

 

Gleichzeitig wurde das MSC Yacht Club Restaurant erweitert. Das private Fine-Dining-Restaurant ist zum Frühstück, Mittag- und Abendessen geöffnet und bietet ein täglich wechselndes À-la-carte-Menü mit Spezialitäten des Küchenchefs, einer großen Auswahl an Gourmet-Gerichten, die durch eine umfangreiche Weinkarte ergänzt und in einem eleganten Ambiente mit erstklassigem Service serviert werden.

 

NEUDESIGNETER CHEF’s COURT MIT INTERNATIONALEN RESTAURANTS

MSC Seashore wird den Spezialitätenrestaurant-Bereich „Chef's Court“ an einen neuen Standort verlegen. Direkt an der umlaufenden Außenpromenade auf Deck 8 wird dieser besondere Bereich, mit fünf Spezialitätenrestaurants und eleganter Bar für den Aperitif, zu einem echten Treffpunkt für Feinschmecker.

 

Jedes Lokal – sei es ein neues oder bereits bewährtes Restaurantkonzept – serviert seine eigenen köstlichen Kreationen und bietet unvergessliche Gourmet-Erlebnisse in eleganter Umgebung. Der beliebte Klassiker, das Steakhaus Butcher's Cut, wird auf der charakteristischen Außenpromenade auch über Sitzplätze unter freiem Himmel verfügen.

 

•    HOLA! Tacos & Cantina - Zum ersten Mal an Bord eines Seaside-Klasse-Schiffes und erst zum zweiten Mal in der Flotte gibt es auf der MSC Seashore dieses lateinamerikanisch und mexikanisch inspirierte, familiäre Restaurantkonzept. Hier können die Gäste eine Reihe von Street-Food-Spezialitäten genießen und aus einer umfangreichen Auswahl an Tequilas und Mezcals in einer lockeren, offenen Atmosphäre wählen.

•    Butcher's Cut mit NEUEM Essbereich im Freien - Dieses traditionelle amerikanische Steakhaus zelebriert feinste Handwerkskunst und serviert ausgesuchtes Linz Heritage Angus-Rind in verschiedenen Cuts für den kleinen oder großen Hunger. Die Gäste erwartet ein Spitzenmenü kombiniert mit einer Auswahl an erlesenen, amerikanischen Weinen oder Cocktails. Der neue Sitzbereich unter dem Sternenhimmel sorgt für ein einzigartiges Erlebnis mit grandiosem Meerblick, Wellenrauschen inklusive.

•    Kaito Sushi Bar mit NEU: Running Sushi - Zum ersten Mal wird die beliebte Kaito Sushi Bar mit einem Running-Sushi-Angebot versehen, damit die Gäste nach Belieben aus frischestem Sushi, Sashimi, Tempura und mehr wählen können. Dieser beliebte Treffpunkt bietet köstlich authentische asiatische Küche, die vor den Augen der Gäste nur mit den hochwertigsten Zutaten zubereitet wird.

•    Kaito Teppanyaki, ein Erlebnis, das alle Sinne berührt - Die Gäste können hier sowohl das Essen als auch das Spektakel genießen, das in diesem Restaurant mit acht Grills erlebt werden kann. Die erfahrenen Küchenchefs kochen mit viel Action an den Schaugrills und kreieren ein Fest für die Sinne. Dank weiterer Sitzgelegenheiten ist dies das größte Teppanyaki-Restaurant der MSC-Flotte.

•   Ocean Cay - Dieses charakteristische Meeresfrüchte-Restaurant serviert ein köstliches Menü mit feinen Fischkreationen und weiteren Gerichten, die mit den frischesten Zutaten zubereitet und durch eine wunderbare Weinkarte ergänzt werden: Das sind die magischen Zutaten dieses luxuriösen Fischrestaurants.

 

BARS FÜR JEDE GELEGENHEIT BEI TAG UND IN DER NACHT

Zu den vielen Neuheiten auf der MSC Seashore gehören zahlreiche Bars und Lounges, in denen die Gäste einen Drink oder einen kleinen Imbiss genießen können.

 

Zu den Highlights des neuen Angebots gehören:

•    NEU: The Wine Cellar - ein brandneues Konzept mit einem spektakulären, begehbaren Weinkeller und einem önologischen Verkostungserlebnis

•    Für einen fantastischen Meerblick oder dem Sundowner vor dem Abendessen ist die stylische Cocktailbar Sky Bar am höchsten Punkt des Schiffes oder die Horizon Bar mit ihren gemütlichen Lounge-Sesseln im Freien auf Deck 19 ideal.

•    The Sports Bar - Diese klassische Sportsbar hat hier erstmals einen Billardraum und ist für eine authentische Atmosphäre mit besonderen Fun Sport Andenken dekoriert.

•    NEU: Chef's Court Cocktail Bar - Im neuen Chef's-Court-Bereich in der lebhaften Schiffsmitte, ist diese neu gestaltete Bar der perfekte Ort, um das kulinarische Abenteuer in den Spezialitätenrestaurants zu beginnen. In stilvollem Ambiente können die Gäste einen raffinierten Cocktail vor dem Abendessen genießen.

•    NEU: Die Uptown Lounge - Diese Piano-Lounge ist die ideale Bar zum Entspannen nach dem Dinner, um in gemütlicher Atmosphäre den Abend bei Live-Musik und einem Getränk ausklingen zu lassen.

•    Aurea-Gäste können in der stilvollen MSC Aurea Bar auf dem Top 19 Sonnendeck mit Lounge-Bereich und Bar einen entspannten Tag an Deck abrunden.

 

Zu den weiteren beliebten Klassikern, die es an Bord geben wird, gehören der Venchi 1878 Gelato Eisstand und die Venchi 1878 Chocolate and Coffee Bar, wo die Gäste sich verwöhnen lassen können, sowie die Champagne Bar, die Shine Bar und die Seashore Bar, die sich alle in der Lobby, dem Herzen des Schiffes, befinden.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC SEASIDE IST MIT NEUEN ZIELEN IM MITTELMEER

 

DIE MSC SEASIDE IST MIT NEUEN ZIELEN IM MITTELMEER WIEDER IN SEE GESTOCHEN

 

München, 03. Mai 2021

 

•    Das innovative Schiff von MSC Cruises ist am Samstag, den 1. Mai, von Genua aus wieder mit Gästen an Bord auf Kreuzfahrt gegangen

•    Die neue Reiseroute umfasst auch Erstanläufe in Syrakus auf Sizilien und Taranto in Apulien

 

Die MSC Seaside hat am vergangenen Samstag als zweites Schiff nach der MSC Grandiosa wieder ihren Dienst aufgenommen und Gäste an Bord begrüßt. Das Schiff wird nun jede Woche eine 7-Nächte-Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer mit zwei neuen Zielen, Syrakus auf Sizilien und Taranto in Apulien, im Gepäck absolvieren. Die MSC Seaside ist aktuell seit zwei Tagen auf See. Nachdem sie am 1. Mai in Genua in See gestochen ist, folgte am Sonntag ein Seetag und heute hat das Schiff den historischen Hafen von Valletta auf Malta erreicht. Neben den beiden neuen Destinationen wird auch Civitavecchia für einen Ausflug nach Rom Teil der Route sein.

 

Weitere Schiffe, darunter das zukünftige Flaggschiff des Unternehmens, die MSC Seashore, werden in der Sommersaison 2021 im Mittelmeer folgen. An Bord jedes Kreuzfahrtschiffes wird das strikte Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll der Schweizer Reederei umgesetzt, das in Zusammenarbeit mit hochkarätigen Experten und Epidemiologen entwickelt wurde.

 

Der sizilianische Hafen Syrakus feiert sein Debüt bei MSC Cruises mit einer umfangreichen Auswahl an Landausflügen mit Schutzkonzept, damit die Gäste die reiche Geschichte und historischen Sehenswürdigkeiten der Gegend entdecken können. So steht etwa ein Besuch des größten griechischen Theaters auf Sizilien oder Ausflüge in die wunderschöne Landschaft mit barocken Städten auf dem Programm, in denen die Inspektor Montalbano-Filme gedreht wurden.

 

Taranto in Apulien bietet etwas ganz Besonderes für diejenigen, die sich einen Tag erholen und gleichzeitig die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden wollen. Die Altstadt von Taranto, voller Charme mit ihren verwinkelten Gassen und Dutzenden von Kirchen und Palästen, und das Archäologische Nationalmuseum von Taranto (MArTA) nehmen die Besucher mit auf eine Reise in die Geschichte Süditaliens. Zusätzlich bietet MSC Cruises ab Juni ein privates Stranderlebnis in einem Beachclub in Taranto an. Ein Tag am Meer gehört zu einem Sommerurlaub dazu, deswegen können sich die Gäste der MSC Seaside an einem herrlichen Sandstrand mit dem kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres entspannen, der den Gästen exklusiv zur Verfügung steht.

 

Die MSC Seaside hat neue Maßstäbe beim Design von Kreuzfahrtschiffen gesetzt. Sie kombiniert Innen- und großzügige Außenbereiche mit neuem architektonischem Konzept, um das Meer intensiv erlebbar zu machen. Kurz über den Wellen, auf Deck 8 befindet sich eine einzigartige Außenpromenade, auf der die Gäste essen, trinken, schwimmen und sonnenbaden können. Das Schiff verfügt über den MSC Yacht Club, dem luxuriösen Schiff-im-Schiff-Konzept mit 24-Stunden-Butler-Service für Gäste, die Exklusivität und Privatsphäre suchen. Dieses Schiff wurde speziell für warme Gefilde konzipiert und ist damit ideal für den Sommer im Mittelmeer.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC FLOTTENWEITEs IMPFPROGRAMM FÜR DIE CREW

 

MSC CRUISES RÜSTET SEIN BRANCHENFÜHRENDES GESUNDHEITS- UND SICHERHEITSPROTOKOLL MIT DER EINFÜHRUNG EINES FLOTTENWEITEN IMPFPROGRAMMS FÜR DIE CREW AUF, WÄHREND SICH GLEICHZEITIG WEITERE SCHIFFE AUF IHRE BETRIEBSWIEDERAUFNAHME VORBEREITEN

 

München, 01. Mai 2021

 

•    Erste Impfungen wurden im Rahmen dieses Aktionsplans für alle Besatzungsmitglieder bereits durchgeführt

•    Das Programm umfasst alle zehn Schiffe, für die eine Betriebswiederaufnahme für diesen Sommer geplant ist, die Schiffe, die in der Karibik ab den US-Häfen für einen Restart vorgesehen sind, sowie den Rest der weltweiten Flotte der Schweizer Reederei

 

MSC Cruises gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein flottenweites COVID-19-Impfprogramm für alle Besatzungsmitglieder gestartet hat. Dies wird ein weiteres wichtiges Element des branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls des Unternehmens sein, das seit der Wiederinbetriebnahme des ersten Schiffes im August letzten Jahres konsequent umgesetzt wird.

 

Der erste Schritt des Programms bestand darin, dass der Kapitän der MSC Bellissima, Giuseppe Maresca, und seine gesamte Besatzung gestern ihre Impfungen abgeschlossen haben.

 

In dieser ersten Phase wird MSC Cruises vorrangig Besatzungsmitglieder an Bord der zehn Schiffe impfen, die für Kreuzfahrten im Mittelmeer und Nordeuropa im Sommer 2021 vorgesehen sind, sowie diejenigen, die ab den US-Häfen in die Karibik starten sollen. Dazu kommen weitere, die sich auf ihre Betriebswiederaufnahme vorbereiten. Die Besatzung des Flaggschiffs MSC Virtuosa wird ebenfalls vor seiner Jungfernfahrt am 20. Mai ab Southampton geimpft.

 

Der komplette Aktionsplan sieht vor, dass die gesamte Crew von MSC Cruises an Bord der in Betrieb befindlichen Schiffe sowie der Schiffe, die sich auf die Betriebswiederaufnahme in anderen Teilen der Welt vorbereiten, gegen COVID-19 geimpft wird. Das Programm wurde mit Hilfe von nationalen Regierungsbehörden, Destinationen und privaten Unternehmen entwickelt und in die Tat umgesetzt.    

 

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Während sich unsere Schiffe in der Vorbereitungsphase dafür befinden, in den kommenden Wochen und Monaten wieder Gäste willkommen zu heißen, freuen wir uns, den Start eines umfassenden Impfplans für unsere gesamte Besatzung bekannt geben zu können. Unser Ziel ist es, eine weitere Sicherheitsstufe für unsere Mitarbeiter und die Gäste, die sie an Bord begrüßen werden, hinzuzufügen und so den Restart der Branche in diesem Sommer anführen zu können.“

 

„Unser Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll für eine sichere Betriebswiederaufnahme war im letzten Jahr ebenfalls weltweit führend. Unser umfangreiches Impfprogramm für unsere gesamte Besatzung ist ein weiterer Beweis dafür, dass uns ihr Wohlergehen sowie das unserer Gäste und das der Einwohner der Destinationen, die unsere Flotte in den kommenden Monaten besuchen wird, am Herzen liegt.“

 

„Unser Fokus lag im letzten Jahr auf unserem Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll. Wir haben viel investiert und unermüdlich mit den Behörden daran gearbeitet, um deren Genehmigung zu erhalten und sicher und verantwortungsbewusst den Kreuzfahrtbetrieb wiederaufnehmen zu können. Diesen Ansatz haben wir auch für die Impfungen unserer Crew angewendet: planen, vorbereiten und durchführen."

 

MSC Cruises war die erste weltweit agierende Kreuzfahrtreederei, die im August 2020 wieder internationale 7-Nächte-Reisen im Mittelmeer an Bord des Flaggschiffs MSC Grandiosa ab/bis Genua durchführte. Seitdem hat das Unternehmen rund 65.000 Gäste an Bord begrüßen können, die so einen sicheren und erholsamen Kreuzfahrturlaub auf See genießen konnten.   

 

Die zehn Schiffe der Reederei, die in diesem Sommer im Mittelmeer und in Nordeuropa eingesetzt werden, haben bestätigte Routen und laufen Häfen in Italien, Malta, Griechenland, Kroatien, Montenegro, Großbritannien und - nach der Hafenöffnung für die Kreuzfahrt - auch Deutschland an. Es ist geplant, Ziele in Frankreich, Spanien und weiteren Länder hinzuzufügen, sobald diese Länder ihre Grenzen öffnen und ihre Reisebeschränkungen lockern.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC MAGNIFICA BIETET DIESEN WINTER EINE EINZIGARTIGE KOMBINATION

 

SONNE, STRAND UND MEER TREFFEN AUF KULTUR, TRADITION UND GESCHICHTE: DIE ROUTE DER MSC MAGNIFICA BIETET DIESEN WINTER EINE EINZIGARTIGE KOMBINATION

 

München, 29. April 2021

 

•    Auf dieser brandneuen 7-Nächte-Route mit Zielen in Saudi-Arabien, Jordanien und Ägypten haben Gäste die Möglichkeit, drei antike Zivilisationen und drei UNESCO-Welterbestätten zu erkunden

•    Das weltweit erste Kreuzfahrtschiff mit Heimathafen in Dschidda öffnet den touristischen Seeweg nach Saudi-Arabien

•    Fly & Cruise-Pakete nach Dschidda in Partnerschaft mit der Fluglinie Saudia sorgen für eine optimale Anreise ohne große Wartezeiten

•    Die MSC Virtuosa nimmt ebenfalls einen saudischen Hafen in ihr Winterprogramm 2021/22 im Persischen Golf auf, der Ausgangspunkt für einen Ausflug zu einer weiteren UNESCO-Welterbestätte ist

 

MSC Cruises hat heute Details zur brandneuen Route im Roten Meer für die Wintersaison 2021/22 bekannt gegeben. Diese einzigartigen Kreuzfahrten, die Ziele in Saudi-Arabien, Jordanien und Ägypten im Programm haben, kombinieren historische Sehenswürdigkeiten, einige der besten Strände der Welt und die traditionsreiche Kultur, die Jahrhunderte zurückreicht.

 

Von ihrem Heimathafen in Dschidda in Saudi-Arabien aus wird die MSC Magnifica vom 13. November 2021 bis Ende März 2022 7-Nächte-Kreuzfahrten im Roten Meer befahren. Von der Metropole aus wird das Schiff Akaba in Jordanien anlaufen, dem Ausgangspunkt für einen Besuch in der historischen Felsenstadt Petra. Der nächste Stopp auf der Route ist das ägyptische Safaga für einen Besuch in Luxor, wo das Tal der Könige und der Karnak- und Luxor-Tempel auf die Gäste warten. Anschließend geht es über die saudischen Häfen Al-Wadschh und Yanbu zurück nach Dschidda.

 

Dort, wo sich die drei Kontinente der alten Welt treffen, liegt Saudi-Arabien voller traditionsreicher Kultur und historischem Erbe. Mit fünf UNESCO-Welterbestätten, darunter die Altstadt von Dschidda und die archäologische Stätte Al-Hijr in Al-‘Ula, bietet das Königreich den Gästen der MSC Magnifica eine unvergleichliche Entdeckungsreise. Ganzjähriger Sonnenschein, eine beeindruckende Natur, atemberaubende Landschaften, eine reiche Kultur und einige der schönsten Strände der Welt mit einer vielfältigen Unterwasserwelt machen das Königreich zu einer einzigartigen Destination.

 

Mit der neuen Reiseroute kehrt MSC Cruises wieder nach Ägypten zurück und legt im historischen Hafen von Safaga an, von wo aus die Gäste Luxor erreichen können, dem größten Freilichtmuseum der Welt mit weltberühmten altägyptischen Sehenswürdigkeiten. Ein weiteres Highlight dieser unglaublichen Reiseroute bildet Akaba in Jordanien. Der Hafen geht auf das Jahr 4.000 v. Chr. zurück und von hier aus können die Gäste Petra erreichen - eine berühmte archäologische Stätte und eines der neuen sieben Weltwunder.

 

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Da wir als internationales Kreuzfahrtunternehmen dafür bekannt sind, unseren Gästen einzigartige Reise-Möglichkeiten zu bieten, ist es nur die logische Konsequenz, dass wir unseren Gästen nun auch dieses weitere brandneue Ziel zugänglich machen. Die Aufnahme von Saudi-Arabien in unser Winterprogramm sorgt für eine aufregende Reiseroute, da sie Saudi-Arabien, Ägypten und Jordanien in einer unvergleichlichen Kombination aus Sonne, Strand, Tradition und Kultur verbindet. Unsere Gäste können die unberührte Schönheit dieser Region in vollen Zügen genießen und an Land viele unentdeckte Ziele erkunden.“

 

Damit nicht genug, bereitet sich das Königreich gerade darauf vor, am 5. Dezember 2021 das erste Formel 1-Rennen, den Großen Preis von Saudi-Arabien, in Dschidda auszurichten. Die Gäste werden die Möglichkeit haben, dieses aufregende globale Sportereignis während ihrer Reise mit der MSC Magnifica zu verfolgen.

 

Der Verkauf wird am 1. Mai für alle Gäste geöffnet und MSC Voyagers Club-Mitglieder profitieren exklusiv für einen Zeitraum von 10 Tagen von einem zusätzlichen Rabatt von 5%, zusätzlich zu dem üblichen Rabatt von 5%.

 

Mark Robinson, Chief Commercial and Operations Officer bei Cruise Saudi, ergänzt: „Die bahnbrechende Partnerschaft mit MSC Cruises entspricht genau unserer Vision, Kreuzfahrten entlang der saudischen Küste mit Dschidda als Heimathafen zu entwickeln. Die Stadt bietet eine große Auswahl an Aufenthaltsmöglichkeiten vor und nach der Kreuzfahrt. Dschidda profitiert von seiner Nähe zu Europa und ist mit dem Flugzeug innerhalb von fünf Stunden von den meisten Großstädten des Kontinents erreichbar. Aufgrund des warmen Wetters ist Saudi-Arabien ein ideales Ziel für den Winterurlaub und hat das Potenzial für ganzjährige Kreuzfahrten.“

 

Acht Tage voller Entdeckungen

Ob die Gäste nun unberührte Strände mit kristallklarem Wasser erleben oder in die unglaubliche Geschichte und Tradition des Nahen Ostens eintauchen möchten - auf dieser inspirierenden Entdeckungsreise ist für jeden etwas dabei. Hier sind nur einige der Highlights:

 

- DSCHIDDA, SAUDI-ARABIEN – Mit dem Heimathafen in dieser geschäftigen Stadt haben Gäste die Qual der Wahl bei den Sehenswürdigkeiten. Al-Balad, die Altstadt von Dschidda, stammt aus dem 7. Jahrhundert und bietet wunderschöne Gebäude und einen alten Souk, der die Gäste auf eine Reise in die Vergangenheit mitnimmt. Die Altstadt ist auch eine der UNESCO-Kulturerbestätten Saudi-Arabiens. Dschidda ist auch bekannt für seine Uferpromenade und seine modernen Einkaufszentren, die den Besuchern jede Menge Unterhaltung und Freizeitaktivitäten bieten.  

 

- AKABA MIT PETRA, JORDANIEN – Diese Stadt liegt an der Küste des Roten Meeres und ist ein Paradies für Taucher und Geschichtsfans. Von Schnorcheln im „Aqaba Marine Park“ bis hin zur Mamluken-Burg und dem Archäologischen Museum von Akaba bietet dieses Reiseziel für jeden Reisetyp etwas. Akaba ist auch der ideale Ausgangspunkt für einen Ausflug zur UNESCO-Weltkulturerbestätte Petra, die seit 7.000 v. Chr. bewohnt war, um ihre einzigartige Felsenarchitektur zu entdecken.

 

- SAFAGA MIT LUXOR, ÄGYPTEN – Nur eine kurze Strecke von einem der spektakulärsten Reiseziele Ägyptens entfernt liegt die kleine Stadt Safaga, das Tor nach Luxor. Dies ist ein Reiseziel, das man nicht so leicht vergisst: Von den Ruinen des Luxor- und Karnak-Tempels bis zur unvergesslichen Nekropole mit dem Tal der Könige und dem Tal der Königinnen auf der anderen Nilseite.

 

- AL-WADSCHH, SAUDI-ARABIEN – Eingerahmt von einem türkisfarbenen Meer und 100 km makellosen Stränden, diente die Küstenstadt Al-Wadschh am Roten Meer einst als einer der zentralen Schiffshäfen der Region. In ihrer verlassenen Altstadt Al-Balad gibt es noch Hejazi-Architektur aus Korallen. Heute dient sie als Tor nach Al-‘Ula, wo sich die archäologische Stätte Al-Hijr (Madain Salih) befindet, das kulturelle Herz des Königreichs und die erste UNESCO-Weltkulturerbestätte des Landes. Sie beherbergt mehr als 110 in riesige Felsformationen gehauene Gräber sowie antike Stätten, die bis ins 1. Jahrtausend v. Chr. zurückreichen.

 

- YANBU, SAUDI-ARABIEN - Dieser wichtige Hafen am Roten Meer ist der perfekte Abschluss dieser 7-Nächte-Kreuzfahrt. Die Altstadt von Yanbu, die nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt liegt, ist 2.500 Jahre alt und bietet einen der ältesten Souks, in dem einst Händler aus weit entfernten Ländern bis nach Afrika hinein ihre Waren verkauften. Die Stadt ist auch als "die Tauchhauptstadt Saudi-Arabiens" bekannt und hat sich aufgrund ihrer spektakulären weißen Sandstrände und lebendiger Korallenriffe zu einem zunehmend attraktiven Touristenziel entwickelt, das zahlreiche Möglichkeiten zum Tauchen, Schnorcheln und für Wasseraktivitäten im unberührten saudischen Roten Meer bietet. Darüber hinaus können die Gäste das ultimative Stranderlebnis genießen und den Tag an einem makellosen, exklusiv für sie reservierten Privatstrand in der Sonne verbringen.

 

Die MSC Magnifica, eines der elegantesten Schiffe von MSC Cruises

Die MSC Magnifica ist eines der beliebtesten mittelgroßen Schiffe von MSC Cruises und verbindet ein meisterhaftes, elegantes Design mit entspannter Raffinesse und einem hohen Balkonkabinenanteil. Das Schiff verfügt über vier Restaurants und elf Bars, einen Swimmingpool mit Schiebedach, ein spektakuläres Theater, ein vollwertiges Casino, einen Panorama-Nachtclub und ein 4D-Kino.

 

Das Fly&Cruise-Programm mit Direktverbindungen von den meisten europäischen Hauptstädten und New York

Um den Urlaub stressfrei zu gestalten, werden dank einer Partnerschaft mit der nationalen Fluggesellschaft des Landes, Saudia, einem langjährigen SkyTeam-Mitglied, Fly&Cruise-Pakete angeboten. Mit Flügen am Freitagabend von den meisten großen europäischen Flughäfen, darunter Frankfurt und München, sowie New York kommen Urlauber direkt vor Beginn ihrer Kreuzfahrt in Dschidda an. Dank der späten Abfahrt des Schiffes am Samstagabend bleibt genügend Zeit, die Metropole zu entdecken, bevor die Kreuzfahrt beginnt. Die gleiche Auswahl an Rückflügen erwartet die Gäste für die Heimreise am Samstagmorgen mit einem Maximum an Komfort, damit sie ihren Urlaub in vollen Zügen genießen können.

 

Die MSC Virtuosa legt auf ihrer Winterroute 2021/22 im Persischen Golf in Saudi-Arabien an

Die MSC Virtuosa wird ihr Debüt ebenfalls in Saudi-Arabien geben, denn ihr Winterprogramm 2021/22 im Persischen Golf wurde um einen Stopp im Hafen von Dammam ergänzt, von wo aus die Al-Ahsa Oase, eine weitere UNESCO-Weltkulturerbestätte, besucht werden kann. Die MSC Virtuosa wird ihre erste Wintersaison in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit Heimathafen in Dubai verbringen. Von dort aus fährt das Schiff in die nahe gelegene moderne Metropole Abu Dhabi und weiter zur Insel Sir Bani Yas, wo die Gäste die Möglichkeit haben, eine exotische Tierwelt zu entdecken oder sich an den makellosen Stränden zu sonnen. Sir Bani Yas steht den MSC-Gäste exklusiv an den Tagen, an denen das Schiff vor Anker liegt, zur Verfügung. Das Schiff läuft im Anschluss Doha an, die futuristische Hauptstadt von Katar, bevor es nach Dubai zurückkehrt und eine Nacht im Hafen der Stadt verbringt, damit die Gäste alle Wunder der Metropole entdecken können.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

„DANKESCHÖN“-ANGEBOT FÜR CORONA-HELDEN

 

- MSC CRUISES VERLÄNGERT DAS „DANKESCHÖN“-ANGEBOT FÜR CORONA-HELDEN

 

München, 23. April 2021

 

• Halber Preis für vollen Einsatz: Verlängerte Aktion mit bis zu um 50 Prozent ermäßigten Kreuzfahrtpreisen

•   Ein ganzes Jahr auf See: Jetzt mit noch mehr Reisen mit Abfahrtsdatum bis Ende April 2022

•   Bisher haben 20.000 Corona-Helden auf der ganzen Welt das „Dankeschön“-Angebot für eine Auszeit auf See genutzt

 

MSC Cruises hat den Zeitraum für die „Dankeschön“-Aktion für Mitarbeiter des weltweiten Gesundheitswesens und ihre Familien verlängert.

 

Das Angebot mit bis zu 50 Prozent Ermäßigung auf den regulären Kreuzfahrtpreis wurde im August letzten Jahres als Dank für den selbstlosen und unermüdlichen Kampf der Fachkräfte an vorderster Front und in der Verwaltung gegen die weltweite COVID-19-Pandemie eingeführt. Diese Corona-Helden leisten zahlreiche Überstunden und riskieren ihr Leben, um andere Menschen zu retten. Die Rabatte gelten weiterhin und der Buchungszeitraum wurde nun von April bis Ende Juni 2021 verlängert.

 

Zudem stehen jetzt auch Kreuzfahrten mit einer Abfahrt bis Ende April 2022 zur Verfügung. Ursprünglich hatte die Aktion nur Kreuzfahrten mit einem Abfahrtstermin bis Dezember 2021 eingeschlossen, nun wurde die gesamte Wintersaison 2021/22 der Schweizer Reederei mit geplanten Reisen in die Karibik, nach Südamerika, Südafrika, in die Emirate und ins Mittelmeer ebenfalls in die Aktion integriert.

 

Die Aktion gilt für alle Ärzte und Ärztinnen, Gesundheits- und Krankenpfleger und Krankenpflegerinnen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Krankenhäusern, Alten- und Pflegeeinrichtungen, Apotheken, Sanitätsdiensten, Laboren, Feuerwehren und Gesundheitsämtern sowie deren Mitreisende.

 

Christian Hein, Geschäftsführer von MSC Cruises Deutschland dazu: „Wir freuen uns, unsere Wertschätzung für den großen Einsatz und die harte Arbeit aller Mitarbeiter im Gesundheitssystem mit unserer 'Dankeschön'-Aktion zeigen zu können. Als Familienunternehmen sind wir und unsere Partner aus der Reisebranche stolz darauf, dass fast 20.000 dieser Helden zusammen mit ihren Familien in diesem Jahr einen Kreuzfahrturlaub mit uns verbringen werden. Wir haben aufgrund der großen Nachfrage den Buchungszeitraum verlängert und die Anzahl der verfügbaren Kreuzfahrten erhöht, damit sich noch mehr ihrer Kollegen auf einen erholsamen und sicheren Urlaub freuen können.“

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

SOMMERURLAUB MIT DER MSC SEASIDE

 

- SONNE, STRAND UND MEER: DER PERFEKTE SOMMERURLAUB MIT DER MSC SEASIDE IM MITTELMEER 2021

 

München, 22. April 2021

 

•    Die Route des Schiffes bietet zwei brandneue Ziele: Taranto im sonnigen Apulien und das historische Syrakus auf Sizilien

•    Neu: Das private Stranderlebnis in Taranto - exklusiv für Gäste der MSC Seaside

•    Die MSC Seaside mit ihrem einzigartigen Design-Konzept wird diesen Sommer zum ersten Mal im Mittelmeer eingesetzt und macht mit ihren großzügigen Außenflächen das Meer intensiv erlebbar

 

MSC Cruises gab heute bekannt, dass die Gäste der MSC Seaside ein neues, exklusives Stranderlebnis in Taranto erstmals in diesem Sommer erwartet. Der Badeausflug ist eine weitere Neuheit der Route, genauso wie die bereits angekündigten, neuen Zielen in Süditalien: Syrakus auf Sizilien und Taranto in Apulien.

 

Die MSC Seaside mit ihrem einzigartigen Design-Konzept und dem charakteristischen Heck verbringt zum ersten Mal eine Saison im Mittelmeer, so dass Gäste auch in Europa dieses Schiff entdecken und erleben können. Das von der Skyline Miamis inspirierte Schiff wurde so designt, dass die Gäste das Meer und die Sonne noch intensiver erleben können – ideal für den Sommer im Mittelmeer. Mit Außenbereichen, die zu den großzügigsten auf See gehören, und einer ganzen Reihe innovativer Bordangebote werden die Gäste der MSC Seaside einen einmaligen, unvergesslichen Urlaub auf See genießen können.

 

Die MSC Seaside wird sich als zweites Schiff der MSC Grandiosa im Mittelmeer anschließen und die Gäste ab dem 1. Mai 2021 auf einer brandneuen Route willkommen heißen. Die Route umfasst die Häfen Genua, Valletta auf Malta, Syrakus, Taranto und Civitavecchia bei Rom, eine Einschiffung ist in allen vier italienischen Häfen möglich.

 

Laut dem branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises sind Landgänge aktuell nur im Rahmen eines MSC Landausflugs mit Schutzkonzept möglich, mit dem die Gäste in einer „safe Bubble“ die Sehenswürdigkeiten entdecken können. Zu einem richtigen Sommerurlaub gehört auch ein Tag am Meer, deswegen hat MSC Cruises ein neues Ausflugskonzept für Taranto entwickelt, damit die Gäste sicher einen Tag am Strand verbringen können. Die dafür vorgesehenen Lidos, die typisch italienischen Strandbäder, stehen ausschließlich den Gästen von MSC Cruises zur Verfügung.

 

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Da wir weiterhin eine der sichersten Reiseoptionen und trotzdem alle wichtigen Elemente eines Sommerurlaubs anbieten wollten, mussten wir einen Weg finden, damit unsere Gäste auch einen Tag am Strand verbringen können, der dieselben hohen Gesundheits- und Sicherheitsstandards erfüllt wie wir sie an Bord umsetzen. Wir haben deswegen drei Lidos mit allen Einrichtungen eines Beachclubs privatisiert, damit unsere Gäste diesen schönen Küstenabschnitt in Apulien, in der Nähe von Taranto, genießen können. Damit haben wir auch ein Musterkonzept für diese Art von Erlebnis geschaffen und werden nun daran arbeiten, in diesem Sommer weitere exklusive Stranderlebnisse in anderen Destinationen zu schaffen.“

 

Der historische Hafen von Taranto in Apulien ist ein unentdecktes Juwel und das Gebiet eine der schönsten Regionen im charmanten und sonnigen Süden Italiens. Gäste von MSC Cruises können hier einen entspannten Tag an einem ausgezeichneten Strand verbringen, der mit dem Gütezeichen „Blaue Flagge“* ausgezeichnet wurde und feinen Sand, eine sanfte Brise und das türkisfarbene Wasser des Ionischen Meeres verbindet. Das kristallklare Wasser mit einem flach abfallenden Meeresboden ist für Gäste jeden Alters und alle Badearten ideal, sei es eine kurze Erfrischung oder eine anspruchsvolle Runde für aktive Schwimmer.  

 

Insgesamt drei Lidos in der Marina di Taranto stehen an den Tagen, an denen das Schiff dort vor Anker liegt, den MSC-Gästen exklusiv zur Verfügung. Transfers mit Schutzkonzept bringen die Gäste zu festen Zeiten zum Strand und wieder zurück zum Schiff. Die Strandbäder sind mit allen komfortablen Beachclub-Einrichtungen ausgestattet, die man für einen Tag am Meer braucht: Sonnenschirme, bequeme Liegen, eine Bar und ein Restaurant sowie Toiletten, Duschen und Umkleidekabinen. Die Gäste können so sicher sein, dass die Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen im Strandbad denselben hohen Standards entsprechen wie auf dem Schiff.

 

Gianni Onorato ergänzt: „Wir freuen uns sehr, in diesem Sommer mit Taranto ein weiteres neues Ziel in unsere Reiserouten aufnehmen zu können. Wir haben in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden eine Reihe verschiedener Landausflüge mit Schutzkonzept im Programm, damit unsere Gäste diesen wunderschönen Teil Italiens erkunden können, der für jeden Geschmack etwas zu bieten hat - vom Besuch historischer Sehenswürdigkeiten über die Entdeckung der atemberaubende Landschaft bis zum Genuss regionaler Spezialitäten und natürlich einem Tag am Strand.“

 

In Taranto stehen verschiedene Landausflüge mit Schutzkonzept zur Wahl, die Highlights sind:

•    Taranto City Tour: Machen Sie sich bereit, die "Stadt der zwei Meere", wie Taranto oft genannt wird, zu entdecken. Von den Griechen im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet, war Taranto eine der wichtigsten Kolonien und Spuren der griechischen Besiedlung sind noch heute vorhanden.

•   Die "Sassi" in Matera: Matera ist die Stadt der wunderbaren „Sassi“, altertümliche in den Felsen gegrabene Höhlensiedlungen, und die erste Stadt der Welt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Diese Höhlen waren von der Jungsteinzeit bis 1952 bewohnt. Vielleicht wegen der einzigartigen und greifbaren Geschichte ist die Atmosphäre hier außergewöhnlich und der Ort strahlt eine mystische Atmosphäre aus.

•    Alberobello: Berühmt für seine weiß getünchten Trulli-Bauten befindet sich diese Stadt am "Absatz" des italienischen Stiefels. Dank der charakteristischen runden Steinhäuser mit seinen konischen Dächern, den „Trulli“, wurde die Stadt 1996 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Die Tour beinhaltet einen geführten Spaziergang durch die reizvollen Straßen dieses ungewöhnlichen Ortes.

•    Lecce, die berühmte Barockstadt: Genießen Sie den Besuch eines Ortes, der oft als "das Florenz des Südens" bezeichnet wird, die schöne, alte apulische Stadt Lecce, die durch die Zeit der römischen, griechischen, ostgotischen und normannischen Herrschaft beeinflusst und geprägt wurde.

•    Kunst und Kulinarik Apuliens: Grottaglie ist das erste Ziel dieser Entdeckungstour auf den Spuren der Kunst und Tradition Apuliens. Genießen Sie einen geführten Spaziergang durch das Stadtzentrum auf dem Weg zum Keramikviertel, um eine Keramikwerkstatt zu besuchen und die Töpferwaren zu bewundern, für die Grottaglie so berühmt ist.

•    Ostuni und seine Ölmühlen: „Die weiße Dame“, wie Ostuni auch genannt wird, steht auf drei Hügeln in der Gegend von Murge. Das malerische, mittelalterliche Dorf mit seinen weißen Häusern mit gewundenen Straßen und gepflasterten Gassen dominiert die Ebene darunter. Der Ort war eine wichtige griechisch-römische Stadt im ersten Jahrhundert nach Christus. Die Tour beinhaltet den Besuch einer typischen Ölmühle mit einer Verkostung des Olivenöls.

 

Ein zweites neues Reiseziel für die MSC Seaside: Syrakus auf Sizilien

MSC Seaside wird auch ein weiteres neues Ziel für MSC Cruises anlaufen, den sizilianischen Hafen von Syrakus, wo die Gäste die reichen historischen und archäologischen Sehenswürdigkeiten dieser Gegend entdecken können. Darunter fallen das griechische Theater von Syrakus, eines der größten der griechischen Antike, und barocke Städte inmitten der idyllischen Landschaft, in denen die weltberühmten Inspektor Montalbano-Filme gedreht werden. Wer die perfekte Aussicht sucht, findet auf Europas größtem Vulkan Ätna, direkt neben der antiken Pracht des wunderschönen Taorminas gelegen, ein unvergessliches Erlebnis.

 

Die aktuelle Route der MSC Seaside wurde bis Ende Juli 2021 verlängert, dasselbe gilt für die aktuelle Reiseroute der MSC Grandiosa. Die Kreuzfahrten auf der MSC Seaside und der MSC Grandiosa sind derzeit für Reisende aus den Schengen-Ländern sowie aus Bulgarien, Kroatien und Rumänien verfügbar. 

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 

 

*Die charakteristische Blaue Flagge ist eine der weltweit anerkanntesten Gütezeichen für Strände, Marinas und Anbieter von nachhaltigem Tourismus am Meer. Um sich für die Blaue Flagge zu qualifizieren, muss eine Reihe von strengen Umwelt-, Lehr-, Sicherheits- und Zugangskriterien erfüllt und eingehalten werden.


Quelle: MSC Cruises

VEREINBARUNG MIT CRUISE SAUDI

 

- MSC CRUISES UNTERZEICHNET ZUKUNFTSWEISENDE VEREINBARUNG MIT CRUISE SAUDI ÜBER DEN EINSATZ SEINER SCHIFFE IN SAUDI-ARABISCHEN GEWÄSSERN

 

München, 21. April 2021

 

•    Die MSC Magnifica und die MSC Virtuosa, zwei der innovativsten und modernsten Schiffe der Schweizer Reederei, werden in der Region eingesetzt

•    Die Zusammenarbeit ist der erste Meilenstein in der Positionierung Saudi-Arabiens als global bedeutendes Kreuzfahrtziel

 

Cruise Saudi, ein zu 100 % im Besitz eines staatlichen Investmentfonds befindliches Unternehmen mit der Aufgabe, die saudi-arabische Kreuzfahrtindustrie zu entwickeln, und MSC Cruises, die weltweit größte Kreuzfahrtgesellschaft in privater Hand, gaben heute bekannt, Kreuzfahrten im Roten Meer in der kommenden Wintersaison 2021/22 gemeinsam umzusetzen.

 

Fawaz Farooqui, Geschäftsführer von Cruise Saudi, und Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, unterzeichneten in der saudischen Hauptstadt Riad eine zukunftsweisende Rahmenvereinbarung, die den Beginn der neuen Partnerschaft markiert.

 

Im Rahmen der Vereinbarung wird die MSC Magnifica ihren Heimathafen in Dschidda haben. Das Handelszentrum ist eine der größten Städte Saudi-Arabiens und der zweitgrößte Hafen im Nahen Osten mit einer historischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

 

Das Schiff wird von November 2021 bis März 2022 siebentägige Kreuzfahrten im Roten Meer unternehmen und dabei eine Auswahl von Häfen und Zielen in der Region sowie drei saudische Häfen anlaufen, darunter wöchentlich den Hafen von Al-Wadschh, das Tor zum UNESCO-Weltkulturerbe Al-'Ula.

 

Da sich das Königreich auf die Austragung des ersten Formel-1-Rennens im Land, dem großen Preis von Saudi-Arabien 2021, am 5. Dezember in Dschidda vorbereitet, werden die Gäste der MSC Magnifica auch die Möglichkeit haben, dieses aufregende globale Sportereignis während ihrer Reise verfolgen zu können.

 

Zusätzlich zu den Kreuzfahrten der MSC Magnifica im Roten Meer wird das Flaggschiff von MSC Cruises, die MSC Virtuosa, ihr Winterprogramm 2021 im Persischen Golf um einen Hafenstopp in Dammam erweitern, wo die UNESCO-Weltkulturerbestätte Al-Ahsa-Oase auf dem Programm steht.

 

Die MSC Virtuosa wird dieses neue aufregende Ziel von Dezember 2021 bis März 2022 jede Woche anlaufen.

 

Bei der Unterzeichnung der Vereinbarung sagte Farooqui: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit und die langfristige Partnerschaft mit MSC Cruises. Wir freuen uns auch darauf, gemeinsam weitere Möglichkeiten zu finden, um die Anzahl und Größe der Schiffe, die in Zukunft auf saudischen Routen eingesetzt werden, weiter auszubauen. Saudi-Arabien hat Besuchern viel zu bieten. Die neue Zusammenarbeit wird neugierigen Gästen aus aller Welt die Türen öffnen, damit sie als eine der Ersten das reiche saudische Erbe und die herzliche Gastfreundschaft erleben können. Gleichzeitig werden mit dem Tourismus neue Einkommensquellen für aufstrebende Destinationen geschaffen.“

 

Pierfrancesco Vago ergänzte von seiner Seite: „Nachdem ich den kulturellen Reichtum des Landes aus erster Hand erlebt habe, bin ich beeindruckt davon, wie Saudi-Arabien seine Wurzeln und Kultur bewahrt hat, so dass die Welt sie jetzt erleben kann. Ich freue mich sehr, dass MSC Cruises in der Lage sein wird, zur touristischen Öffnung des Königreichs, das eine erstklassige Kreuzfahrt-Destination sein wird, beizutragen. Es wird uns eine Freude sein, Touristen aus aller Welt dabei zu helfen, die unglaublichen Wunder, die unberührte Schönheit der Küste und die historischen Sehenswürdigkeiten zu entdecken.“

 

Die beiden Unternehmen erwarten insgesamt bis zu 170.000 Gäste, die in der kommenden Wintersaison 2021/22 an Bord der beiden MSC Cruises-Schiffe die historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten sowie die Naturwunder Saudi-Arabiens erkunden werden. Auch die Einwohner Saudi-Arabiens werden die Möglichkeit bekommen, ihren Urlaub in ihrem Heimatland zu verbringen und dessen Wunder mit dem Komfort zu erleben, den nur ein Kreuzfahrtschiff zu bieten hat.

 

Internationale Gäste werden Dschidda über direkte Flugverbindungen von den wichtigsten europäischen und internationalen Flughäfen erreichen können, die von Saudia, der Fluggesellschaft des Königreichs, angeflogen werden. Dank einer speziellen Partnerschaft werden die Flugpläne für die Kreuzfahrtgäste auf die Abfahrts- und Ankunftszeiten der beiden Schiffe angepasst, um eine reibungslose An- und Abreise zu gewährleisten.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

SOMMER 2021: NEUE UND AKTUALISIERTE REISEROUTEN BIETEN DEN GÄSTEN VON MSC CRUISES VIELE MÖGLICHKEITEN

 

SOMMER 2021: NEUE UND AKTUALISIERTE REISEROUTEN BIETEN DEN GÄSTEN VON MSC CRUISES VIELE MÖGLICHKEITEN EINEN URLAUB AUF SEE IM MITTELMEER UND GANZ EUROPA ZU GENIESSEN

 

München, 15. April 2021

 

•    MSC Cruises plant am 19. Juni 2021 den Kreuzfahrt-Neustart ab Deutschland

•    Die MSC Seaview wird die MSC Virtuosa in Kiel ersetzen, der Restart der MSC Preziosa ist für den 21. Juni 2021 ab Hamburg und die MSC Musica für den 20. Juni ab Rostock/Warnemünde vorgesehen  

•    Zusätzliche Einschiffungshäfen auf allen Routen ermöglichen es den Gästen, die Anreise zu verkürzen; bis zu 15 Einschiffungshäfen gibt es allein für die Mittelmeerrouten

•    Neu: In Tarent in Apulien erwartet die Gäste ein frisch entwickeltes Stranderlebnis, das exklusiv MSC Seaside-Passagieren zur Verfügung steht

 

 

MSC Cruises hat heute neue und aktualisierte Reiserouten im Mittelmeer und ganz Europa für den kommenden Sommer präsentiert, die den Gästen viele Reisemöglichkeiten für die anstehende Urlaubssaison bieten. Die Schiffe, die diese Routen anbieten, werden unter dem Schutz des gleichen branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls durchgeführt, das seit August 2020 dafür gesorgt hat, dass mehr als 60.000 Gäste auf den Schiffen der Schweizer Reederei im Mittelmeer sicher befördert werden konnten.

 

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Heute haben wir erste Klarheit darüber, welche europäischen Destinationen und Häfen in diesem Sommer als erstes geöffnet sein werden. Dies haben wir in einer Reihe neuer und aktualisierter Reiserouten für die kommende Saison vollständig berücksichtigt, so dass die Gäste ihren Urlaub bei uns mit gutem Gewissen buchen können. Das gesamte Team von MSC Cruises und ich freuen uns darauf, sowohl Stammgäste als auch Kreuzfahrtneulinge an Bord der Schiffe, die in diesem Sommer im Einsatz sein werden, begrüßen zu dürfen und ihnen einen unvergesslichen, erholsamen und vor allem sicheren Urlaub zu bieten.“

„Ich bin zudem sehr zuversichtlich, dass wir in den kommenden Wochen einige dieser Reiserouten weiter ausbauen und weitere Schiffe mit neuen Routen hinzufügen können, da mehr Häfen und Reiseziele, insbesondere in Spanien und Frankreich, zur Verfügung stehen werden.“

 

Im Folgenden ist die vollständige Liste der Reiserouten von MSC Cruises zu finden, die ab sofort für diesen Sommer buchbar sind.

 

Kreuzfahrten ab den norddeutschen Häfen

In Deutschland muss MSC Cruises aufgrund der aktuellen unklaren Lage, was die Öffnung der deutschen Seehäfen für die Kreuzfahrt betrifft, den Start der Sommersaison ab Deutschland auf den 15. Juni 2021 verschieben. Gleichzeitig gab MSC Cruises heute bekannt, dass die MSC Seaview ab dem 19. Juni 2021 als Ersatz für die MSC Virtuosa in Kiel ihren Heimathafen haben wird.

 

Zusätzlich ist geplant, dass die MSC Preziosa am 21. Juni 2021 von Hamburg und die MSC Musica am 20. Juni 2021 von Rostock/Warnemünde in die Saison starten, falls die deutschen Häfen bis dahin wieder zur Verfügung stehen. Für die drei Schiffe ist vorgesehen, dass sie 7-Nächte- oder mehrtägige Routen entweder zu den norwegischen Fjorden oder zu den baltischen Hauptstädten anbieten, wie es das aktuelle Programm vorsieht.

 

„Wir möchten den Gästen danken, die sich sehr geduldig gezeigt haben und ihnen als verlässlicher Partner eine möglichst große Planungssicherheit bieten, damit sie mit gutem Gewissen ihren Urlaub buchen können,“ so Christian Hein, Geschäftsführer von MSC Cruises Deutschland. „Daher arbeiten wir intensiv mit den zuständigen Behörden, Institutionen und Häfen daran, dass einem Kreuzfahrt-Neustart ab dem 19. Juni nichts mehr im Wege steht. Gleichzeitig sind wir sehr stolz darauf, dass wir die wahrscheinlich einmalige Gelegenheit haben, ein Seaside-Klasse-Schiff bei uns in Deutschland beheimatet zu haben. Die Schiffsklasse mit dem einzigartigen Design und dem charakteristischen, von der Skyline Miamis inspirierten Heck wurde speziell für warme Gefilde entwickelt. Kern des innovativen Architekturansatzes war es, das Meer und die Natur auf neuartige Weise erlebbar zu machen. Direkt über den Wellen können die Gäste auf einer Außenpromenade den Sonnenuntergang bei einem Aperitif genießen, ein gemütliches Frühstück einnehmen oder am Heckpool in der Sonne relaxen, während das Schiff in die schönsten Destinationen Nordeuropas ein- und ausläuft. Panorama-Lifte, Glasbrücken, ein futuristischer Skywalk namens Bridge of Sighs 40 Meter über dem Meer und eine Zipline quer über das Oberdeck verbinden das Borderlebnis mit der Natur.“

 

Drei Schiffe im westlichen Mittelmeer, die Italien und Malta anlaufen    

Die aktuelle 7-Nächte-Route der MSC Grandiosa, bei der das Schiff die italienischen Häfen Genua, Civitavecchia bei Rom, Neapel, Palermo sowie Valletta auf Malta anläuft, wird verlängert. Die spanischen Destinationen Valencia und Barcelona werden in die aktuelle Reiseroute des Schiffes aufgenommen, sobald diese Häfen wieder für die Kreuzfahrt geöffnet sind.

 

Die MSC Seaside wird am 1. Mai 2021 von Genua aus starten und die bei MSC Cruises neu eingeführten Häfen Syrakus auf Sizilien und Tarent in Apulien sowie Civitavecchia bei Rom und Valetta auf Malta besuchen. Die Reiseroute des Schiffes wird um einen Stopp im französischen Hafen von Marseille ergänzt, sobald dessen Verfügbarkeit bestätigt ist.

 

Zusätzlich zu den Landausflügen mit Schutzkonzept, die MSC Cruises für diese Route kreiert hat, wird die MSC Seaside ein spezielles, eigens entwickeltes Stranderlebnis in Tarent anbieten, das exklusiv den Gästen des Schiffes zur Verfügung steht. Weil ein Tag am Strand zu einem Sommerurlaub dazugehört, werden die Gäste der MSC Seaside nun die Möglichkeit haben, sich am Sandstrand und im klaren Wasser des Ionischen Meeres zu entspannen.

 

Die MSC Seashore wird Ende Juli als neues Flaggschiff Teil der MSC Cruises Flotte und vom 1. August bis zum 31. Oktober 2021 7-Nächte-Kreuzfahrten mit Anläufen in den italienischen Häfen Genua, Neapel und Messina sowie Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich im Portfolio haben.

 

Drei Schiffe im östlichen Mittelmeer, die Italien, Griechenland, Kroatien und Montenegro anlaufen

MSC Cruises wird in der kommenden Sommersaison drei Schiffe in dieser beliebten Region einsetzen und eine Reihe unterschiedlicher Routen im östlichen Mittelmeer anbieten. Die Schiffe werden in Italien die Häfen Triest, Venedig und Bari sowie in Griechenland Piräus bei Athen für die Einschiffung nutzen und einige der schönsten griechischen Inseln, Kotor in Montenegro sowie die pulsierenden Häfen Dubrovnik und Split in Kroatien auf ihrer Route haben.

 

Die MSC Orchestra wird erstmals am 05. Juni 2021 wieder auf Kreuzfahrt gehen. Sie wird jeden Samstag Gäste im Hafen von Venedig und jeden Sonntag in Bari aufnehmen, um dann die griechischen Inseln Korfu und Mykonos sowie Dubrovnik in Kroatien zu besuchen.

 

Die MSC Splendida wird ab dem 12. Juni 2021 samstags in Triest und dienstags in Bari die Einschiffung der Gäste vornehmen und Dubrovnik in Kroatien, Korfu in Griechenland und Kotor in Montenegro anlaufen.

 

Abgerundet wird das Angebot im östlichen Mittelmeer durch die MSC Magnifica. Sie wird ab dem 20. Juni 2021 sonntags in Venedig, montags in Bari und mittwochs in Piräus bei Athen Gäste an Bord nehmen und einen Stopp auf der griechischen Insel Mykonos und in Split in Kroatien einlegen.

 

Kreuzfahrten rund um Großbritannien – exklusiv für den britischen Markt

Ab dem 20. Mai 2021 wird das neue Flaggschiff der Reederei, die MSC Virtuosa, seine Jungfernfahrt und die anschließende Saison in Großbritannien verbringen und zunächst Mini-Kreuzfahrten ab Southampton mit Stopps in Portland in Dorset an der Juraküste anbieten. Ab dem 12. Juni 2021 wird sie 7-Nächte-Kreuzfahrten ab Southampton mit weiteren Einschiffungsmöglichkeiten in Liverpool sowie Greenock bei Glasgow anbieten und ebenfalls Portland sowie Belfast im Norden Irlands besuchen. Diese Kreuzfahrten sind ausschließlich den Einwohnern Großbritanniens vorbehalten. Sie stehen sowohl geimpften als auch nicht geimpften Gäste offen, alle Gäste werden vor der Einschiffung getestet.

 

Gianni Onorato ergänzt: „Wir sind sehr stolz darauf, unseren Gästen und Reisebüropartnern für den kommenden Sommer eine wachsende Auswahl an Kreuzfahrten zu einer Reihe verschiedener Ziele im Mittelmeer und in Europa anbieten zu können. Die eingesetzten Schiffe umfassen nur einen Teil unserer Flotte, aber unsere beiden neuesten Schiffe, die MSC Virtuosa und die MSC Seashore, die beide 2021 in Dienst gestellt werden, sind Teil des neuen Programms. Ihre Präsenz in dieser nächsten Restartphase zeigt, dass wir an die anhaltende Attraktivität von Kreuzfahrten glauben. Aus diesem Grund haben wir unsere Neubaupläne für die kommenden Jahre bestätigt und freuen uns auf eine schrittweisen Restart unserer gesamten Flotte in den kommenden Monaten bis zur Wintersaison.“

 

MSC Cruises bestätigt zudem die pandemiebedingte Absage der Karibik-Abfahrten ab den US-Häfen bis einschließlich 30. Juni 2021.

 

Gäste, die von einer der Änderungen betroffen sind, werden von ihrem Reiseberater oder MSC Cruises direkt kontaktiert. Die flexiblen Buchungsbedingungen gelten für alle Buchungen, die vor dem 31. Mai 2021 getätigt werden. 

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC VIRTUOSA IM SOMMER 2021

 

MSC CRUISES SETZT SEIN NEUES FLAGGSCHIFF MSC VIRTUOSA IM SOMMER 2021 IN GROSSBRITANNIEN EIN

 

München, 29. März 2021

 

•    Die MSC Seaview mit ihrem innovativen Design-Konzept wird die MSC Virtuosa in Deutschland ersetzen

•    Eine Einschiffung für die MSC Virtuosa wird in den englischen Häfen Southampton und Liverpool sowie in Glasgows Kreuzfahrthafen Greenock in Schottland möglich sein

•    Landausflüge mit Schutzkonzept werden in allen Häfen sowie auf der Isle of Portland an Großbritanniens Juraküste und in der Kulturstadt Belfast in Nordirland möglich sein

•    Alle Abfahrten sind ausschließlich für britische Gäste jeden Alters, sowohl für nicht geimpfte als auch für geimpfte, verfügbar

 

 

MSC Cruises hat heute angekündigt, dass die Schweizer Reederei ihr neuestes Flaggschiff für sichere Sommerkreuzfahrten rund um Großbritannien einsetzen wird, die ausschließlich britischen Gästen zur Verfügung stehen werden. Die MSC Virtuosa wird ihre Jungfernfahrt am 20. Mai 2021 ab Southampton als erste einer Reihe von 3- und 4-Nächte-Mini-Kreuzfahrten antreten, bevor sie ab dem 12. Juni 2021 7-Nächte-Kreuzfahrten mit drei Einschiffungshäfen in England und Schottland unternimmt.

 

Alle Reisen stehen ausschließlich Gästen mit britischem Wohnsitz zur Verfügung – egal welchen Alters, mit und ohne COVID-19-Impfung. Alle Gäste werden vor der Einschiffung getestet. Nicht geimpfte Gäste müssen außerdem einen Nachweis über einen negativen Test vorlegen, der bis zu 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde. Weitere Maßnahmen vor der Einschiffung und an Bord gelten sowohl für die Gäste als auch für die Besatzung – gemäß dem branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises.

 

Die vier Nächte dauernden Mini-Kreuzfahrten werden ab Southampton angeboten. Das Schiff wird die Isle of Portland in Dorset an der britischen Juraküste anlaufen, wo die Gäste an Land gehen und einen Tag am Strand verbringen können. Die Reiseroute beinhaltet auch zwei Tage auf See, damit die Gäste die unglaubliche Vielfalt an Einrichtungen genießen können, die die MSC Virtuosa zu bieten hat.  

 

Ab dem 12. Juni 2021 können Urlauber auf 7-Nächte-Kreuzfahrten gehen, die Zwischenstopps in Portland und der Kulturstadt Belfast in Nordirland umfassen und mehrere Einschiffungshäfen bieten, darunter Liverpool und Greenock in der Nähe von Glasgow in Schottland.

 

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Wir sind unglaublich stolz darauf, dass wir britischen Gästen jeden Alters unser neuestes Schiff MSC Virtuosa für ihren Sommerurlaub anbieten können. Ich bin sicher, dass sie eine fabelhafte Zeit an Bord haben werden, mit all dem, was dieses unglaublich innovative Schiff zu bieten hat.“

 

Die MSC Virtuosa war bisher für Nordeuropa-Routen ab Deutschland vorgesehen, sie wird durch MSC Seaview ersetzt. MSC Cruises wird alle betroffenen Gäste und Reisebüros kontaktieren.

 

„Wir freuen uns, dass wir mit der MSC Seaview zum ersten Mal ein Schiff der innovativen Seaside-Klasse in Deutschland begrüßen dürfen,“ sagt Christian Hein, Geschäftsführer von MSC Cruises Deutschland. „Bisher wurde die Schiffsklasse mit dem neuartigen Designkonzept, das das Meer intensiv erlebbar macht, nur in warmen Regionen wie der Karibik, Südamerika oder dem Mittelmeer eingesetzt. Eine Außenpromenade, kurz über den Wellen, ein gläserner Skywalk, 40 Meter über dem Meer, Panorama-Lifte, Glasstege, ein Zipline quer über dem Oberdeck und jede Menge Außenfläche stellen das Meer und die Natur in den Mittelpunkt des Erlebnisses. Mit feinster Kulinarik, Live-Musik und Weltklasse-Entertainment sowie dem größten MSC Aurea Spa der Flotte bietet das Schiff aber auch als Kontrastprogramm dazu ein Verwöhnprogramm für alle Sinne.“

 

MSC Cruises hat seinen Kreuzfahrtbetrieb bereits im August 2020 wieder aufgenommen, nachdem die Aufsichtsbehörden in ganz Europa ein Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll genehmigt hatten, das die Gesundheit und das Wohlergehen der Gäste von MSC Cruises, der Crew und der Menschen in den Orten, die die Schiffe besuchen, schützt.

 

Mehr als 55.000 Gäste haben bis heute einen sicheren Kreuzfahrturlaub, einschließlich neuen Landausflügen mit Schutzkonzept, verantwortungsvoll genießen können.

 

Das Protokoll wurde im Jahr 2020 unter Mitwirkung internationaler Gesundheitsexperten - darunter die hochkarätig besetzte COVID-19 Expertengruppe von MSC Cruises - und in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen nationalen und regionalen Gesundheits-, Verkehrs- und Sicherheitsbehörden in ganz Europa entwickelt.  

 

Über die MSC Virtuosa

Die MSC Virtuosa wurde im Februar ausgeliefert und ist eines der innovativsten und ökologisch fortschrittlichsten Schiffe von MSC Cruises. Sie gehört zur Meraviglia Plus-Klasse, die sich durch eine 112 Meter lange Promenade unter einem atemberaubenden LED-Himmel, dem Herzen des Schiffes, auszeichnet.

Das Schiff mit 19 Decks wird seinen britischen Gästen das Beste an feinen Restaurants, Weltklasse-Unterhaltung, gemütlichen Bars und Lounges, Boutique-Shopping, Spa- und Fitnesszentren, einen Aquapark und Kids Clubs für alle Altersklassen bieten.

Der brandneue MSC Starship Club mit dem weltweit ersten humanoiden Roboter-Barkeeper, der ein futuristisches Bar- und Unterhaltungserlebnis bietet, wird wahrscheinlich ein großer Anziehungspunkt für alle Gäste sein.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

DIE NEUEN LNG-KREUZFAHRTSCHIFFE VON MSC CRUISES

 

SAUBERE SCHIFFSTREIBSTOFFE: TOTAL STELLT DIE FLÜSSIGERDGAS-VERSORGUNG FÜR DIE NEUEN LNG-KREUZFAHRTSCHIFFE VON MSC CRUISES

 

München, 25. März 2021

 

•    Flüssigerdgas (LNG=Liquefied Natural Gas) wird die Emissionen der Schiffe deutlich reduzieren und die Luftqualität in den Häfen, die die Schiffe anlaufen, verbessern

•    Die neuen LNG-Schiffe von MSC Cruises sollen die technologisch und ökologisch fortschrittlichsten der Welt werden

 

MSC Cruises und Total, ein führender französischer Gas- und Elektrizitätsversorger, gaben heute eine Liefervereinbarung über rund 45.000 Tonnen Flüssigerdgas (LNG) pro Jahr für die LNG-betriebenen Kreuzfahrtschiffe, die ab 2022 in Dienst gestellt werden, von MSC Cruises bekannt.

 

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, dazu: „Diese Vereinbarung ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg zu einer fortlaufenden Verbesserung unseres ökologischen Fußabdrucks, bei dem LNG momentan eine entscheidende Rolle spielt. Während wir uns auf die Indienststellung unseres ersten von drei neuen LNG-betriebenen Kreuzfahrtschiffen im Jahr 2022 vorbereiten, haben wir durch diese wichtige Vereinbarung nun die Versorgung unserer modernsten und umweltfreundlichsten Schiffe mit Flüssigerdgas im Mittelmeer gesichert.“  

 

Als Schiffstreibstoff eingesetzt, reduziert LNG die Emissionen von Schiffen stark (siehe Seite 2), was zu einer deutlichen Verbesserung der Luftqualität führt. Dies ist besonders wichtig für Küstenorte und Hafenstädte. Diese Vereinbarung wirkt sich daher nicht nur positiv auf den Ort aus, an dem die LNG-Bunkerung stattfinden wird, nämlich in Marseille, sondern auch auf alle Häfen, in denen die Kreuzfahrtschiffe künftig im Mittelmeer anlegen werden.

 

Die LNG-betriebenen Schiffe von MSC Cruises werden zu den technologisch fortschrittlichsten Kreuzfahrtschiffen der Welt gehören und eine Reihe von Umweltinnovationen auf den Markt bringen. Dazu gehört vor allem eine 50-Kilowatt-Festoxid-Brennstoffzellentechnologie mit LNG-Antrieb, die das Potenzial hat, die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu einem herkömmlichen LNG-Antrieb um weitere 25 % zu reduzieren.

 

Total wird die LNG-betriebenen Kreuzfahrtschiffe von MSC Cruises, die auf den Mittelmeerrouten eingesetzt werden, durch einen Schiff-zu-Schiff-Transfer bebunkern und dabei sein zweites, derzeit im Bau befindliches LNG-Bunkerschiff einsetzen. Dieses Schiff wird die höchsten technischen und ökologischen Standards erfüllen: Es wird selbst LNG als Triebstoff verwenden und eine vollständige Rückverflüssigung des sogenannten Boil-off-Gases gewährleisten.

 

LNG als Schiffstreibstoff

 

LNG als Schiffstreibstoff hat an Fahrt aufgenommen und sich positiv entwickelt, da sich die globale Schifffahrtsindustrie an die strengeren Emissionsstandards anpassen will.

 

Als Schiffstreibstoff eingesetzt, hilft LNG folgende Emissionen in den Schiffsabgasen zu reduzieren:

 

Eine Reduktion der Schwefelemissionen um 99%

Eine Reduktion der Feinstaubemissionen um 99 %

Eine Reduktion der Stickstoffoxid-Emissionen um bis zu 85%

Eine Reduktion der Treibhausgasemissionen um etwa 20 %.

 

LNG stellt eine verfügbare und wettbewerbsfähige Lösung dar, die zur langfristigen Strategie der internationalen Seeschifffahrts-Organisation (IMO) zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen von Schiffen beiträgt. Die LNG-Bunkerinfrastruktur hat sich dementsprechend weiterentwickelt, wobei sowohl mehrere führende Häfen als auch LNG-Bunkerlieferanten wichtige Initiativen ins Leben gerufen und zu bedeutenden Fortschritten in dieser Entwicklung beigetragen haben. LNG als Schiffstreibstoff ist auch die Basis für die Einführung von grünerem BioLNG in der Zukunft.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC Cruises Mini- und 7-Nächte-Kreuzfahrten

 

MSC CRUISES NIMMT SEINEN KREUZFAHRTBETRIEB IN GROSSBRITANNIEN WIEDER AUF

 

• Die Schweizer Reederei bietet britischen Urlaubern eine Reihe von Sommer-Kreuzfahrten rund um das Vereinigte Königreich

• Die Kreuzfahrten mit Landausflügen mit Schutzkonzept stehen allen britischen Gästen jeden Alters offen - sowohl nicht geimpften als auch geimpften Briten

 

München, 19. März 2021

 

MSC Cruises kündigt eine Reihe von Mini- und 7-Nächte-Kreuzfahrten ausschließlich für britische Gäste rund um Großbritannien an. Die 7-Nächte-Abfahrten beinhalten zudem Landausflüge mit Schutzkonzept.

 

Auf allen Reisen sind britische Familien und Gäste jeden Alters willkommen - sowohl diejenigen, die noch auf ihre COVID-19 Impfung warten, als auch diejenigen, die bereits geimpft sind.

 

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises,dazu: „Seit August letzten Jahres führen wir unter dem Schutz unseres branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls sicher und verantwortungsbewusst Kreuzfahrten im Mittelmeer durch. Durch diese Erfahrung haben wir eine große Expertise, viel Wissen und Daten über die Durchführung sicherer Kreuzfahrten erworben. Dank eines Protokolls, das so konzipiert wurde, dass es an die Entwicklung der Pandemie an Land angepasst werden kann, haben wir bis heute mehr als 50.000 Gäste sicher befördert - auf Kreuzfahrten nach Italien, Malta und Griechenland. Diese Gäste haben einen angenehmen, erholsamen Urlaub erlebt, bei dem sowohl an Bord unserer Schiffe als auch bei unseren Landausflügen mit Schutzkonzept für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden gesorgt wurde.“

 

Alle Großbritannien-Abfahrten ab dem 20. Mai 2021 werden vom neuen Kreuzfahrtterminal in Southampton erfolgen. Die Schweizer Reederei plant zudem Einschiffungsmöglichkeiten in weitere Häfen in Großbritannien, wozu demnächst weitere Details bekanntgegeben werden. 

 

Alle Gäste werden vor der Einschiffung einem Corona-Antigentest unterzogen. Nicht geimpfte Gäste müssen zudem einen Nachweis über einen negativen Coronatest erbringen, der innerhalb der letzten 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde. Weitere Schutz-Maßnahmen vor der Einschiffung und an Bord im Rahmen des Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises gelten sowohl für Gäste als auch für die Besatzung.

 

Das Protokoll wurde 2020 unter Mitwirkung internationaler, hochkarätiger Gesundheitsexperten und in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen nationalen und regionalen Gesundheits-, Verkehrs- und Sicherheitsbehörden in ganz Europa entwickelt.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

Yacht Club der MSC Cruises Flotte

 

MSC CRUISES BAUT SEIN EXKLUSIVES MSC YACHT CLUB ANGEBOT WEITER AUS

 

- Die MSC Seashore erhält den größten und luxuriösesten Yacht Club der MSC Cruises Flotte, mit einer größeren Außenfläche sowie neuen exklusiven und luxuriösen Suiten.

- Die MSC Virtuosa bietet seinen MSC Yacht Club-Gästen ein erweitertes VIP-Erlebnis.

 

München, 18. März 2021

 

Mit jedem neu gebauten Schiff entwickelt MSC Cruises das Borderlebnis weiter. Mit den beiden neuesten Schiffen der Schweizer Reederei, der MSC Virtuosa und der MSC Seashore, wurde der exklusive MSC Yacht Club noch weiter ausgebaut. Bei beiden Schiffen handelt es sich um verlängerte Versionen ihrer Schwesterschiffe, so dass auch dem MSC Yacht Club mehr Platz zu Verfügung steht – für größere öffentlichen Flächen und noch mehr Platz im Freien. Insbesondere die MSC Seashore wird den bisher größten MSC Yacht Club mit fast 3.000 Quadratmetern exklusiver Fläche bieten.

 

Das 2008 eingeführte "Schiff-im-Schiff"-Konzept hat bereits zu seiner Einführung mit seinem exquisiten Premium-Kreuzfahrterlebnis einen neuen Standard in der Branche gesetzt. Denn das Konzept verbindet die Vorteile einer privaten Yacht mit viel Exklusivität und Privatsphäre mit dem umfangreichen Freizeit- und Unterhaltungsangebot eines großen Kreuzfahrtschiffs. Inzwischen gibt es den MSC Yacht Club auf mehr als der Hälfte der Schiffe der MSC Cruises Flotte.

 

Damit sich die Gäste wie echte VIPs fühlen, ist das MSC Yacht Club All-Inclusive-Erlebnis auf den Gast maßgeschneidert. Der 24-Stunden-Butler lernt die persönlichen Vorlieben jedes Gastes und bietet einen herzlichen und unaufdringlichen Service. Der engagierte Concierge kümmert sich um alle Wünsche, von der Organisation privater Landausflüge über die Reservierung des Spas bis zur morgendlichen Lieferung der Wunschtageszeitung auf die Kabine. Kein Wunsch ist zu groß oder zu klein.

 

Gäste genießen das stilvolle, gehobene Ambiente, das nur mit einer speziellen Schlüsselkarte exklusiv für MSC Yacht Club Gäste zugänglich ist. Wenn die Gäste die Lobby betreten, bestimmt die funkelnden Swarovski-Treppe den ersten Eindruck und sorgt für einen Hauch glamouröser Raffinesse, der die Gäste im gesamten Yacht Club erwartet, besonders in den geräumigen und wunderschön gestalteten Suiten.

 

Der MSC Yacht Club ist berühmt für die beste Aussicht des Schiffes. Direkt am prestigeträchtigen Bug gelegen haben die Gäste hier einen einzigartigen Panoramablick, den sie bei einem Glas Champagner oder einem anderen Lieblingsgetränk in der eleganten Top Sail Lounge genießen können. Hier werden tagsüber und abends Getränke und Gourmet-Canapés serviert, während die Welt an den Gästen vorüberzieht. Die Lounge hat von morgens bis abends etwas Besonderes zu bieten: Die Gäste können sich hier nach einem Ausflug an Land einen typisch britischen Afternoon Tea zubereiten oder den Abend bei Live-Musik und einem Cocktail ausklingen lassen. Das private Fine-Dining-Restaurant ist zum Frühstück, Mittag- und Abendessen geöffnet und bietet ein täglich wechselndes À-la-carte-Menü mit Spezialitäten des Küchenchefs, eine große Auswahl an Gourmet-Gerichten, die durch eine umfangreiche Weinkarte ergänzt und in einem eleganten Ambiente mit tadellosem Service serviert wird.

 

Auf dem weitläufigen, privaten Sonnendeck mit Pool können die Gäste auf einer bequemen Sonnenliege entspannen, in einer der schattigen Cabanas relaxen und dabei ein Buch lesen oder eine Pause im Whirlpool einlegen und dabei einen Cocktail oder einen leichten Happen von der gut sortierten Bar mit Grill genießen.

 

Die MSC Seashore verfügt über den größten und luxuriösesten MSC Yacht Club der Flotte

 

Der MSC Yacht Club auf der MSC Seashore, der sich über vier Decks erstreckt, wird zum größten und luxuriösesten der Flotte von MSC Cruises ausgebaut und bietet fast 3.000 Quadratmeter exklusive Fläche.

 

Der Eingang zum Yacht Club wird mit einer 46 qm großen, hinterleuchteten Wand aus Onyxmarmor, die sich über drei Decks erstreckt, noch glamouröser sein. Die bei MSC Cruises berühmten, funkelnden Swarovski-Treppen verbinden vier Decks miteinander und geben den Gästen das Gefühl, ein echter VIP zu sein, wenn sie den Yacht Club betreten.

Der private Poolbereich und das Sonnendeck sind geräumiger als je zuvor. Es wurde auf 2.000 qm vergrößert, mit einem erweiterten Privatpool und einem neuen Panorama-Whirlpool mit acht Plätzen und individuell einstellbaren Düsen sowie einem Standard-Whirlpool versehen.

Gäste stehen 131 glamourösen Suiten zur Verfügung. Dabei haben die Gäste die Wahl aus fünf verschiedene Kabinentypen, darunter die traditionellen Interieur-, Deluxe- und Royal-Suiten sowie 41 neu eingeführte Deluxe Grand Suiten mit extra viel Platz und einem begehbaren Kleiderschrank, plus zwei brandneue Owner's Suiten.

Die Owner's Suiten sind das Highlight des MSC Yacht Clubs. Die mit 98 qm Fläche größten Suiten auf dem Schiff bieten unvergleichlichem Komfort mit einem großen privaten Balkon mit Whirlpool und Outdoor-Wohnbereich, Panorama-Glaswand für einen beeindruckenden Meerblick sowie einem separaten Ess- und Wohnbereich.

Ab November 2021 wird die MSC Seashore Ocean Cay MSC Marine Reserve auf den Bahamas anlaufen. MSC Yacht Club Gäste profitieren hier von exklusiven Privilegien an Land, wie einem Privatstrand und das Ocean House, das All-inclusive-Getränke und Speisen serviert.

 

Das weiter entwickelte MSC Yacht Club VIP-Erlebnis der MSC Virtuosa

 

Insgesamt warten 103 exklusiven Suiten auf die Gäste, darunter zwei MSC Yacht Club Royal Suiten mit einem privaten Whirlpool auf dem großen Balkon und acht neue MSC Yacht Club Maisonette-Suiten.

Die beeindruckenden Maisonette-Suiten erstrecken sich über zwei Decks. Das untere Deck verfügt über einen offenen Wohn- und Essbereich mit einem Sofa, das sich in ein Doppelbett umwandeln lässt, sowie über ein Badezimmer mit Dusche. Auf der zweiten Ebene befindet sich das Hauptschlafzimmer und ein Badezimmer mit Badewanne. Für den ultimativen Luxus verfügt jede Maisonette-Suite über einen großen privaten Balkon mit eigenem Whirlpool.

Der MSC Yacht Club auf der MSC Virtuosa bietet 1.225 qm Außenfläche mit einem exklusiven Pool und großzügigem Sonnendeck, schattigen Cabanas und Whirlpools.

 

DIE VORTEILE DES MSC YACHT CLUB AUF EINEN BLICK

 

Das All-Inclusive-Erlebnis mit einer Vielzahl von inkludierten Leistungen:

  • Bevorzugter Check-in und Check-out sowie bevorzugte Ein- und Ausschiffung bei Landgängen
  • 24-Stunden-Butler-Service plus engagiertem Concierge-Service, die das Kreuzfahrterlebnis auf die persönlichen Wünsche eines jeden einzelnen Gastes anpassen
  • Unbegrenzte Getränke und feinste Speisen im MSC Yacht Club
  • Ein inkludiertes Internet-Paket mit unbegrenztem Datenvolumen für zwei Geräte
  • Freier Zugang zur Thermal Suite im MSC Aurea Spa
  • Maßgeschneiderte Erlebnisse von Shopping bis zu Landausflügen
  • Nespresso-Kaffeemaschine und kostenlose Minibar in jeder Suite, personalisiert auf die individuellen Vorlieben der Gäste
  • Zimmerservice, damit die Gäste einen gemütlichen Morgen mit Frühstück im Bett genießen können
  • Weitere persönliche Aufmerksamkeiten wie ein Auspack- und Einpackservice für das Gepäck, eine Zeitung, die jeden Tag in die Kabine geliefert wird, eine Kleinigkeit, die jeden Abend zum Betten-Aufschlagen auf dem Kopfkissen zu finden ist sowie jeden Tag eine andere Auswahl an süßen oder herzhaften Canapés.

 

VIP-Erlebnis im exklusiven MSC Yacht Club:

  • Spezieller, abgetrennter Bereich des Schiffes, der nur MSC Yacht Club Gäste zur Verfügung steht
  • Die beste Lage für die 70 bis 103 Suiten, die mit einem Kissenmenü, Bettwäsche aus ägyptischer Baumwolle und Memory-Schaum-Matratzen für einen erholsamen Schlaf sorgen.
  • Panoramablick von der Top-Sail-Lounge mit einer klassischen englischen Afternoon Tea-Zeremonie, feinen Delikatess-Häppchen bei Tag und Nacht und Live-Unterhaltung am Abend.
  • Gourmet-Restaurant mit A-la-carte-Dining zum Frühstück, Mittag- und Abendessen, in dem die Gäste zu der Zeit essen gehen können, die ihnen am besten passt.
  • Ein privates und geräumiges Pool-Deck, das Whirlpools, eine Liegefläche sowie eine Bar im Freien bietet. Die Gäste können hier den allerbesten Blick vom Bug des Schiffes auf das Meer genießen.

 

Der MSC Yacht Club ist auf allen Schiffen der Fantasia-, Meraviglia- und Seaside-Klasse verfügbar.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

SPEZIALITÄTENRESTAURANTS AN BORD DER MSC VIRTUOSA

 

MSC CRUISES FÜHRT ZWEI NEUE SPEZIALITÄTENRESTAURANTS AN BORD DER MSC VIRTUOSA EIN

 

- Das neue Flaggschiff bietet eine unglaubliche Auswahl an Restaurants und Bars mit den besten internationalen Länderküchen und Gerichten

- Die Gäste können sich auf zwei neue kulinarische Konzepte freuen: Das HOLA! Tacos & Cantina und das Indochine Restaurant

 

München, 04. März 2021

 

MSC Cruises hat heute Details zum umfangreichen gastronomischen Angebot an Bord der MSC Virtuosa bekannt gegeben, dem neuen Flaggschiff des Unternehmens.

 

Mit fünf raffinierten Spezialitätenrestaurants, fünf im Reisepreis inklusive A-la-carte-Restaurants, einem inkludierten Buffetrestaurant mit großer Auswahl und 1.336 Plätzen sowie 21 Bars und Lounges haben die Gäste eine unglaubliche Auswahl an legeren oder eleganten gastronomischen Angeboten. Inspiriert von den mediterranen Wurzeln von MSC Cruises, wo die Leidenschaft für gutes Essen zuhause ist, spielt der kulinarische Genuss an Bord eine wesentliche Rolle. So können die Gäste auch an Bord neue Kulturen, Aromen und Länderküchen geschmacklich entdecken, während sie auf dem Weg zu ihrem nächsten Reiseziel auf der ganzen Welt fahren.

 

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Das Essen an Bord der MSC Schiffe ist ein kulinarisches Erlebnis, bei dem landestypische Gerichte, global inspirierte Menüs und exquisite Kunstfertigkeit im Mittelpunkt unseres Angebots stehen. Als Unternehmen sind wir ständig auf der Suche nach neuen und außergewöhnlichen Erlebnissen, die das Talent unserer internationalen Köche unter Beweis stellen und unsere Gäste auf eine kulinarische Entdeckungsreise mitnehmen. Die MSC Virtuosa wird zwei brandneue Spezialitätenrestaurants bieten – das HOLA! Tacos & Cantina und das Indochine. Diese beiden neuen Restaurants wurden von unserem talentierten, kulinarischen Team exklusiv für MSC Cruises entwickelt. Sie bauen auf dem Erfolg unserer bestehenden, beliebten Spezialitätenrestaurant-Konzepten auf und entwickeln dafür unser gastronomisches Angebot mit neuen und innovativen Ideen weiter.“

 

HOLA! TACOS & CANTINA: ENTSPANNTE, LATEINAMERIKANISCH INSPIRIERTE KÜCHE

Dieses neue Fast-Casual-Streetfood-Konzept, das zum Mittag- und Abendessen geöffnet hat, bietet eine Auswahl an lateinamerikanischen und mexikanisch inspirierten Gerichten und Getränken, die in einer entspannten und freundlichen Atmosphäre nach dem Sharing-Prinzip genossen werden können: Gäste können aus einer verlockenden Auswahl an Gerichten wählen, wie etwa blaue Mais-Tacos und Nachos, authentische Rinder-Empanadas, leckere Tamale, Tortilla-Suppe oder vegetarischen Tacos. Dazu werden Getränke, wie Agua Fresca oder eine Auswahl an Top-10-Tequilas und Mezcals serviert. Eine eigene Salsa-Bar mit sechs hausgemachten Salsas und einer großen Auswahl an würzigen Saucen sowie eine frische Guacamole-Station runden das Erlebnis ab. Die Gäste können wählen, ob sie sich ihre Guacamole zubereiten lassen oder die Guacamole selbst an ihrem Tisch anrichten. Als Nachspeise wartet eine süße Nascherei an der brandneuen Mexican Ice Cream Taco Bar.

 

INDOCHINE: FUSION-FOOD MIT KULINARISCHEM TWIST

Dieses neue, originelle Konzept bietet den Gästen vietnamesische Klassiker mit einem französischen Twist und kombiniert so zwei köstliche kulinarische Traditionen. Auf der Speisekarte finden sich zahlreiche vegetarische und vegane Optionen sowie eine Vielzahl an leckeren Gerichten, die im Familienkreis serviert oder mit Freunden geteilt werden können. Von grünen Papaya-Salaten über Beef Bo Buns und französisch gebratene Schnecken bis hin zu vietnamesischen Veggie-Crêpes bietet die Auswahl gesunde und ausgewogene Gerichte mit sorgfältigen Kombinationen aus süßen, sauren, salzigen, bitteren und scharfen Aromen. Darüber hinaus bietet die umfangreiche Weinkarte sowohl edle Sorten aus der Neuen als auch aus der Alten Welt. Tropische Cocktails runden das authentische Erlebnis ab.

 

BELIEBTE SPEZIALITÄTENRESTAURANTS

Auf der MSC Virtuosa wird es auch drei beliebte Spezialitätenrestaurants geben, die die Gäste bereits von anderen MSC Schiffen kennen und schätzen:

Das traditionelle amerikanische Steakhaus Butcher's Cut zelebriert feinste Handwerkskunst und höchste Qualität. Das Butcher's Cut ist ein wahrer Traum für Steak-Liebhaber und bietet Spezialitäten wie Dry-Aged Tomahawk, T-Bone Steak sowie Surf and Turf. Die Speisen werden in einer offenen Schauküche des entspannten und anspruchsvollen Restaurants zubereitet, das von der goldenen Ära Amerikas inspiriert wurde.

Das stilvolle Kaito Teppanyaki Restaurant bietet auf zwei Teppanyaki-Grills den modernen Ost-West-Fusion-Stil der japanischen Küche, wo die Köche die Gäste mit spektakulären Tricks begeistern und unterhalten, während sie köstliche Gerichte direkt vor den Augen der Gäste zubereiten.

Ein intimeres Erlebnis bietet die Kaito Sushi Bar, in der die Gäste oberhalb der belebten Promenade beobachten können, wie ihr frisches Sushi, Sashimi und Tempura von den Sushi-Meisterköchen zubereitet werden.

 

UMFANGREICHES BUFFET UND ELEGANTE HAUPTRESTAURANTS

Ein fester Bestandteil des Dining-Erlebnisses ist das Marketplace Buffetrestaurant mit 1.336 Sitzplätzen, das von morgens bis abends geöffnet ist und eine große Auswahl an internationalen Gerichten serviert - mit offener Küche, einer Mozzarella-Manufaktur, frisch gebackenem Brot und einem Marktplatz mit frischer Pasta sowie Obst und Gemüse.

Im Sommer 2021 wird für das Buffetrestaurant dasselbe Gesundheits- und Sicherheitskonzept gelten wie auf dem Schwesterschiff MSC Grandiosa. Dabei werden die Gerichte für die Gäste auf den Tellern nach Wunsch angerichtet und die Sitzplätze sind nach dem Social Distancing-Prinzip angeordnet.

Zusätzlich wird die MSC Virtuosa über fünf Hauptrestaurants verfügen, in denen erstklassige mediterrane und internationale Spezialitäten à la carte in eleganter Umgebung serviert werden. Die Menüs wechseln täglich und für die stilvollen Dinner wurden exquisite Gerichte kreiert. Darüber hinaus wurden die Hauptrestaurants alle speziell nah dem Motto des Schiffes „Musik“ gestaltet.

 

EINE GROSSE AUSWAHL AN BARS UND LOUNGES FÜR ALLE ANLÄSSE

Das Bar-Angebot auf der MSC Virtuosa rundet das vielfältige gastronomische Erlebnis ab. Das Schiff bietet mit 21 Bars und Lounges im Innen- und Außenbereich eine Vielzahl von einzigartigen Locations, um einen Drink mit Familie und Freunden zu genießen.

 

Zu den beliebten Angeboten gehören:

Die Champagner Bar bietet eine große Auswahl an verschiedenen Champagner-Sorten, begleitet von einer köstlichen Auswahl an Kaviar, Austern und Krabben, um das Geschmackserlebnis abzurunden.

Die Sky Lounge ist bekannt für ihre molekularen Cocktails und ihr vom Art Déco inspirierten Atmosphäre.

Das Masters of the Sea ist ein authentischer britischer Pub mit einer Auswahl von über 40 verschiedenen Biersorten.

 

Neu auf dem Schiff ist der futuristische MSC Starship Club mit Rob, dem allerersten humanoiden Roboter-Barkeeper auf See. Dieses interaktive Bar- und Unterhaltungserlebnis umfasst 3D-Hologramme, eine digitale Kunstwand und einen interaktiven Infinity-Tisch mit 12 Sitzplätzen, mit dem die Gäste den Weltraum auf ihrer eigenen, persönlichen galaktischen Tour erkunden können. Rob wird seine einzigartigen Cocktails (alkoholfrei oder mit Alkohol) sowie unzählige personalisierte Drinks mixen und servieren, genau wie es ein menschlicher Barkeeper tun würde, während er die Gäste unterhält. Rob spricht dabei und interagiert mit menschenähnlichen Gesichtsausdrücken mit den Gästen, so dass ein mitreißendes Bar-Erlebnis entsteht.

 

GOURMET-SCHOKOLADE, CRÊPES UND GELATO

 

Der preisgekrönte Konditor und Spitzen-Chocolatier Jean-Philippe Maury kehrt mit seinen beiden köstlichen Konzepten zurück - Jean-Philippe Maury Café & Chocolat und Crêpes & Gelato.

 

Das Chocolat & Café bietet eine offene Chocolaterie mit frischer Schokolade, die an Bord hergestellt wird, umrahmt von bemerkenswert komplizierten Schokoladenskulpturen. Die Gäste können den Prozess der Schokoladenherstellung mit eigenen Augen verfolgen, während sie die gemütliche Atmosphäre dieses Cafés genießen und eine beeindruckende Auswahl an Leckereien probieren.

Die Crêpes & Gelato-Theke ist gefüllt mit verlockenden Köstlichkeiten, die Schleckermäuler glücklich machen - von klassischen Milchshakes und Sorbet bis hin zu trendigen grünen Smoothies.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC GRANDIOSA AB DEM 1. MAI IM MITTELMEER

 

DIE MSC SEASIDE BEGLEITET DIE MSC GRANDIOSA AB DEM 1. MAI IM MITTELMEER MIT EINER NEUEN KREUZFAHRTROUTE

 

- Die neue Route der MSC Seaside bietet Anläufe in Syrakus (Sizilien) und Tarent (Apulien)

- Die MSC Grandiosa verlängert ihre aktuelle Route im westlichen Mittelmeer bis Ende Mai

- MSC Cruises bestätigt Reiserouten im östlichen Mittelmeer ab Mai sowie im westlichen Mittelmeer ab Juni

 

München, 1. März 2021

 

MSC Cruises gab heute bekannt, dass eines seiner innovativsten Schiffe, die MSC Seaside, erstmals seit ihrer Indienststellung 2017 im Mittelmeer eingesetzt und ab dem 1. Mai die MSC Grandiosa im Mittelmeer begleiten wird.

 

Die MSC Seaside bietet eine neue Route mit 7-Nächte-Kreuzfahrten und Anläufen in Genua, Valletta, Civitavecchia sowie zum ersten Mal in Syrakus auf Sizilien und Tarent in Apulien. Die Einschiffung wird in allen italienischen Häfen möglich sein.

 

Die MSC Seaside wird zum Schutz von Gästen und Besatzungsmitgliedern das branchenführende Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises umsetzen, das sich seit August 2020 bewährt hat. Zu den Maßnahmen gehören universelle Corona-Tests bei der Einschiffung sowie während der Kreuzfahrt, wöchentliche Corona-Tests der Crew, Abstandsregeln (Social Distancing), das Tragen von Masken in öffentlichen Bereichen, Landausflüge mit Schutzkonzept sowie weiter verbesserte Desinfektions- und Reinigungsverfahren.

 

Die derzeitige Reiseroute der MSC Grandiosa wird bis Ende Mai verlängert. Das Schiff läuft die italienischen Häfen Genua, Civitavecchia, Neapel und Palermo sowie Valletta auf Malta an. Die MSC Grandiosa hat seit August letzten Jahres mehr als 40.000 Gäste begrüßt und sicher befördert. Die Reiserouten der Schiffe MSC Seaside und MSC Grandiosa sind derzeit für Einwohner der Schengen-Länder sowie von Bulgarien, Kroatien und Rumänien verfügbar.

 

Die MSC Seaside bietet eine brandneue Route

 

Für jede der beiden neuen Destinationen, die die MSC Seaside bald ansteuert, bietet MSC Cruises eine Reihe von Landausflügen mit Schutzkonzept an. Damit wird sichergestellt, dass die Gäste, die an Land gehen und die Sehenswürdigkeiten entdecken, in einer sicheren „Social Bubble“ bleiben.

 

Der sizilianische Hafen von Syrakus gibt sein Debüt bei MSC Cruises. Die Gäste erwartet eine Auswahl an Landausflügen mit Schutzkonzept mit historischen und archäologischen Stätten, darunter das griechische Theater von Syrakus – eines der größten in der griechischen Welt und das größte, das je auf Sizilien gebaut wurde. Man kann in die wunderschöne Landschaft und die barocken Städte eintauchen, in denen auch die Serie „Commissario Montalbano“ gedreht wurde. Wer die perfekten Panoramen sucht, kann den größten Vulkan Europas – den Ätna – mit einer unvergesslichen Aussicht und die antike Pracht des schönen Taormina erleben.

 

Tarent in Apulien bietet etwas ganz Besonderes für diejenigen, die einen Tag zum Entspannen und Erholen suchen. Gäste können die Altstadt von Tarent entdecken, die mit ihren verwinkelten Gassen und Dutzenden von Kirchen und Palästen voller Charme ist. Das Nationale Archäologiemuseum von Tarent (MArTA) zeigt die Geschichte Süditaliens und die Wurzeln seiner Kultur, unter anderem anhand einer Vielzahl von historischen Gegenstände. Ebenso zu erkunden gibt es das UNESCO-Weltkulturerbe Alberobello, eine Stadt, die für ihre als „Trulli“ bekannten Kalksteinhäuser berühmt ist. Oder die Gäste besuchen wunderschöne Barockstädte wie Martina Franca oder die mittelalterliche Stadt Grottaglie, die für ihr Keramik-Kunsthandwerk bekannt ist.

 

Die MSC Seaside hat das Design von Kreuzfahrtschiffen auf ein neues Level gehoben. Auf dem Schiff werden Innen- und Außenbereiche so kombiniert, damit die Gäste das Meer so intensiv wie möglich erleben können: mit großzügigen Außenbereichen und viel Platz an den Pools. Auf Deck 8 befindet sich eine einzigartige Promenade mit Plätzen zum Essen, Trinken, Einkaufen, Schwimmen und Sonnenbaden. Das Schiff verfügt auch über den MSC Yacht Club für diejenigen, die Exklusivität und Privatsphäre suchen: mit den Einrichtungen eines privaten Clubs und einem 24-Stunden-Butler-Service. Dieses Schiff ist speziell für wärmere Gefilde konzipiert und lässt sich am besten im Freien genießen. Damit ist es das perfekte Schiff für den Beginn des Sommers im Mittelmeer, wenn das Klima am besten ist.

 

Weitere Aktualisierungen von Kreuzfahrt-Routen

 

Aufgrund der verzögerten Wiederverfügbarkeit bestimmter Häfen in Europa hat MSC Cruises heute auch die Reiserouten für den Beginn der Sommersaison aktualisiert. Im westlichen Mittelmeer werden alle anderen Routen für April und Mai Corona-bedingt abgesagt, wobei die Kreuzfahrten ab Juni wie geplant wiederaufgenommen werden. Ebenso werden die Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeer für April storniert. Ab Mai werden die Kreuzfahrten dort aber wiederaufgenommen.

 

In Nordeuropa werden alle Routen im April Corona-bedingt abgesagt.

 

In der Karibik werden alle Routen bis zum 31. Mai gestrichen.

 

Gäste, die von diesen Änderungen betroffen sind, können auf eine andere Kreuzfahrt umbuchen – einschließlich der MSC Seaside und MSC Grandiosa im Mittelmeer – und sollten sich bei ihrem Reiseberater über spezifische Updates für ihr Schiff erkundigen oder die Website von MSC Cruises besuchen.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

Indienststellung der MSC Seashore

 

NOCH SECHS MONATE BIS ZUR INDIENSTSTELLUNG DER MSC SEASHORE – MSC CRUISES ENTHÜLLT NEUE DESIGNELEMENTE DES INNOVATIVEN NEUBAUS

 

München 18. Februar 2021

 

- Es sind nur noch sechs Monate bis zur Indienststellung der MSC Seashore im August dieses Jahres. MSC Cruises hat heute neue Details zu dem Schiff enthüllt, das zweifellos eines der innovativsten der Schweizer Reederei sein wird.

- Die MSC Seashore wurde speziell für warme Gefilde kreiert und macht das Meer durch das einzigartige Konzept mit grosszügigen Aussenflächen und lichtdurchfluteten öffentlichen Bereichen intensiv erlebbar

- Der exklusive MSC Yacht Club wird der grösste der MSC Flotte sein, mit grösseren Aussenbereichen und luxuriösen Suiten

- Nach einer Eröffnungssaison im Mittelmeer ab August 2021 wird die MSC Seashore im November 2021 nach Miami aufbrechen, um die Karibik zu bereisen

 

Es sind nur noch sechs Monate bis zur Indienststellung der MSC Seashore im August dieses Jahres. MSC Cruises hat heute neue Details zu dem Schiff enthüllt, das zweifellos eines der innovativsten der Schweizer Reederei sein wird. Die MSC Seashore ist das erste Schiff der Seaside EVO Klasse. Dafür wurde die Seaside-Schiffsklasse, die für ihr bahnbrechendes Design bekannt ist und das Meer intensiv erlebbar macht, noch einmal erweitert und mit einer Vielzahl von brandneuen Bordangeboten und innovativen Erlebniswelten für die Gäste ausgestattet. Die Seaside-Klasse wurde so konzipiert, dass mit besonders vielen Aussenflächen und Panorama-Aussichtsmöglichkeiten die Sonne, das Meer und der freie Himmel in vollen Zügen genossen werden können. Die MSC Seashore hebt das Kreuzfahrterlebnis auf ein ganz neues Niveau.

 

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises,kommentierte: „Mit jedem neuen Schiff, das wir bauen, geht MSC Cruises über das bisher Erreichte hinaus. Die MSC Seashore stellt mit ihrer Verlängerung und ihrem verbesserten Bordangebot eine Weiterentwicklung der Seaside-Klasse dar. 65% der öffentlichen Bereiche wurden neugestaltet, um etwas wirklich Einzigartiges für unsere Gäste zu schaffen. Das neue Heckdesign hat es uns ermöglicht, eine brandneue Lounge, das „Cabaret Rouge“, zu schaffen, die sich über zwei Decks mit Panoramablick auf das Meer erstreckt und neue Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. Das Angebot an Spezialitätenrestaurants wurde mit dem Chef's Court Bereich auf Deck 8 komplett neu designt, so dass hier gebündelt Bars und Restaurant entdeckt werden können. Jeder der Pools wurde überarbeitet. Ein beeindruckender Pool mit Glasschiebedach erhält zwei Decks mehr und es gibt zum Beispiel auch einen atemberaubenden Infinity-Pool am Heck.“

 

Pierfrancesco Vagoweiter: „Wir werden auch weiter innovativ sein, nicht nur bei unserem Design und dem Gasterlebnis, sondern auch durch den Einsatz von Spitzentechnologie: Die MSC Seashore wird das erste Kreuzfahrtschiff der Welt sein, das mit einem neuen, von Fincantieri entwickelten Luftreinigungssystem ausgestattet ist. ‚Safe Air‘ nutzt die UV-C-Lichttechnologie, die 99% der Viren und Bakterien in der Luft eliminiert, um saubere und sichere Luft für Gäste und Crew zu garantieren. Als Teil unseres fortwährenden Engagements für die Umwelt und auf unserem Weg zur vollständigen Dekarbonisierung wird die MSC Seashore auch mit der neuesten Generation von Umwelttechnologie ausgestattet sein. Dazu zählen die Verbesserung der Energieeffizienz, den neuesten Systemen zur Reduzierung von Luftemissionen sowie einer fortschrittlichen Abwasseraufbereitungsanlage mit Reinigungsstandards, die höher sind als die der meisten Abwasseraufbereitungsanlagen an Land.“

 

Einige der wichtigsten Highlights des neuesten Flaggschiffs von MSC Cruises sind:

 

Eine 13.000 m² grosseAussenfläche mit einer grossen Auswahl an Bars und Restaurants mit Sitzmöglichkeiten im Freien sowie Pools und Deckflächen zum Entspannen und Sonnenbaden

Sechs atemberaubende Swimmingpools mit einem erweiterten Sonnendeck, darunter ein spektakulärer neuer Infinity Pool und zwei neue Infinity Whirlpools

Eine 540 Meter lange Aussenpromenade kurz über den Wellen, ideal für einen Aperitif und ein Abendessen unter den Sternen oder für einen Spaziergang an der frischen Seeluft

Der grösste und luxuriöseste MSC Yacht Club der Flotte erstreckt sich über 3.000 m² auf vier Decks mit zwei glamourösen neuen Owner‘s Suiten

11 verschiedene Arten von Kabinen und Suiten mit Balkon, darunter die begehrten Heck-Suiten, 50 Terrassen-Suiten mit erweiterten, bis 15 m²grossen Balkonen und 32 verschiedene Suiten mit privatem Whirlpool im Freien

 

Neue Designelemente feiern das Sonnenbad im Freien

 

Mit einer Länge von 339 Metern wird das neue Flaggschiff der Schweizer Reederei das längste Schiff der Flotte und das grösste Schiff sein, das jemals in Italien gebaut wurde. Die italienische Werft Fincantieri, einer der weltweit grössten Schiffbaukonzerne und führend im Design und Bau von Kreuzfahrtschiffen, hat den neuen Prototypen entwickelt und konstruiert.

 

Zu den herausragenden Designelementen gehören die spektakuläre Bridge of Sighs (Seufzerbrücke) mit Glasboden, die über das Heck hinausragt und sich an einem einzigartigen Aussichtspunkt auf Deck 16 befindet – 22 Meter über dem Infinity Pool auf Deck 8 – sowie atemberaubende Panoramaaufzüge am Heck und stilvolle Glasboden-Brücken auf beiden Seiten des Schiffes auf der Uferpromenade.

 

Ultimative Action und Entspannung auf dem Sonnendeck

 

Der Wasserspass an Bord der MSC Seashore wurde auf ein ganz neues Niveau gehoben. Spannende Weiterentwicklungen und neue Bordangebote wurden für alle sechs Pools geschaffen, die alles bieten – von Nervenkitzel und Abenteuer für die jüngeren Gäste bis hin zu stilvollen Entspannung am Pool für diejenigen, die sich an Bord erholen möchten.

 

Der atemberaubende Heckpool wurde zu einem Infinity-Pool umgestaltet, der sich nun bis zum äussersten Rand des Hecks erstreckt. Eine Glaswand am Ende des Hecks bietet Schutz. Dadurch entsteht ein unverbauter Blick auf den Ozean. Dieser Pool ist einer der grössten Infinity-Pools auf See. Er umfasst verschiedene Wassertiefen und im Wasser platzierte Sonnenliegen. Da der Pool nahe am Wasser auf Deck 8 liegt, ist dies der perfekte Ort, um eine spektakuläre Aussicht auf das Meer von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zu geniessen.

Die MSC Seashore präsentiert auch erstmals zwei neue Infinity-Whirlpools – einen auf jeder Seite der Aussenpromenade auf Deck 8 – mit 20 Sitzplätzen. Hier können sich die Gäste mit Wasserdüsen verwöhnen lassen und gleichzeitig einen beeindruckenden, freien Meerblick kurz über den Wellen geniessen.

Auf Deck 18 bietet der Hauptpool namens Long Island Pool zwei unterschiedliche Wassertiefen, so dass die Gäste schwimmen oder sich einfach nur im Wasser treiben lassen können. Der neu gestaltete Bereich umfasst auch eine Insel mit einer 360-Grad-Wasserfontäne in der Mitte des Pools sowie einen neuen Lounge-Bereich innerhalb des Pools. Der neue, weitläufige Aquapark des Pooldecks ist mit einem neuen, aufregenden Thema weiterentwickelt: einem Piratenbucht-Motto. Die Kids Clubs befinden sich ebenfalls auf Deck 18 und machen dieses Deck zum Anlaufpunkt für die ganze Familie.

Obwohl dieses Schiff speziell für wärmere Gefilde entwickelt wurde, verfügt der Jungle Pool über ein erweitertes Glasschiebedach, das bei Bedarf geschlossen werden kann, so dass dadurch ein Innenpool entsteht. Dieser beliebte Bereich wurde vergrössert und umfasst nun ein zusätzliches Deck über und um den Pool herum, der noch mehr Fläche zum Sitzen und Entspannen bietet. Für einen Mittagssnack ist es dann nur ein kurzer Spaziergang zum neu eingerichteten Buffet auf Deck 16 - perfekt für Familien, die gerne Zeit am Pool verbringen.

 

Essen und Trinken unter freiem Himmel

 

Der visionäre Ansatz, für die Gäste die Schönheit des Meeres intensiv erlebbar zu machen, umfasst auch eine grosse Auswahl an brandneuen Bar- und Café-Outdoorbereichen im Freien:

 

Auf der MSC Seashore erhält der sogenannte Chef's Court einen neuen Standort. Die Fläche, auf der die fünf Spezialitätenrestaurants untergebracht sind, wird auf Deck 8 verlegt. Die neue Positionierung der Spezialitätenrestaurants ermöglicht einen noch besseren Meerblick. Das bei MSC Cruises beliebte und authentische Steakhaus Butcher's Cut bietet erstmals Sitzgelegenheiten im Freien auf der charakteristischen Aussenpromenade.

Das umfangreiche Buffetrestaurant der MSC Seashore umfasst nun auch eine neue Outdoor-Sitzgelegenheit am Heck für ein Abendessen im Freien. Die Sky Bar ermöglicht es den Gästen, ihr Essen unter dem Sternenhimmel zu geniessen oder am Abend bei einem Drink am höchsten Punkt des Schiffes zu entspannen.

Aurea-Gäste können das exklusive Top 19 Sonnendeck mit schickem Outdoor-Loungebereich und eigener Bar geniessen.

 

Der grösste und luxuriöseste MSC Yacht Club

 

Der MSC Yacht Club, das exklusive Schiff-im-Schiff-Konzept, befindet sich am prestigeträchtigen Bug der MSC Schiffe. Er erstreckt sich auf der MSC Seashore über vier Decks und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Meer. Mit fast 3.000 m² wird er der grösste und luxuriöseste Club in der Flotte von MSC Cruises sein.

 

Der MSC Yacht Club ist ideal für anspruchsvolle Gäste, die ein gehobenes All-Inclusive-Kreuzfahrterlebnis mit viel Privatsphäre, Exklusivität und 24-Stunden-Butler-Service suchen und gleichzeitig das Wellness- und Unterhaltungsangebot eines grossen Schiffes geniessen möchten. 

 

Eines der Elemente, die ein Schiff von MSC Cruises auszeichnen, ist das elegante und stilvolle Innendesign, das sich auch im neu gestalteten Concierge-Bereich zeigt. Der Eingang zum MSC Yacht Club ist noch exquisiter und glamouröser. Er ist mit einer 46 m² grossen, von hinten beleuchteten Onyxmarmor-Wand und der für MSC Cruises typischen funkelnden Swarovski-Treppen ausgestattet, die vier Decks miteinander verbindet und für ein VIP-Gefühl beim Betreten sorgt.

Die Gäste können sich in der eleganten, Club eigenen Top Sail Lounge, direkt über der Brücke, mit einem grandiosen Meerblick entspannen. Oder sie speisen im privaten Gourmet-Restaurant mit einzigartigem Panoramablick und Aussenfläche, über die das Restaurant auch mit der Top Sail Lounge verbunden ist.

Das private Pool- und Sonnendeck wurde verbessert und noch einmal erweitert. Es umfasst auf 2.000 m² auch einen vergrösserten, Club eigenen Pool, einen neuen Panorama-Whirlpool mit acht Plätzen and individuell einstellbaren Düsen sowie einen klassischen Whirlpool.

 

Die Anzahl der Deluxe-Suiten im MSC Yacht Club wurde ebenfalls erhöht und umfasst nun 131 glamouröse Suiten in fünf Kategorien, darunter die traditionellen Interieur-, Deluxe- und Royal-Suiten sowie 41 neu eingeführte Deluxe-Grand-Suiten mit extra viel Platz und einem begehbaren Kleiderschrank sowie zwei brandneue Owner‘s Suites. Die begehrten Owner's Suiten sind Luxus pur und die grössten Suiten auf dem Schiff. Sie bieten 98 m² Platz und verfügen über einen grosszügigen privaten Balkon mit Whirlpool und Sitzbereich im Freien, einer Panorama-Glaswand für einen atemberaubenden Meerblick sowie einen separaten Ess- und Wohnbereich.

 

Mittelmeer- und Karibik-Routen

 

Nach ihrer Indienststellung im August 2021 und einer Eröffnungssaison im Mittelmeer, in der sie die italienischen Häfen Genua, Neapel, Messina sowie Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich anläuft, nimmt die unverwechselbare MSC Seashore Kurs auf die USA, wo sie ihren Heimathafen in Miami haben wird.

 

Ab November 2021 wird die MSC Seashore auf 7-Nächte-Routen in der östlichen und westlichen Karibik und auf den Bahamas unterwegs sein und dabei auch Ocean Cay MSC Marine Reserve anlaufen, die neue Privatinsel und Naturparadies von MSC Cruises auf den Bahamas.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

Roboter-Barkeeper „Rob“ und seine kosmischen Cocktails

 

MSC CRUISES STELLT DEN MSC STARSHIP CLUB MIT DEM WELTWEIT ERSTEN HUMANOIDEN ROBOTER-BARKEEPER AUF SEE VOR

 

- Der MSC Starship Club ist ein einzigartiges, futuristisches Erlebnis, das auf dem neuen Flaggschiff MSC Virtuosa eingeführt wird

 

- Der humanoide Roboter-Barkeeper „Rob“ und seine kosmischen Cocktails werden der Star dieses einzigartigen Bar- und Unterhaltungserlebnisses sein

 

München, den 11.02.2021

 

MSC Cruises hat heute Details zum futuristischen MSC Starship Clubbekannt gegeben, der mit Rob, dem ersten humanoiden Roboter-Barkeeper auf See, ein echtes Highlight bietet. Der MSC Starship Club wird exklusiv an Bord der MSC Virtuosa verfügbar sein, wenn das neue Flaggschiff der Schweizer Reederei am 16. April 2021 in Dienst gestellt wird.

 

Dieses integrierte Bar- und Unterhaltungserlebnis, das von MSC Cruises' Vision eines Raumschiffs der Zukunft inspiriert ist, schafft durch modernste Technologien eine futuristische Atmosphäre. Dazu gehören 3D-Hologramme, eine digitale Kunstwand und ein interaktiver Infinity-Tisch mit Touchscreen und zwölf Sitzplätzen, mit dem die Gäste den Weltraum auf einer galaktischen Tour erkunden können. Rob mixt und serviert seine charakteristischen Cocktails – mit Alkohol oder alkoholfrei – und unzählige individuell zusammengestellte Drinks, genauso wie es ein menschlicher Barkeeper tun würde. Für ein authentisches Bar-Erlebnis der Zukunft unterhält Rob die Gäste im persönlichen Gespräch und zeigt dabei verschiedene menschenähnlichen Gesichtsausdrücke.

 

Robs Fähigkeiten und seine emotionale Reaktionsfähigkeit in Kombination mit dem übrigen Barpersonal, das so gekleidet ist, als wäre es gerade einem Science-Fiction-Film entsprungen, sowie den vielen innovativen, technischen Features werden dafür sorgen, dass der MSC Starship Club ein Muss für alle Altersgruppen ist.

 

Die Gäste werden speziell entworfene, digitale Cockpits innerhalb des Bar-Bereichs nutzen, um ihre Bestellung aufzugeben. Rob macht sich dann an die Arbeit und setzt all seine maßgeschneiderten Roboterfähigkeiten ein, um die Cocktails zuzubereiten: Er gießt Spirituosen, Säfte und Sirup ein, schüttelt, schichtet oder rührt die Drinks und garniert sie. Rob bereitet aber nicht nur eine beeindruckende Auswahl an Cocktails zu, er kann auch acht Sprachen sprechen (Englisch, Italienisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Portugiesisch, Chinesisch und Japanisch) – je nach Sprache, die der Gast bei der Bestellung gewählt hat. Rob hat auch eine klare Persönlichkeit: Er nutzt sein LED-Gesicht, um Emotionen zu vermitteln, so dass die Gäste seine Performance beobachten können, während sie ihren Cocktail genießen.

 

Der Status der Cocktailzubereitung wird über digitale Monitore innerhalb des Bar-Bereichs und eine LED-Leiste im Tickerband-Stil über dem Roboter angezeigt, während man in das Weltraum-Themenerlebnis eintaucht. Die kosmischen Cocktails werden in eigens entworfenen, futuristischen Gläsern serviert, die die Gäste als bleibendes Andenken an den MSC Starship Club mitnehmen können.

 

MSC Cruises ist ständig auf der Suche nach neuen Inspirationen für das Gästeerlebnis und sucht stets nach Möglichkeiten, die neueste Technologie einzusetzen, um etwas Einzigartiges zu schaffen. Die neueste Innovation nutzt modernste Roboter- und Digitaltechnologien, um eine futuristische, interaktive Entertainment-Lounge zu erschaffen, die das traditionelle Bar-Erlebnis völlig neu interpretiert und die Gäste in eine andere Welt versetzt.

 

Die Entwicklung des MSC Starship Club hat seit dem ersten Konzept fast sechs Jahre gedauert. In dieser Zeit hat MSC Cruises mit führenden Experten zusammengearbeitet, die sich auf Robotik und Automatisierung, Innenarchitektur sowie Unterhaltungs- und digitale Erlebnislösungen spezialisiert haben, um eine maßgeschneiderte Erlebniswelt mit einem humanoiden Roboter zu kreieren.

 

Die MSC Virtuosa ist das neueste Flaggschiff der Schweizer Reederei, das im April dieses Jahres in Dienst gestellt wird. Jedes Schiff von MSC Cruises ist einzigartig und auch die MSC Virtuosa wird den Gästen neue Erlebnisse bieten – die Einführung von Rob ist nur eines davon. Sie wird mit hochmodernen und nachhaltigen Technologien ausgestattet sein.

 

Nach einigen Drei-, Vier- und Fünf-Nächte-Kreuzfahrten im Mittelmeer wird die MSC Virtuosa im Sommer 2021 in Nordeuropa eingesetzt: mit einer Reihe von Routen zu den norwegischen Fjorden und den Hauptstädten der Ostsee.

 

Um mehr über die MSC Virtuosa zu erfahren, besuchen Sie bitte die MSC Website.

 

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN:

 

Mehr über Rob

 

Rob liebt es, mit Menschen zu interagieren. Er ist ein Humanoid, der die Gäste mit Scherzen unterhält, seine Mimik verändert und, wenn er in Stimmung ist, sogar tanzt. Er mag es, im Mittelpunkt zu stehen, und das tut er, indem er den Gästen Witze, Rätsel und Weltraumanekdoten erzählt.

 

Der humanoide Roboter-Barkeeper bewegt seine Arme, seinen Körper und seinen Kopf auf eine sehr natürliche Art und Weise. Dies verleiht ihm zusammen mit verschiedenen Gesichtsausdrücken und seiner Kommunikationsfähigkeit eine menschenähnliche Persönlichkeit.

 

Wenn Rob nicht gerade Cocktails zubereitet, kann er die Umgebung um sich herum scannen und durch ein intelligentes Bewegungserkennungssystem vorbeigehende Gäste erkennen, so dass er sie begrüßen und sich mit ihnen zu unterhalten kann.

 

Rob ist nicht das einzige Besatzungsmitglied in diesem Bereich. Menschliche Barkeeper werden immer zur Stelle sein, um zu helfen und auch einzigartige Getränke als Teil des Gesamterlebnisses zuzubereiten.

 

Über den MSC Starship Club

 

Diese spezielle Lounge ist nicht nur eine Bar, sondern ein regelrechtes Live-Entertainment-Erlebnis. In Zusammenarbeit mit führenden Kreativ- und Digitalagenturen hat MSC Cruises einen ganzheitlichen digitalen Inhalt entwickelt, der die Aktivitäten an Bord und an Land sinnbildlich auf ein futuristisch anmutendes „Weltraumkreuzfahrtschiff“ transportiert und die Zukunft zum Leben erweckt, um die Gäste zu unterhalten und zu begeistern.

 

Der Roboter, der auf einem Rondell befestigt wurde (Insellösung), ist vollständig automatisiert und mit allem Gastronomie-Equipment versehen, das für die Getränkezubereitung und Getränkeausgabe benötigt wird. Sicherheitsglas und die zweistufigen Sicherheits-Laserschranken wurden installiert, um jegliche Missgeschicke zu vermeiden.

 

In Übereinstimmung mit dem aktuellen Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll ist die Barkarte durch Scannen eines QR-Codes mit dem Smartphone des Gastes abrufbar.

 

Der MSC Starship Club bietet zusätzlich zu den Cocktails, die von Rob serviert werden, ein weiteres, futuristisches Angebot, das an der Bar von der Crew serviert wird. Diese Cocktails sind nicht in den Getränkepaketen enthalten.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

KREUZFAHRTEN NACH GRIECHENLAND NACH OSTERN

 

MSC CRUISES WILL KREUZFAHRTEN NACH GRIECHENLAND NACH OSTERN WIEDERAUFNEHMEN

 

München, Wien, Zürich, 4. Februar 2021

 

MSC Cruises gab heute bekannt, dass das Unternehmen eng mit dem griechischen Tourismusministerium und anderen relevanten Behörden zusammenarbeitet, um die Wiedereröffnung des lokalen Tourismus für Kreuzfahrtgäste, die Griechenland im Frühjahr besuchen möchten, rechtzeitig zu gewährleisten.

 

In diesem Zusammenhang gab die Schweizer Reederei auch bekannt, dass sie alle bis zum 29. April 2021 geplanten Kreuzfahrten der MSC Magnifica Corona Pandemie bedingt stornieren wird. Ursprünglich sollte das Schiff ab dem 14. Februar 2021 mit einer Route nach Griechenland wieder in See stechen. Die MSC Magnifica wird somit für Reisen ins östliche Mittelmeer, einschließlich Griechenland, während der gesamten Sommersaison ersetzt. 

 

Details und Buchungen für andere verfügbare Schiffe und Routen von MSC Cruises, die Griechenland und das östliche Mittelmeer bereisen, finden Sie auf der jeweiligen Länderwebseite von MSC Cruises.

 

Gäste, die auf der MSC Magnifica bis zum 29. April 2021 gebucht sind, haben die Möglichkeit, ihre Kreuzfahrt auf eines der anderen MSC Schiffe umzubuchen, die Griechenland anlaufen werden, oder auf das Flaggschiff MSC Grandiosa, das derzeit im westlichen Mittelmeer unterwegs ist. MSC Cruises wird alle betroffenen Gäste individuell kontaktieren. Für weitere Einzelheiten können sich die Gäste an ihren Reiseberater oder das Kundenzentrum von MSC Cruises wenden. Deutsche Gäste erreichen es unter 089/20 30 43 801, Schweizer Gäste unter 061/584 99 80 und österreichische Gäste unter 01 26 75 263.

 

Die MSC Grandiosa bietet derzeit wöchentliche Kreuzfahrten an, die jeden Sonntag in Genua starten und Civitavecchia bei Rom, Neapel, Palermo auf Sizilien/Cagliari auf Sardinien sowie Valletta auf Malta im Programm haben. Die Einschiffung ist von jedem Hafen in Italien aus möglich. Weitere Details dazu gibt es auf den Länderwebseiten von MSC Cruises.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC CRUISES NIMMT DIE MSC VIRTUOSA IN EMPFANG

 

MSC CRUISES NIMMT DIE MSC VIRTUOSA IN EMPFANG UND RÜSTET SICH FÜR DIE ZUKUNFT

 

München, 1. Februar 2021 

 

• Die traditionelle Flaggenzeremonie fand heute in der Werft statt, um das neueste Mitglied der MSC Cruises Flotte willkommen zu heißen

• Das Schiff wird eines der nachhaltigsten Schiffe auf See sein, wenn es im April in Dienst gestellt wird

• Das Bord-Angebot der MSC Virtuosa setzt neue Maßstäbe beim Gasterlebnis

 

MSC Cruises hat heute die MSC Virtuosa von der Werft übernommen – ein hochinnovatives und umweltfreundliches Schiff.

 

Traditionsgemäß fand auf der Werft Chantiers de l'Atlantique in Saint Nazaire (Frankreich) eine kleine und private Flaggenzeremonie statt, bei der die MSC Virtuosa ihre offizielle Flagge sowie den Segen für Glück auf See erhielt. An der Zeremonie nahmen der Executive Chairman des Unternehmens, Pierfrancesco Vago, seine Frau Alexa Aponte-Vago und ihre Kinder, Vertreter des Neubau-Teams von MSC Cruises sowie Führungskräfte und Arbeiter der Werft teil.

 

Pierfrancesco Vago kommentierte:„Meine Familie und ich konnten die Gelegenheit nicht verpassen, das neueste Mitglied unserer Flotte persönlich in Empfang zu nehmen. Die Auslieferung der MSC Virtuosa in einer für unsere Branche so herausfordernden Zeit symbolisiert, wie wir als Familienunternehmen weiterhin langfristig denken und unsere Zukunft aufbauen."

 

Pierfrancesco Vago ergänzte: „Unser Ziel ist es, einige der innovativsten Schiffe der Welt im Bereich Umweltfreundlichkeit zu bauen, die ausschließlich mit der modernsten verfügbaren Technologie auf See ausgestattet sind. Genauso wichtig ist, dass wir mit jedem neuen Schiff bisher Dagewesenes hinter uns lassen und unser Produktangebot mit neuen und einzigartigen Erlebnissen für unsere Gäste erneuern. Auf der MSC Virtuosa ist das zum Beispiel der weltweit erste humanoide Barkeeper auf See – unser Star für ein futuristisches, ganzheitliches Erlebnis, bei dem modernste Technologien zum Einsatz kommen. Unser außergewöhnliches gastronomisches Angebot wurde durch zwei neue Restaurantkonzepte erweitert, die beliebte internationale Länderküchen präsentieren und die Gäste auf eine kulinarische Entdeckungsreise mitnehmen. Nicht zu vergessen unsere abendlichen Theatershows, das preisgekrönte Familienangebot, die branchenführende Gästetechnologie und natürlich die 91,8 Meter lange, mediterrane Promenade mit einem atemberaubenden LED-Himmel, dem Herzen des Schiffes, und noch vieles mehr.“

 

Laurent Castaing, General Manager, Chantiers de l'Atlantique, erklärte:„Ich bin stolz darauf, was unsere Teams trotz aktuell schwieriger Rahmenbedingungen gemeinsam erreicht haben. Mit dem Bau der MSC Virtuosa haben wir ein Leistungsniveau erreicht, das den zukünftigen Gästen der MSC Virtuosa das Beste bietet, was auf einem Schiff erlebt werden kann. Das sechzehnte Schiff, das die Werft Chantiers de l'Atlantique für MSC Cruises gebaut hat, ist ein Beispiel, das nur schwer zu toppen sein wird."

 

In Sachen Umweltschutz verfügt die MSC Virtuosa über einige der fortschrittlichsten Technologien, die derzeit auf dem Markt verfügbar sind, wie etwa hybride Abgasreinigungssysteme (EGCS) und hochmoderne selektive katalytische Reduktionssysteme (SCR Katalysatoren), Abwasseraufbereitungsanlagen gemäß der Resolution MEPC 227(64) der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO), ein Landstromanschluss sowie ein Unterwasserlärm-Managementsystem mit einem entsprechenden Rumpf- und Maschinenraumdesign, das die akustischen Auswirkungen auf die Meeresfauna minimiert.

 

Darüber hinaus wurde die MSC Virtuosa von Bureau Veritas mit 11 Golden Pearls für eine Reihe von innovativen Aspekten ausgezeichnet, darunter für Umweltschutz sowie Gesundheit und Sicherheit. Die MSC Virtuosa ist sogar das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das von Bureau Veritas mit dem BIORISK-Siegel für die Minimierung von Infektionsrisiko ausgezeichnet wurde.

 

Pierfrancesco Vago erwähnte abschließend:„Unser langfristiges Ziel ist es, einen umweltfreundlichen Kreuzfahrtbetrieb zu erreichen. Und das ist die Reise, auf der wir uns heute befinden. Die MSC Virtuosa ist ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung, zusammen mit unseren anderen Investitionen in die beschleunigte Entwicklung von Umwelttechnologie der nächsten Generation. Sie bestätigt auch unser langfristiges Engagement, dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen."

 

Das neue Flaggschiff der Reederei, die MSC Virtuosa, wird ab dem 16. April 2021 für die Sommersaison in Dienst gestellt, mit vier Routen im Mittelmeer mit 3, 4 und 10 Nächten Dauer, bevor das Schiff seinen neuen Heimathafen Kiel ansteuert, wo es ab dem 8. Mai Nordeuropa bereisen wird.

 

Die Schiffe der Meraviglia-Generation, zu der Schiffe wie die MSC Virtuosa gehören, zeichnen sich durch die einzigartige Promenade mit einem atemberaubenden LED-Himmel als Herzstück des Schiffes aus. Auf zwei Decks reihen sich Boutiquen, Restaurants und Bars aneinander – der ideale Ort, um den Aufenthalt an Bord beim Shoppen, Essen und Entspannen zu genießen. Am Abend erwacht der Ort mit Musik und Unterhaltung noch mehr zum Leben.

 

Die MSC Virtuosa ist das Schwesterschiff der MSC Grandiosa, die derzeit auf 7-Nächte-Routen im westlichen Mittelmeer unterwegs ist. Die MSC Grandiosa war das erste Schiff einer weltweit agierenden Kreuzfahrtmarke, das im August 2020 nach dem weltweiten Shutdown wieder in See stach und bisher fast 40.000 Gäste unter dem Schutz des branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls von MSC Cruises befördert hat.

 

2021 werden zwei neue Schiffe der nächsten Generation von MSC Cruises vom Stapel laufen – das zweite wird neben der MSC Virtuosa die MSC Seashore sein – womit sich die Flotte auf insgesamt 19 Schiffe vergrößert. Vier weitere sollen bis 2025 folgen. Die MSC Virtuosa und die MSC Seashore, die im August 2021 in Dienst gestellt wird, bieten modernste Umwelttechnologie, innovative Gästetechnologie und eine ganze Reihe neuer Erlebnisse und Angeboten. Jedes Schiff, das MSC Cruises baut, unterscheidet sich vom vorherigen, und diese Schiffe bilden da keine Ausnahme, denn sie stellen eine Weiterentwicklung ihres ursprünglichen Prototyps dar und bieten mehr öffentliche Bereiche, mehr Kabinen, neue Bars, Restaurants und mehr.

 

MEHR ÜBER DIE MSC VIRTUOSA

 

Innovative Gäste-Technologie

Alle Schiffe von MSC Cruises sind seit 2017 mit „MSC for Me“ ausgestattet – dem vernetzten Kreuzfahrterlebnis, das darauf ausgelegt ist, das Erlebnis an Bord nahtlos zu bereichern und den Gästen zu helfen, das Beste aus ihrem Urlaub zu machen. Dieses digitale Multi-Channel-Angebot versorgt die Gäste mit den Informationen, die sie benötigen, wann und wo sie es wünschen, und hilft bei der Planung und Buchung der gewünschten Leistungen. Verfügbar ist das Angebot über die „MSC for Me“-App, den Fernseher in der Kabine und interaktive Bildschirme, die auf dem Schiff verteilt sind. Mit dem „MSC for Me“-Armband können die Gäste das Schiff ohne ihre Kreuzfahrtkarte genießen: Es bietet ein kontaktloses und nahtloses Erlebnis, sei es beim Bezahlen von Einkäufen, beim Buchen von Dienstleistungen, beim Öffnen der Kabinentür sowie bei der Kontaktnachverfolgung als Teil der aktuellen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen.

 

MSC Yacht Club

Die MSC Virtuosa bietet einen erweiterten MSC Yacht Club, das „Schiff-im-Schiff“-Konzept, das den Luxus und die Exklusivität eines Privatclubs bietet, während gleichzeitig die Erholungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten des gesamten Schiffes zur Verfügung stehen. Die Gäste profitieren von einem persönlichen 24-Stunden-Butler-Service und einem engagierten Concierge-Team sowie von luxuriösen, privaten Annehmlichkeiten wie einem Gourmet-Restaurant, einer eleganten Lounge, einem großzügigen Poolbereich und einem eigenen Sonnendeck.

 

Preisgekröntes Familienangebot

Als Familienunternehmen hat MSC Cruises schon immer die Bedürfnisse von Familien in den Mittelpunkt des Kreuzfahrterlebnisses gestellt. Das preisgekrönte Familienangebot bietet eine Menge Unterhaltung für die ganze Familie: umfangreiche Einrichtungen, die in Zusammenarbeit mit LEGO und Chicco entworfen wurden, eine Reihe von Clubs für Kinder jeden Alters, ein actionreiches Programm mit täglichen Aktivitäten und vieles mehr.

 

Inspirierende Reiserouten

Die erste Saison des neuen Flaggschiffs der Reederei wird in Nordeuropa mit Heimathafen Kiel verbracht, von wo aus es zwei atemberaubende Reiserouten befährt. Für diejenigen, die die norwegischen Fjorde erleben möchten, läuft das Schiff Kopenhagen (Dänemark) und anschließend -Hellesylt/Geiranger, Alesund und Flaam in Norwegen an. Für Gäste, die die baltischen Hauptstädte erkunden möchten, läuft das Schiff Kopenhagen (Dänemark), dann Helsinki (Finnland) an und fährt weiter nach St. Petersburg (Russland) und Tallinn in Estland.

 

Ab Ende November 2021 wird die MSC Virtuosa die Wintersaison in der Golfregion verbringen und 7-Nächte-Kreuzfahrten mit Anläufen in Dubai, Abu Dhabi, Bahrain und Doha anbieten.

 

Umwelt

Luftemissionen: Die MSC Virtuosa verfügt über hybride Abgasreinigungssysteme für alle Motoren. Mit dieser Technologie werden die Schwefeloxid-Emissionen (SOx) um 98% reduziert. Das Schiff ist außerdem mit hochmodernen Systemen zur selektiven katalytischen Reduktion (SCR Katalysatoren) ausgestattet, die die Stickoxidemissionen (NOx) um 90% reduzieren.

 

Das Schiff ist mit einem Landstromanschluss ausgestattet, der es ermöglicht, sich in Häfen, in denen diese Infrastruktur verfügbar ist, mit lokalen Stromnetzen zu verbinden. Dies ermöglicht es dem Schiff, den Motorenbetrieb am Liegeplatz zu minimieren, was zu einer erheblichen Emissionsreduzierung führt. Dies ist besonders von Bedeutung, wenn sich die Schiffe in der Nähe von städtischen Gebieten befinden.

 

Abwasser: Das Schiff wird über fortschrittliche Abwasseraufbereitungsanlagen verfügen, die gemäß der Resolution MEPC 227 (64) der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation entwickelt wurden und deren Reinigungsstandards höher sind als bei den meisten Abwasseraufbereitungsanlagen an Land. Ballastwasseraufbereitungssysteme verhindern die Einschleppung invasiver Arten in die Meeresumwelt durch Ballastwassereinleitungen.

 

Schutz der Meeresfauna: MSC Virtuosa ist mit einem Unterwasserlärm-Schutzsystem ausgestattet, dessen Rumpf- und Maschinenraumdesign die Auswirkungen von Schall minimiert und deren potenzielle Auswirkungen auf die Meeresfauna, insbesondere auf Meeressäugetiere in den umliegenden Gewässern, verringert.

 

Energieeffizienz: Alle Neubauten von MSC Cruises verfügen über eine breite Palette energieeffizienter Ausstattungen, mit denen der Treibstoffverbrauch reduziert und optimiert werden kann. Dazu gehören intelligente Lüftungs- und fortschrittliche Klimaanlagen mit automatisierten Energierückgewinnungsschleifen, die Wärme und Kälte neu verteilen, um den Bedarf zu senken. Die Schiffe verwenden LED-Beleuchtung, die von intelligenten Managementsystemen gesteuert wird, um das Energieeinsparungsprofil weiter zu verbessern. In Zusammenarbeit mit den Werften sind alle Neubauten mit Fernüberwachungs- und -analysesystemen ausgestattet, die eine Echtzeitunterstützung an Land ermöglichen, um die betriebliche Effizienz an Bord zu optimieren.

 

Zahlen und Fakten zur MSC Virtuosa

- 19 Decks, nach berühmten Komponisten benannt

- Mit einer Länge von 331 Metern verfügt dieses Schiff über zusätzliche 16 Meter gegenüber der MSC Meraviglia und der MSC Bellissima mit mehr öffentlichem Raum und mehr Kabinen

- 21 Bars, 4 Hauptrestaurants und 5 Spezialitätenrestaurants mit zwei brandneuen Restaurants und einer neuen Spezialitätenbar

- Ein Theater mit 945 Plätzen, das jeden Abend verschiedene Großproduktionen anbietet

- 12 verschiedene Kabinentypen, darunter 190 Familienkabinen, die zu Super Family-Kabinen für bis zu sechs Personen oder Super Family Plus für bis zu 12 Personen verbunden werden können

- 5 Pools, darunter ein Pool mit Glasschiebedach auf Deck 15

- Ein Hochseilgarten (Himalaya Bridge) auf Deck 19 mit einer 80 Meter Seilrutsche über dem Wasser

- 1.168 m² Verkaufsfläche mit 11 verschiedenen Boutiquen

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

LÖSUNGEN FÜR DIE SCHIFFFAHRT

 

- MSC CRUISES FORSCHT GEMEINSAM MIT BRANCHENFÜHRERN AN KOHLENSTOFFARMEN LÖSUNGEN FÜR DIE SCHIFFFAHRT

 

München, 25. Januar 2021

 

• Das von der EU unterstützte CHEK-Konsortium will durch die Kombination von Energietechnologien und innovativem Schiffsdesign eine kohlenstoffarme Schifffahrt fördern

• Die Neubauten MSC Virtuosa und MSC Seashore werden mit modernsten Technologien ausgestattet, die den ökologischen Fußabdruck minimieren

• Die MSC World Europa mit LNG-Antrieb wird 2022 Teil der Flotte, die Arbeiten an einem zweiten LNG-Schiff beginnen 2021

 

MSC Cruises kooperiert mit mehreren Branchenführern in einem Forschungsprojekt, das eine kohlenstoffarme Schifffahrt durch die Kombination von fortschrittlichen Energietechnologien und innovativem Schiffsdesign fördert. An dem von der finnischen Universität Vaasa geleiteten Projekt „CHEK“ (deCarbonising sHipping by Enabling Key technology symbiosis on real vessels concept designs) sind neben MSC Cruises auch die World Maritime University in Malmö (Schweden), die Unternehmen Wärtsilä, Silverstream Technologies, Hasytec, Deltamarin, Climeon, BAR Technologies und Cargill sowie Lloyds Register – eine Schiffs-Klassifikationsgesellschaft und unabhängige Risikomanagement-Organisation – beteiligt.

 

Dieses Konsortium steht kurz davor, erhebliche Mittel aus „Horizont 2020“ – dem EU-Förderprogramm für Forschung und Innovation – zu erhalten. Im Rahmen des Projekts sollen die synergetischen Vorteile innovativer, voll integrierter Technologien wie Wasserstoffantrieb, Ultraschall-Antifouling, Luftschmierung des Schiffsrumpfes, Abfallverbrennungssysteme und digitalisierte Optimierungssoftware demonstriert werden, um die Effizienz in allen Aspekten des Schiffsbetriebs zu maximieren. Die Ergebnisse werden umfassend vorgestellt, um ein besseres Know-How in der gesamten Branche zu fördern.

 

Diese Initiative ist ein weiterer Beleg für das kontinuierliche Engagement von MSC Cruises für Lösungen zur Emissionsreduzierung. Aktuell bereitet sich das Unternehmen auf die Inbetriebnahme von zwei neuen Schiffen im Jahr 2021 vor: der MSC Virtuosa und der MSC Seashore. Wie jedes Schiff, das in die Flotte von MSC aufgenommen wird, werden auch diese Schiffe mit einer breiten Palette modernster Technologien ausgestattet, die dazu beitragen, den ökologischen Fußabdruck zu verringern.

 

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, sagte: "Wir freuen uns, mit Branchenführern zusammenzuarbeiten, um gemeinsam neue Wege zu erforschen, die die Dekarbonisierung der Schifffahrt ermöglichen. Während wir mit unseren Partnern an neuen Lösungen arbeiten, die uns diesem Ziel näherbringen, wie zum Beispiel Brennstoffzellen, Wasserstoff- oder Ammoniakantrieb, werden wir unsere Schiffe weiterhin mit den neuesten, auf dem Markt verfügbaren Technologien ausstatten. Die großen Herausforderungen, die die Pandemie mit sich gebracht hat, werden uns nicht im Weg stehen."

 

Mit Blick auf die Zukunft hat sich MSC Cruises verpflichtet, drei Schiffe (plus zwei Optionen) mit LNG-Antrieb (Flüssigerdgas) in die Flotte aufzunehmen und hat fünf Milliarden Euro in dieses Projekt investiert. Im Jahr 2022 wird die MSC World Europa, das erste LNG-angetriebene Schiff des Unternehmens, ausgeliefert und 2021 beginnen die Arbeiten an einem zweiten LNG-Schiff – dem fünften Schiff der Meraviglia-Klasse. Die MSC World Europa ist das erste LNG-Kreuzfahrtschiff, das in Frankreich gebaut wird. Sie wird zu den technologisch fortschrittlichsten Kreuzfahrtschiffen der Welt gehören und eine Reihe von Umweltinnovationen bieten. Dazu gehört vor allem die 50-Kilowatt-Festoxid-Brennstoffzellentechnologie, die im Vergleich zu einem konventionellen LNG-Antrieb das Potenzial hat, die Treibhausgasemissionen um weitere 25% zu reduzieren.

 

Sobald nachhaltige, nicht-fossile Kraftstoffe wie Bio-LNG in großem Umfang verfügbar sind, erwartet MSC Cruises deren weitreichenden Einsatz auf seinen LNG-betriebenen Schiffen, um die Treibhausgasemissionen insgesamt weiter zu reduzieren.

 

Linden Coppell, Director of Sustainability bei MSC Cruises, ergänzte: „Jedes neue Schiff, das in unsere Flotte aufgenommen wird, beinhaltet Lösungen zur Minimierung unseres ökologischen Fußabdrucks. Die Schiffe MSC Virtuosa und MSC Seashore werden da keine Ausnahme sein. Während neue Technologien identifiziert werden, arbeiten wir auch daran, die bestehende Flotte zu verbessern, indem wir Nachrüstungsmöglichkeiten untersuchen, neue Maßnahmen zur Energiereduzierung einbauen, intensiv mit Branchenexperten zusammenarbeiten und nach alternativen Ersatzkraftstoffen suchen, um die ehrgeizigen Ziele zur Reduzierung der Kohlenstoffintensität unserer Branche zu erreichen.“

 

Umwelttechnologien an Bord der MSC Virtuosa und der MSC Seashore

Luftemissionen: Beide Schiffe werden mit hybriden Abgasreinigungssystemen an allen Motoren ausgestattet. Mit dieser Technologie wird eine 98-prozentige Reduzierung der Schwefeloxid-Emissionen (SOx) erreicht. Wie die MSC Grandiosa werden auch diese Schiffe mit modernsten SCR-Systemen (Selective Catalytic Reduction) ausgestattet, die den Ausstoß von Stickoxiden (NOx) um 90% reduzieren.

 

Wie alle Neubauten von MSC Cruises werden auch diese beiden Schiffe mit einem Landstromanschluss ausgestattet, der es ihnen ermöglicht, sich in Häfen, in denen diese Infrastruktur vorhanden ist, mit dem lokalen Stromnetz zu verbinden. Dies ermöglicht eine Minimierung des Motorbetriebs, wenn das Schiff im Hafen liegt, was zu einer erheblichen Reduzierung der Emissionen führt, besonders wenn sich die Schiffe in der Nähe von städtischen Gebieten befinden.

 

Abwässer: Die Schiffe werden mit fortschrittlichen Abwasseraufbereitungssystemen ausgestattet, die in Übereinstimmung mit der MEPC 227(64) Resolution der International Maritime Organization (IMO) entwickelt wurden und deren Reinigungsstandards höher sind als die der meisten Abwasseraufbereitungsanlagen an Land. Ballastwasser-Aufbereitungssysteme werden zudem die Einschleppung invasiver Arten in die lokale Meeresumwelt durch Ballastwassereinleitungen verhindern.

 

Schutz der Tier- und Pflanzenwelt des Meeres: Beide Schiffe werden mit einem System ausgestattet, das den Unterwasserschall reduziert. Dabei sind der Rumpf und der Maschinenraum so konstruiert, dass die akustischen Auswirkungen auf die Meeresfauna, vor allem auf die Meeressäuger in den umliegenden Gewässern, minimiert werden.

 

Energie-Effizienz: Alle Neubauten von MSC Cruises verfügen über eine Vielzahl energieeffizienter Maßnahmen, die dazu beitragen, den Verbrauch der Maschinen zu reduzieren und zu optimieren. Dazu gehören eine intelligente Belüftung und fortschrittliche Klimaanlagen mit automatischen Energierückgewinnungsschleifen, die Wärme und Kälte umverteilen, um den Bedarf zu senken. Die Schiffe verwenden LED-Beleuchtung, die von intelligenten Managementsystemen gesteuert wird, um das Energiesparprofil weiter zu verbessern. In Zusammenarbeit mit den Werften werden alle Neubauten mit Energiefernüberwachungs- und analysesystemen ausgestattet, die eine Unterstützung in Echtzeit von Land aus ermöglichen, um die betriebliche Effizienz an Bord zu optimieren.

 

Alle MSC Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC GRANDIOSA FÜR 7-NÄCHTE-REISEN IM WESTLICHEN MITTELMEER

 

- DIE MSC GRANDIOSA NAHM GESTERN WIE GEPLANT WIEDER DEN DIENST AB GENUA FÜR 7-NÄCHTE-REISEN IM WESTLICHEN MITTELMEER AUF

 

München, 25. Januar 2021

 

Das strenge Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises macht Kreuzfahrten zu einer der sichersten Urlaubsoptionen dank der Schaffung einer "Safe Bubble" für Gäste und Crew

 

Die MSC Grandiosa, das Flaggschiff von MSC Cruises, ist gestern Abend aus dem Hafen von Genua in Italien ausgelaufen, um nach einer kurzen Betriebspause über die letzten Feiertage wie geplant die regelmäßigen 7-Nächte-Kreuzfahrten im Mittelmeer wiederaufzunehmen. Das Schiff hatte seine Fahrten aufgrund des italienischen Dekrets, das die Bewegungsfreiheit innerhalb des Landes einschränkt, vorübergehend ausgesetzt.

 

Die MSC Grandiosa begrüsste erstmals im August 2020 wieder Gäste an Bord und das Feedback der mehr als 30.000 Gäste, die bisher an Bord waren, war äusserst positiv – so sehr, dass einige Gäste sich entschieden haben, ihren Aufenthalt an Bord um eine oder mehrere Wochen zu verlängern. Das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll des Unternehmens hat dazu beigetragen, einen Standard für die Kreuzfahrtindustrie zu setzen, der eine Kreuzfahrt auf einem Schiff von MSC Cruises zu einer der sichersten Möglichkeiten macht, seine Ferien zu verbringen.

 

Das Protokoll, das in der gesamten Hospitality-Branche einzigartig ist und von den nationalen Behörden in Italien, Griechenland und Malta genehmigt wurde, dient als Grundlage, um Pläne zur Wiederaufnahme von Kreuzfahrten in anderen Teilen der Welt zu unterstützen. Vor der Einschiffung durchlaufen alle Gäste eine Reihe von Gesundheitschecks, einschließlich eines COVID-19-Tests für alle Gäste und die Besatzungsmitglieder. Dies ist Teil des umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls von MSC Cruises, das von der Reederei mit Unterstützung internationaler Experten entwickelt und von den zuständigen Behörden in den Ländern, die die Schiffe von MSC Cruises derzeit oder demnächst anlaufen, genehmigt wurde. Die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen umfassen auch einen speziellen Notfallplan, der in Zusammenarbeit mit den Behörden aktiviert werden kann.

 

Das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises wurde entwickelt, um flexibel auf die Situation an Land zu reagieren, auch wenn sich die Pandemie dort weiterentwickelt. Seit November letzten Jahres wurden einige der Maßnahmen erweitert, darunter die Einführung von Tests zur Mitte der Reise für Gäste und wöchentliche Tests für die Crew sowie weiter verbesserte Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen. Jeder an Bord beachtet die Regeln zum „Social Distancing“ sowie das Tragen von Masken in öffentlichen Bereichen. Die Technologie an Bord wurde zudem genutzt, um die Kontaktnachverfolgung an Bord zu erleichtern. Um eine „Safe Bubble“ an Bord des Schiffes zu gewährleisten, gehen die Gäste nur im Rahmen von geschützten Landausflügen an Land, so dass die Gäste auch an Land durch ähnliche Maßnahmen wie an Bord geschützt werden können.

 

Das Flaggschiff der Reederei, die MSC Grandiosa, lief im November 2019 vom Stapel und bietet den Gästen eine breite Palette an Erlebnissen: Die ikonische Innenpromenade im mediterranen Stil ist der soziale Mittelpunkt des Schiffes, gekrönt von einem LED-Sky-Screen, der die Szenerie zu jeder Tages- und Nachtzeit verändert. Die Gäste können eine große Auswahl an internationalen Speisen geniessen, etwa in fünf Spezialitätenrestaurants. Für diejenigen, die ein exklusiveres Erlebnis suchen, bietet der MSC Yacht Club – das Schiff-im-Schiff-Konzept – eine Reihe von separaten Einrichtungen wie einen privaten Pool, eine Lounge und ein Restaurant sowie einen 24-Stunden-Butler-Service. Während ihres Aufenthalts an Bord können sich die Gäste in aller Ruhe entspannen und sicher eine Reihe von verschiedenen Aktivitäten an Bord genießen, die alle den aktuellen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen entsprechen und den Gästen dennoch ein unvergessliches und reichhaltiges Urlaubserlebnis bieten.

 

Um mehr über die MSC Grandiosa und die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen an Bord zu erfahren, besuchen Sie bitte die Website von MSC Cruises.

 

Alle Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC GRANDIOSA WIRD AB DEM 24. JANUAR 2021 WIEDER IN SEE STECHEN

 

- DIE MSC GRANDIOSA WIRD AB DEM 24. JANUAR 2021 WIEDER IN SEE STECHEN

 

München, 18. Januar 2021

 

• Neuester Ministerialerlass der italienischen Regierung bestätigt, dass Kreuzfahrten unter dem Schutz des einzigartigen Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls wieder in Betrieb genommen werden können

• Das Flaggschiff der Reederei wird nach der Zwangspause über die Feiertage wieder planmäßige, wöchentliche Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer aufnehmen

 

MSC Cruises gab heute bekannt, dass die MSC Grandiosa ab dem 24. Januar 2021 wieder in See stechen wird.

 

Nach dem jüngsten Ministerialerlass der italienischen Regierung und den damit verbundenen aktualisierten Gesundheitsmaßnahmen wird das Flaggschiff der Reederei seine geplanten wöchentlichen Kreuzfahrten ab Genua (Italien) wiederaufnehmen und die anderen italienischen Häfen Civitavecchia, Neapel, Palermo sowie Valetta (Malta) anlaufen. Die Einschiffung wird von jedem Hafen in Italien aus möglich sein.

 

Der jüngste Ministerialerlass autorisierte die Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs unter dem Schutz des einzigartigen Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls, das im vergangenen Sommer mit den italienischen Gesundheits-, Transport- und Sicherheitsbehörden entwickelt und von diesen genehmigt worden war. Seitdem hat MSC Cruises mehr als 30.000 Gäste an Bord seiner beiden in Italien stationierten Schiffe begrüßt.

 

Während der Weihnachts- und Silvesterfeiertage bis zum Erlass des jüngsten Ministerialdekrets wurde der Kreuzfahrtbetrieb in Italien aufgrund der restriktiven Maßnahmen der lokalen Behörden bezüglich der Bewegungsfreiheit innerhalb des Landes vorübergehend ausgesetzt.

 

Das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises

MSC Cruises war im August 2020 die erste große Kreuzfahrtgesellschaft, die nach dem weltweiten Shutdown im März, der durch die Pandemie an Land verursacht wurde, die Fahrt wieder aufnahm.

 

Die MSC Grandiosa, das Flaggschiff des Unternehmens, stach am Sonntag, den 16. August von Genua in Italien aus mit Gästen an Bord zur ersten ihrer 7-Nächte-Reisen im westlichen Mittelmeer in See. Dies geschah, nachdem die zuständigen Behörden in Italien, Malta und Griechenland ein branchenweit führendes Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll genehmigt hatten, das das Wohlergehen aller Gäste, der Crew und der Gemeinden, die angelaufen werden, schützen soll.

 

Die zusätzlichen Maßnahmen umfassen Folgendes:

Zusätzliche Antigentests an Bord auf COVID-19 für alle Gäste in der Mitte ihrer Kreuzfahrt, die zusätzlich zu den bestehenden universellen Tests vor dem Einschiffen für alle Gäste durchgeführt werden Erhöhung der Testhäufigkeit aller Besatzungsmitglieder während ihrer Zeit an Bord von zweimal pro Monat auf wöchentlich, zusätzlich zu den Tests vor dem Boarding für alle Besatzungsmitglieder und anderen laufenden Maßnahmen zur Gesundheitsüberwachung. Erhöhte Häufigkeit der Desinfektionsmaßnahmen an Bord, insbesondere in öffentlichen Bereichen und an Orten mit hohem Kontakt. Verschärfung der Definition von engem Kontakt zum Zweck der Rückverfolgung, indem die Zeit, in der Personen in Kontakt sind, von 15 Minuten auf 10 Minuten reduziert wird.

 

Das Protokoll von MSC Cruises basiert auf neun Schlüsselelementen, von denen viele auch von anderen Kreuzfahrtunternehmen, der Cruise Lines Industry Association (CLIA) und internationalen Fluggesellschaften und Flughäfen übernommen wurden.

 

- Überprüfung aller Gäste mindestens zweimal pro Reise

- Testung der gesamten Crew mindestens dreimal vor der Einschiffung und wöchentlich an Bord

- Nur geschützte Landausflüge, als organisierte "Social Bubbles“

- Belüftung mit HVAC-Frischluft

- Notfallmaßnahmen, die die lokalen Gesundheitsinfrastrukturen nicht belasten

- Isolierraum an Bord und Tracking und Tracing einschließlich enger Kontakte

- Masken

- Social Distancing – unterstützt durch reduzierte Kapazität des Schiffes

- COVID-19-Prävalenzüberwachung

 

Weitere Details über die Reiseroute der MSC Grandiosa, andere verfügbare Schiffe sowie weitere Informationen zu den Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen finden Sie auf der Website von MSC Cruises.

 

Alle Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

WIEDERAUFNAHME DES BETRIEBS DER MSC MAGNIFICA

 

- MSC CRUISES VERSCHIEBT DIE WIEDERAUFNAHME DES BETRIEBS DER MSC MAGNIFICA AUF DEN 14. FEBRUAR 2021

 

München, 23. Dezember 2020

 

- Die lokalen Abriegelungsmaßnahmen der griechischen Regierung, die den Betrieb der Passagierhäfen während der aktuellen Ferienzeit einschränken, werden wahrscheinlich weiter verlängert, was zu Unsicherheiten für die Gäste des Schiffes führt

- Die MSC Grandiosa empfängt die Gäste der MSC Magnifica, wenn sie am 10. Januar 2021 wieder ablegt

 

MSC Cruises gab heute die Verlängerung der Betriebspause für die MSC Magnifica im Zusammenhang mit den zusätzlichen Lockdown-Maßnahmen bekannt, die die griechische Regierung kürzlich zur Bewältigung der Pandemie an Land verhängt hat und die nun voraussichtlich über die aktuelle Ferienzeit hinausgehen werden. Als Teil dieser Maßnahmen können Passagierschiffe derzeit bis zum 6. Januar 2021 nur technische Anläufe in griechischen Häfen machen.

 

Aufgrund der derzeitigen Ungewissheit, ob diese Häfen am 7. Januar 2021 wieder vollständig geöffnet oder ob diese Maßnahmen weiter ausgedehnt werden – was sehr wahrscheinlich ist –, hat MSC Cruises die Entscheidung getroffen, zum Wohle seiner Gäste die Wiederaufnahme des Betriebs der MSC Magnifica auf den 14. Februar 2021 zu verschieben.

 

Gäste, die auf der MSC Magnifica vor dem neuen Wiederaufnahmedatum gebucht sind, können ihre Buchung bereits am 10. Januar 2021 auf die MSC Grandiosa umbuchen, wenn das Schiff seine Reiseroute im westlichen Mittelmeer wiederaufnimmt und nur Häfen in Italien und Malta anläuft.

 

Die Schiffe von MSC Cruises arbeiten unter dem Schutz des umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls des Unternehmens.

 

Details zur Kreuzfahrt der MSC Magnifica, die am 14. Februar wieder losfährt, sowie Einzelheiten zur Route der MSC Grandiosa, die ab 10. Januar 2021 wieder auf See ist, finden Sie auf der jeweiligen lokalen Website von MSC Cruises.

 

Alle Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

HIGHLIGHTS VOLLER SONNE: MSC CRUISES BESTÄTIGT SEIN WINTERPROGRAMM 2021/2022

 

- HIGHLIGHTS VOLLER SONNE: MSC CRUISES BESTÄTIGT SEIN WINTERPROGRAMM 2021/2022

 

München, 7. Dezember 2020

 

• Neu für die Karibik: Das neue Flaggschiff MSC Seashore wird in Miami seinen Heimathafen haben.

• Mittelmeer: Mit vier Schiffen gibt es eine große Auswahl an Routen mit flexiblen Einschiffungshäfen.

• Emirate: Kulturliebhaber können die verschobene Expo 2020 Dubai genießen, da zwei Schiffe in dieser Region mit jeweils einem Übernachtaufenthalt in Dubai eingesetzt werden.

 

Die Pandemie hat die Winterreisepläne für Urlauber auf der ganzen Welt in diesem Jahr durcheinandergebracht. Aber nichts hindert die Menschen daran, zu träumen und ihre dringend benötigte Auszeit für den nächsten Winter zu planen. MSC Cruises bestätigte heute sein Winterprogramm 2021/2022 mit einer verlockenden Auswahl an Reiserouten in der Karibik, im Mittelmeer und in der Golfregion sowie in Südamerika und Südafrika. Auch die Grand Voyages erhalten neue Routen, die Kontinente miteinander verbinden. Die Gäste können aus einer Reihe begehrter Reiseziele wählen, mehrere Länder auf dem Seeweg entdecken und die Wintersonne genießen. Gleichzeitig können sie an Bord der modernen Kreuzfahrtschiffe stilvoll entspannen und Aktivitäten rund um die Uhr, internationale Spezialitäten, preisgekrönte Kinder- und Familienangeboten, ein luxuriöses Spa, Boutique-Shopping und vieles mehr genießen.

 

Das Programm für den Winter 2021/2022 bietet für jeden Reisetyp etwas: Für Kurzurlaub-Fans, für Familien, die ihr Zeit gemeinsam genießen wollen, oder für Abenteurer, die auf längeren Reisen neue Ziele erkunden wollen. Eine Welt voller Entdeckungen erwartet die Gäste von MSC Cruises. Die besten Kreuzfahrtangebote gibt es auf der MSC Website oder im Reisebüro.

 

Vier Schiffe kreuzen ab Florida

MSC Cruises setzt weiterhin auf eine starke Präsenz in Nordamerika und wird im kommenden Winter vier Schiffe ab/bis Miami und neu ab/bis Port Canaveral einsetzen.

 

Nach ihrer ersten Saison im Mittelmeer im Sommer 2021 wird die MSC Seashore, das erste Seaside-Evo-Schiff und das neueste des Unternehmens, den Atlantik mit dem Ziel Karibik überqueren. Das Schiff wird abwechselnd die beiden Routen mit den folgenden Destinationen befahren: Route 1 mit Mexiko, den Kaimaninseln, Jamaika und den Bahamas sowie Ocean Cay oder Route 2 mit Puerto Rico, die Jungferninseln, der Dominikanischen Republik und Ocean Cay.

 

Die MSC Armonia mit Heimathafen Miami wird verschiedene 3-, 4- oder 7-Nächte-Routen fahren, die alle Ocean Cay im Programm haben. Bei einigen Routen wird es sogar eine Übernachtung auf diesem privaten Inselparadies geben.

 

Die MSC Divina wird die Saison von Port Canaveral aus starten und ab Dezember seinen Heimathafen nach Miami verlegen. Das in den USA sehr beliebte Schiff wird eine Reihe von 3- und 4-Nächte-Minikreuzfahrten nach Ocean Cay anbieten. Zudem hat das Schiff verschiedene 7-Nächte-Routen und eine längere 11-Nächte-Kreuzfahrt im Portfolio, die Jamaika, Aruba, Kolumbien, Panama, Costa Rica und Ocean Cay umfasst.

 

Zum ersten Mal wird die MSC Meraviglia ihren Heimathafen in Port Canaveral haben. Von hier aus bereist sie einen Mix aus kürzeren Routen mit drei bis vier Nächten Dauer sowie 6-, 7- und 8-Nächte-Touren mit ganztägigen Aufenthalten in den mexikanischen Häfen Costa Maya und Cozumel.

 

Neu auf den Antillen: die MSC Seaview

In der Wintersaison 2021/2022 wird die MSC Seaview auch in der Karibik eingesetzt. Ihr neuer Heimathafen ist Fort-de-France, im Schatten des Mount Pelée, und nur einen Steinwurf vom botanischen Garten Jardin de Balata entfernt. Das Schiff wird von der Hauptstadt Martinique auf verschiedenen, sieben Nächte langen Routen die Antillen und Westindischen Inseln befahren. Zu den Höhepunkten gehören St. Lucia, Guadeloupe sowie Antigua und Barbuda, wo türkisfarbenes Wasser und weiße Sandstrände einen Traum Wirklichkeit werden lassen.

 

Mit vier Schiffen im Mittelmeer zuhause

MSC Cruises ist bekannt für seine Mittelmeerkreuzfahrten mit abwechslungsreichen Routen und den meisten Einschiffungshäfen aller Kreuzfahrtlinien in der Region. Im Winter 2021/2022 werden vier Schiffe in dieser beliebten Region eingesetzt.

 

Die MSC Grandiosa wird einige der beliebtesten Reiseziele Europas ansteuern: Genua mit seinen zahlreichen Palästen und verwinkelten Gassen wird, genauso wie das kulinarische und architektonische Paradies Barcelona und das Tor zur Provence Marseille, als wichtiger Einschiffungshafen für die Gäste dienen. Zusätzlich zu diesen Highlights wird das Schiff das wunderschöne Palermo, Civitavecchia nahe Rom und den beeindruckenden alten Hafen von Valletta, Malta, anlaufen.

 

Die MSC Fantasia wird außerdem eine klassische Sieben-Nächte-Route mit mehreren Einschiffungshäfen fahren und die meistbesuchten Ziele von MSC Cruises anlaufen: Barcelona, Marseille und Genua. Zudem werden italienische Kultur-Highlights wie La Spezia mit seiner schnellen Anbindung nach Florenz, Pisa und in die Cinque Terre sowie Neapel, berühmt für die beste Pizza der Welt, Teil der Reise sein, bevor die MSC Fantasia Palma de Mallorca auf den Balearen ansteuert.

 

Die MSC Magnifica wird für diejenigen, die im nächsten Winter etwas mehr Abenteuer suchen, ausgedehnte 11-Nächte-Kreuzfahrten mit zwei verschiedenen Reiserouten anbieten. Die erste Route beginnt in Genua und nimmt ihre Gäste von dort mit nach Griechenland, wobei Katakolon bei der historischen Stätte Olympia, Piräus bei Athen und Rhodos angelaufen werden, bevor sie Haifa in Israel erreicht. Dort wird das Schiff über Nacht bleiben, so dass die Gäste einen ganzen Tag lang an Land und Leute entdecken können. Über Heraklion und Civitavecchia bei Rom geht die Reise zurück nach Genua. Bei der zweiten Route besucht das Schiff in fünf Länder: Von Genua aus fährt die MSC Magnifica nach Barcelona in Spanien. Anschließend geht es für einen längeren Aufenthalt nach Casablanca in Marokko. Über Santa Cruz auf Tenerifa, Funchal in Portugal, Malaga in Spanien und Civitavecchia in Italien geht die Fahrt zurück nach Genua.

 

Die MSC Poesia wird 5- und 10-tägige Kreuzfahrten ab Genua anbieten, bevor sie am 5. Januar 2022 von Genua aus zur World Cruise 2022 aufbricht.

 

Wintersonne am Persischen Golf erleben

In der Golfregion werden in der Wintersaison zwei Schiffe von MSC Cruises positioniert. Die Gäste haben dabei die Gelegenheit, die aufgrund der Pandemie verschobene Expo 2020 Dubai zu erleben, deren Start auf den Oktober 2021 verlegt wurde.

 

Die MSC Virtuosa, die im April 2021 vom Stapel läuft, wird ihre erste Wintersaison in dieser Region verbringen und in Dubai ihren Heimathafen haben. Von dort aus fährt das Schiff über die nahe gelegene, moderne Metropole Abu Dhabi zur Insel Sir Bani Yas. Dort haben die Gäste die Möglichkeit, eine exotische Tierwelt zu entdecken oder an den makellosen Stränden in der warmen Sonne zu relaxen. Die Insel steht MSC Gästen exklusiv an den Tagen zur Verfügung, an denen ein MSC Schiff dort vor Anker liegt. Im Anschluss stehen Bahrain und Doha, die futuristische Hauptstadt von Katar, auf dem Programm, bevor das Schiff nach Dubai zurückkehrt. Mit einem Übernachtaufenthalt im Heimathafen können die Gäste alle Wunder entdecken, die diese Stadt zu bieten hat.

 

Die MSC Opera bietet eine 7-Nächte-Reise mit zwei Übernachtungen in Dubai an, um den Gästen die Möglichkeit zu geben, diese unglaubliche Stadt ausführlich zu erleben. Die Route umfasst zudem Abu Dhabi, Sir Bani Yas und Muscat im Oman, eines der am schnellsten wachsenden Touristenziele am Golf.

 

Die MSC World Cruise 2022

Gäste können an Bord der MSC Poesia auf einer brandneuen, 116 Nächte langen Kreuzfahrtroute rund um den Globus reisen, die am 5. Januar 2022 beginnt. 43 atemberaubende Reiseziele in 24 Ländern mit neun Übernachtaufenthalten stehen bei dieser einzigartigen Reise auf dem Programm.

 

Südamerika

Das Programm für den Winter 2021/2022 in Südamerika bietet vier moderne, elegante Schiffe mit Einschiffung in Brasilien sowie ein fünftes Schiff mit Einschiffung in Argentinien, das lateinamerikanische Gäste zu den charmanten brasilianischen Reisezielen mitnehmen wird.

 

Die MSC Seaside wird zu 6-, 7- und 8-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Santos, Brasilien, aufbrechen.

 

Die MSC Preziosa wird verschiedene 3-, 4-, 5-, 6- oder, 7-Nächte-Routen ab/bis Santos, Brasilien bereisen sowie sieben oder acht Nächte lange Touren mit Brasilien, Uruguay und Argentinien im Gepäck befahren.

 

Die MSC Splendida wird von Santos, Brasilien aus 7-Nächte-Kreuzfahrten anbieten, die auch Uruguay und Argentinien im Programm haben.

 

Die MSC Sinfonia wird ihren Heimathafen in Itajai, Brasilien haben und von dort aus 6-, 7-, 8- und 9-Nächte-Kreuzfahrten nach Uruguay und Argentinien unternehmen.

 

Die MSC Orchestra wird in acht, neun oder zehn Nächten von Buenos Aires, Argentinien aus Brasilien und Uruguay besuchen.

 

Südafrika

Die MSC Lirica wird gemeinsam mit der MSC Musica in Südafrika eingesetzt. Die MSC Lirica wird zwischen November 2021 und April 2022 in Kapstadt und MSC Musica in Durban zuhause sein und 14 verschiedene Reiserouten mit einer Dauer von zwei bis 14 Nächten anbieten. Die beiden Schiffe werden verschiedene Routen befahren, um den Bedürfnissen der südafrikanischen Kreuzfahrtgästen mit einer großen Auswahl an Optionen gerecht zu werden.

 

MSC Grand Voyages 2021/2022 – 81 Häfen in 38 Ländern

Zwischen Oktober und November 2021 wird MSC Cruises sein reichhaltiges Portfolio an Reiserouten mit elf neuen inspirierenden Grand Voyages auf elf Schiffen erweitern. Die neuen MSC Grand Voyages 2021/2022 werden von den wichtigsten Häfen der Welt abfahren und zwischen 18 und 27 Tagen dauern. Im Frühjahr 2022 werden elf Grand Voyages mit einer Dauer von 16 bis 28 Tagen auf Schiffen, die aus dem Golf, Brasilien und Argentinien, Südafrika, Martinique und den USA für die Sommersaison 2022 nach Europa zurückkehren werden, im Angebot sein. Während dieses unvergesslichen Kreuzfahrturlaubs werden unsere Gäste die Möglichkeit haben, die Kulturen mit einer großen Auswahl an Landausflügen kennenzulernen.

 

Alle künftigen Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC CRUISES MUSS DEN KREUZFAHRTBETRIEB IM MITTELMEER VORÜBERGEHEND EINSTELLEN

 

- MSC CRUISES MUSS DEN KREUZFAHRTBETRIEB IM MITTELMEER VORÜBERGEHEND EINSTELLEN, WEIL DIE ITALIENISCHE REGIERUNG DIE BEWEGUNGSFREIHEIT DER MENSCHEN IN DER BEVORSTEHENDEN WEIHNACHTSZEIT STARK EINGESCHRÄNKT HAT

 

München, 4. Dezember 2020

 

- Weitreichende Beschränkungen in ganz Italien machen es lokalen und internationalen Gästen praktisch unmöglich, von und zu den italienischen Einschiffungshäfen zu reisen.

- Drei Kreuzfahrten der MSC Grandiosa wurden daher abgesagt, der Neustart ist für den 10. Januar 2021 angesetzt

- Drei MSC Magnifica-Fahrten sind gestrichen, der Neustart ist für den 15. Januar 2021 geplant.

 

MSC Cruises kündigte heute an, den Betrieb der MSC Grandiosa im Laufe dieses Monats vorübergehend einzustellen. Zudem wurde der geplante Neustart der MSC Magnifica in Verbindung mit den neuen Maßnahmen, die die italienische Regierung gerade für die Weihnachts- und Neujahrszeit eingeführt hat, auf Januar verlegt.

 

Die neuen Maßnahmen beinhalten weitreichende Einschränkungen der Bewegungsfreiheit im ganzen Land, was die Möglichkeit der Gäste – sowohl internationale als auch aus Italien kommenden Gäste – die Einschiffungshäfen der Schiffe in Italien zu erreichen, stark beeinträchtigt.

 

Die Regierung in Italien hat angekündigt, dass sie bei der Bekämpfung der Pandemie an Land die Bewegungsfreiheit der Einwohner nicht nur zwischen den Regionen, sondern nun auch zwischen den Ortschaften fast vollständig beschränken wird. Diese Maßnahmen gelten für Einwohner Italiens zwischen dem 21. Dezember 2020 und dem 6. Januar 2021. Dies wird auch die Möglichkeit der Einwohner anderer Länder, nach und durch Italien zu reisen, wirksam einschränken.

 

Das neue Dekret hat somit zur Absage von drei geplanten Fahrten der MSC Grandiosa und drei Abfahrten des MSC Magnifica geführt.

 

Die MSC Grandiosa wird am 20. Dezember 2020 in Genua, Italien, ihr aktuelles Programm bestehend aus 7-Nächte-Routen vorübergehend unterbrechen. Das Schiff wird dann am 10. Januar 2021, ebenfalls ab Genua, seine Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer wieder aufnehmen.

 

Die MSC Magnifica, die am 18. Dezember von Genua aus ihre 10-Nächte-Reisen im westlichen und östlichen Mittelmeer wieder aufnehmen sollte, wird nun am 15. Januar 2021 mit ihrem Programm starten, nachdem die drei vorherigen Abfahrten gestrichen wurden.   

 

Im Januar wird MSC Cruises Gäste an Bord der MSC Grandiosa und MSC Magnifica unter dem Schutz ihres umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls wieder willkommen heißen. Das Protokoll hat sich selbst in den vergangenen Wochen - als die Pandemie an Land ihren letzten Höhepunkt erreichte – als wirksamen Schutz für Gäste, Besatzung sowie der Gemeinden, die die Schiffe besuchen, erwiesen.

 

Seit August hat das branchenführende Protokoll von MSC Cruises es möglich gemacht, mehr als 30.000 Gäste sicher und verantwortungsbewusst zu befördern.

 

MSC Cruises wird alle betroffenen Gäste individuell kontaktieren. Für weitere Einzelheiten können sich die Gäste an ihren Reiseberater oder das Kundenzentrum von MSC Cruises wenden. Deutsche Gäste erreichen es unter 089/20 30 43 801, Schweizer Gäste unter 061/584 99 80 und österreichische Gäste unter 01 26 75 263.

 

Alle im Voraus bezahlten Pakete – wie z.B. Getränkepakete oder Landausflüge  – werden automatisch erstattet.

 

Das umfassende Health & Safety Protokoll von MSC Cruises setzt neue Standards

 

MSC Cruises war Mitte August die erste große, weltweit agierende Kreuzfahrtlinie, die nach dem globalen Stopp der Branche durch die Pandemie den Betrieb auf See wieder aufgenommen hat.

 

Die MSC Grandiosa, das Flaggschiff des Unternehmens, stach erstmals am Sonntag, den 16. August, wieder mit Gästen an Bord von Genua aus zu ihrer ersten 7-Nächte-Reise im westlichen Mittelmeer in See.

 

Dies geschah, nachdem die zuständigen Behörden in Italien, Malta und Griechenland das branchenweit führende Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll genehmigt hatten, das das Wohlergehen aller Gäste, der Besatzung und der Menschen in den Ortschaften, die angelaufen werden, schützen soll.

 

Dieses branchenführende Protokoll, das von Anfang an so konzipiert wurde, dass es an eine sich permanent ändernde Gesundheitssituation an Land angepasst werden kann, wurde kürzlich in Verbindung mit den aktuellen Entwicklungen auf dem europäischen Festland durch eine Reihe weiterer strengerer Maßnahmen erweitert.

 

Die weiteren Maßnahmen umfassen Folgendes:

 

Ein zweiter COVID-19 Antigen-Test an Bord für alle Gäste in der Mitte der Kreuzfahrt, der zusätzlich zu den bestehenden umfassenden Tests für alle Gäste vor der Einschiffung durchgeführt wird. 

 

Die Testfrequenz für die gesamte Besatzung während ihrer Zeit an Bord wurde von zweimal monatlich auf wöchentlich erhöht. Dies geschieht zusätzlich zu den Untersuchungen, die durchgeführt werden, bevor die gesamte Besatzung einschifft, und anderen laufenden Gesundheitsüberwachungsmaßnahmen.

 

Erhöhte Hygienereinigungsfrequenz an Bord, insbesondere in den öffentlichen Bereichen und stark frequentierten Touchpoints.

 

Die Definition der „engen Kontakte“ bei der Kontaktnachverfolgung wurde verschärft, nun gelten Personen als „enge Kontakte“ die statt 15 Minuten 10 Minuten in Kontakt standen.

 

Das MSC Cruises Protokoll basiert auf neun Hauptelementen, von denen viele von anderen Kreuzfahrtunternehmen, der Cruise Lines Industry Association und internationalen Fluggesellschaften und Flughäfen übernommen wurden:

 

1.            Alle Gäste werden mindestens zweimal pro Reise getestet

2.            Die gesamte Besatzung wird mindestens dreimal vor der Einschiffung und wöchentlich an

Bord getestet.

3.            Landgänge sind nur in der „social Bubble“ mit organisierten Landausflügen mit

Schutzkonzept erlaubt.

4.            Eine Belüftung erfolgt mit Frischluft durch die Klimaanlage.

5.            Ein Notfallplan wurde entwickelt, der die lokalen Gesundheitsinfrastrukturen nicht belastet.

6.            Für den Notfall gibt es Isolationsbereiche an Bord und es erfolgt eine Kontaktnachverfolgung

enger Kontakte.

7.            Zudem umfass das Protokoll das Tragen von Gesichtsmasken,

8.            Social Distancing - begünstigt durch eine reduzierte Kapazität des Schiffes

9.            und eine genaue Überwachung der Verbreitung von COVID-19.

 

Das Protokoll von MSC Cruises mit seinen neu aktivierten Maßnahmen wird weiterhin von einer unternehmensübergreifenden Arbeitsgruppe gemanagt, die sich aus internen Experten aus den Bereichen Medizin, öffentliche Gesundheit und Hygiene, Hotelbetrieb, Bordtechnik mit Klimaanlage, Informationstechnologie und Logistik zusammensetzt.

 

MSC Cruises beauftragte zu Beginn auch das weltweit renommierte Beratungsunternehmen Aspen Medical, das bei der ersten Entwicklung des Protokolls und der Prozesse an Bord beratend zur Seite stand. Das Unternehmen arbeitet weiterhin eng mit seiner hochkarätigen COVID-19-Expertengruppe zusammen, die die Weiterentwicklung des Protokolls kontinuierlich begleitet.

 

Die Gruppe umfasst:

Professor Christakis Hadjichristodoulou, Professor für Hygiene und Epidemiologie an der Medizinischen Fakultät sowie der Vizepräsident der Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Thessalien, Griechenland

Professor Stephan J. Harbarth, Krankenhaus-Epidemiologe, Spezialist für Infektionskrankheiten und Leiter des Antimicrobial Stewardship-Programms an den Genfer Universitätskliniken und der Medizinischen Fakultät

Dr. Ian Norton, Facharzt für Notfallmedizin mit postgradualen Qualifikationen in Chirurgie, internationaler Gesundheit und Tropenmedizin, derzeit Geschäftsführer von Respond Global, ehemals Leiter der Emergency Medical Team Initiative der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von 2014 bis Januar 2020.

 

Das branchenführende, umfassende Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises beinhaltet:

 

Universeller Gesundheitscheck der Gäste vor der Einschiffung, der folgende Schritte umfasst: zwei COVID-19 Abstrich-Tests (Antigen und falls nötig auch ein RT-PCR-Test), eine Temperaturkontrolle und einen Gesundheitsfragebogen. Für die Besatzungsmitglieder umfasst dies einen ersten Test in ihrem Herkunftsland, einen zweiten Test bei Ankunft am Kreuzfahrtterminal und einen dritten entscheidenden Test nach Abschluss einer obligatorischen Isolationsperiode vor dem Beginn der Tätigkeit an Bord.

 

Erhöhte Desinfektions- und Reinigungsmaßnahmen, die durch die Einführung neuer Hygienemaßnahmen und die Verwendung von Desinfektionsmitteln in Krankenhausqualität unterstützt werden.

 

Social Distancing wird durch die Reduzierung der Gesamtkapazität der Gäste an Bord ermöglicht, wodurch mehr Platz für die Gäste zur Verfügung steht (ca. zehn Quadratmeter pro Person bei einer Gesamtkapazität von maximal 70% auf der MSC Grandiosa).

 

Wir bieten verbesserte medizinische Einrichtungen und Services mit hoch qualifiziertem und auf die neuen Maßnahmen geschultem Personal genauso wie die notwendige Ausrüstung zur Untersuchung, Bewertung und Behandlung von Patienten mit Verdacht auf COVID-19. Jeder Gast mit Symptomen wird im medizinischen Zentrum an Bord kostenlos behandelt. Es wurden zudem spezielle Isolationskabinen eingerichtet, um die Isolierung von Verdachtsfällen und deren enge Kontakte zu ermöglichen.

 

Während der gesamten Kreuzfahrt wird die Gesundheitssituation permanent überwacht. Gäste und Crew werden täglich entweder bei der Rückkehr von einem Landgang oder an speziellen Stationen an Bord auf ihre Temperatur überprüft. Darüber hinaus umfassen die Maßnahmen jetzt auch Tests während der Kreuzfahrt für Gäste und wöchentliche Tests für die Besatzung für die Dauer ihres Aufenthalts an Bord.

 

Landausflüge mit Schutzkonzept: Gäste können als weitere verbesserte Schutzmaßnahme nur im Rahmen eines organisierten Ausflugs von MSC Cruises an Land gehen – mit den gleichen hohen Standards für Gesundheit und Sicherheit wie an Bord. MSC Cruises sorgt dafür, dass auf den Transfers ordnungsgemäß desinfiziert wird und dass ausreichend Platz vorhanden ist. Die Tour Guides und Fahrer werden ebenfalls einer Gesundheitskontrolle unterzogen und ein entsprechendes Schutzequipment tragen.

 

Wenn ein Verdachtsfall besteht, wird in enger Zusammenarbeit mit den nationalen Gesundheitsbehörden ein Notfallplan aktiviert. Der Verdachtsfall und enge Kontakte werden isoliert und können gemäß den lokalen und nationalen Vorschriften von Bord gebracht werden.

 

Alle künftigen Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC CRUISES ERHÄLT DEN NAMEPA MARINE ENVIRONMENT PROTECTION AWARD 2020

 

- MSC CRUISES ERHÄLT DEN NAMEPA MARINE ENVIRONMENT PROTECTION AWARD 2020 UND BAUT MIT DER VERÖFFENTLICHUNG DES NACHHALTIGKEITSBERICHTS 2019 SEINE FÜHRUNGSROLLE IM UMWELTSCHUTZ AUS

 

München 26.11.2020

 

Die nordamerikanische Vereinigung zum Schutz der Meeresumwelt NAMEPA (North American Marine Environment Protection Association) zeichnet MSC Cruises bei den Marine Environment Protection Awards 2020 in der Kategorie „Maritime Industry“ aus

 

• Die nordamerikanische Vereinigung zum Schutz der Meeresumwelt NAMEPA (North American Marine Environment Protection Association) zeichnet MSC Cruises bei den Marine Environment Protection Awards 2020 in der Kategorie „Maritime Industry“ aus

• Der Nachhaltigkeitsbericht 2019 von MSC Cruises zeigt den Weg in eine nachhaltige Zukunft auf und skizziert die Vision des Unternehmens, ein global führendes Unternehmen im Bereich Umwelt im maritimen Sektor zu werden

• MSC Cruises erhält zudem den „Porthole Reader's Choice Award“ für die umweltfreundlichste Kreuzfahrtlinie

 

Das branchenführende Nachhaltigkeitsprogramm von MSC Cruises wurde bei der Verleihung der NAMEPA 2020 Marine Environment Protection Awards mit dem Preis in der Kategorie „Maritime Industry“ ausgezeichnet. Diese Anerkennung würdigt die vielseitige Umweltarbeit von MSC Cruises und folgende drei Meilensteine der Nachhaltigkeit, die 2019 erreicht wurden:

 

- den Baubeginn der MSC World Europa – dem ersten von bis zu neun LNG-getriebenen, zukunftsweisenden Schiffen, die im nächsten Jahrzehnt zur Flotte des Unternehmens gehören werden

- die Renaturierung des Ocean Cay MSC Marine Reserve auf den Bahamas

- die Maßnahmen, die Einweg-Plastikartikel schrittweise in der gesamten Flotte verbannen

 

Parallel dazu veröffentlichte MSC Cruises kürzlich seinen Nachhaltigkeitsbericht 2019. Aufbauend auf dem langfristigen Engagement des Unternehmens hebt der Bericht die Vision von MSC Cruises hervor, ein führendes Unternehmen im Bereich Umwelt des globalen maritimen Sektors zu werden. Der Bericht schafft einen Weg für das Unternehmen in eine nachhaltige Zukunft und fasst die wichtigsten Meilensteine zusammen, die im vergangenen Jahr erreicht wurden.

 

Das Nachhaltigkeitsprogramm von MSC Cruises basiert auf vier Hauptsäulen: Planet, Menschen, Standort und Einkauf. Dies führt zu dem Bestreben,

- die ökologische Performance der Flotte kontinuierlich zu verbessern,

- sich um alle Mitarbeiter zu kümmern und Vielfalt und Integration zu fördern,

- darauf hinzuwirken, dass die Auswirkungen auf die Küstengemeinden, die MSC Cruises mit den Schiffen anläuft, gering bleiben,

- die Produkte und Dienstleistungen, die das Unternehmen einkauft, verantwortungsbewusst zu beschaffen.

 

Zu den wichtigsten Errungenschaften von MSC Cruises in Sachen Nachhaltigkeit im Jahr 2019 gehören die folgenden:

- Beginn des Baus der MSC World Europa, dem ersten LNG-betriebenen Schiff des Unternehmens mit deutlich reduzierten Emissionen, das eine bahnbrechende Erprobung der Festoxid-Brennstoffzellentechnologie beinhalten wird, um die Entwicklung dieser fortschrittlichen Technologie weiter zu unterstützen.

- Die Eröffnung von Ocean Cay MSC Marine Reserve auf den Bahamas, das von einem ehemaligen Sandabbaugebiet zu einem nachhaltigen Reiseziel renaturiert wurde. MSC Cruises arbeitet nun an der Errichtung einer Korallenzuchtstation und eines Meereslabors auf der Insel, um die Regeneration der Korallen- und Meeresfauna rund um die Insel zu unterstützen. Wenn diese beiden Projekte abgeschlossen sind, werden sie zu einem zentralen Bestandteil der Guest Experience auf der Insel werden.

- In diesem Jahr wurde auch die neu gegründete MSC Foundation zu einem Schlüsselakteur und wichtigen Instrument, um die wohltätigen Bemühungen von MSC Cruises zu kanalisieren und die Beziehungen zu den Gemeinden, die die Flotte von MSC Cruises anläuft, weiter zu verbessern. Während des Hurrikans Dorian auf den Bahamas im August und September 2019 leistete MSC dort humanitäre Hilfe und lieferte mehr als 250 Container mit Gütern wie Wasser, Reis, Generatoren und Baumaterialien.

- Stichwort Diversity: Mit dem Geschäftswachstum im Jahr 2019 wuchs auch die Zahl und Vielfalt der Mitarbeiter von MSC Cruises. Über 8.000 Männer und Frauen aus 124 Ländern kamen 2019 zur MSC Familie dazu. Über den Schutz der Umwelt hinaus bedeutet Nachhaltigkeit auch die Unterstützung der Menschen, die mit dem Unternehmen zusammenarbeiten oder mit ihm auf Kreuzfahrt gehen, sowie der Gemeinden und Orte, die die Schiffe besuchen und mit denen Geschäfte gemacht werden.

 

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, sagte: „Wir fühlen uns geehrt, diese Auszeichnungen zu erhalten, die unsere kontinuierlichen Bemühungen um eine Zukunft ohne Umweltauswirkungen anerkennt. Als Unternehmen setzen wir uns ausdrücklich für den Schutz der Umwelt, der Küstengemeinden, die wir anlaufen, und aller unserer Mitarbeiter ein. Unsere langfristige Vision ist es, innerhalb des gesamten maritimen Sektors ein führendes Unternehmen im Umweltbereich zu werden. Wir tun dies, indem wir ständig Schritte unternehmen, um die Umweltauswirkungen unserer Flotte zu verringern und in die beschleunigte Entwicklung von Umwelttechnologien und -lösungen der nächsten Generation investieren."

 

Vor der Indienststellung werden alle Neubauten von MSC Cruises mit einigen der neuesten verfügbaren Umwelttechnologien und -lösungen ausgestattet, um ihren ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Diese Systeme werden während der gesamten Betriebsdauer des Schiffes regelmäßig aufgerüstet und im Trockendock sogar durch neuere Lösungen ersetzt.

 

Im Hinblick auf die Luftemissionen umfasst dies den Einsatz von hybriden Abgasreinigungssystemen (EGCS) und selektiven katalytischen Reduktionssystemen (SCR) zur Minimierung von Schwefeloxiden (SOx), Stickoxiden (NOx) und Partikeln in den Abgasen. Alle Schiffe, die ab 2017 ausgeliefert werden, sind außerdem mit einem Landstromanschluss ausgestattet, um am Pier an das lokale Stromnetz angeschlossen zu werden – was zu einer starken Verringerung der Luftemissionen führt, während sich das Schiff im Hafen befindet.

 

Was das Abwassermanagement betrifft, so sind die Schiffe von MSC Cruises mit fortschrittlichen Aufbereitungsanlagen ausgestattet, die Schwarzwasser nahezu in Leitungswasserqualität verwandeln, sowie mit Ballastwasseraufbereitungssystemen und Süßwasserproduktionsanlagen, die in der Lage sind, genügend Leitungswasser zu produzieren, um den Bedarf des Schiffes zu decken.

 

Die Schiffe von MSC Cruises verfügen außerdem über einige der neuesten Energieeffizienzlösungen zur Senkung des Treibstoffverbrauchs. Dazu gehören der weit verbreitete Einsatz von LED-Beleuchtung und intelligenten Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HVAC) mit Wärmerückgewinnung, um nur einige zu nennen. In diesem Zusammenhang hat sich MSC Cruises ein ehrgeiziges Ziel zur Senkung des Treibstoffverbrauchs um 2,5% im Vergleich zum Vorjahr gesetzt, das auf eine Verbesserung der Leistung und eine erhebliche Reduzierung der Luftemissionen abzielt.

 

MSC Cruises bereitet sich auf die Auslieferung der Schiffe MSC Virtuosa und MSC Seashore in der ersten Jahreshälfte von 2021 vor. Beide Schiffe werden mit den oben genannten Umwelttechnologien und -lösungen ausgestattet sein und zu den bisher umweltfreundlichsten und effizientesten Kreuzfahrtschiffen des Unternehmens gehören.

 

Im Jahr 2022 wird MSC Cruises die MSC World Europa übernehmen: das erste von bis zu neun LNG-getriebenen, zukunftsweisenden Kreuzfahrtschiffen, die im nächsten Jahrzehnt in die Flotte des Unternehmens aufgenommen werden sollen. LNG ist der sauberste Treibstoff, der dem Schifffahrtssektor derzeit zur Verfügung steht. Im Vergleich zu herkömmlichem Schiffskraftstoff erzielt LNG eine erhebliche Reduzierung der Luftemissionen in Form von SOx, NOx, Partikeln und Kohlendioxid (CO2).

 

Die MSC World Europa wird auch ein neues 50-Kilowatt-Demonstratorsystem mit Festoxid-Brennstoffzellentechnologie (SOFC) an Bord haben, das LNG zur Erzeugung von Strom und Wärme an Bord nutzt. Dies bietet das Potenzial, die NOx-, SOx- oder Feinstaubemissionen im Vergleich zu herkömmlichen LNG-Motoren um etwa 30% zu reduzieren. Ein weiterer Vorteil: Das System wird mit anderen geplanten, kohlenstoffarmen Brennstoffen wie Methanol, Ammoniak und Wasserstoff kompatibel sein.

 

MSC Cruises kündigte im Juli dieses Jahres ebenfalls an, in die maltesische Werft „Palumbo Shipyard“ zu investieren, um sie gegebenenfalls mit modernster Technologie auszustatten, die auch die Wartung von LNG-betriebenen Schiffen im Mittelmeer ermöglicht – was die Absicht von MSC Cruises unterstreicht, in dieser Hinsicht eine führende Rolle in der Branche einzunehmen.

 

Was die Treibhausgasemissionen betrifft, so ist es das Ziel von MSC Cruises, in Übereinstimmung mit der Vision der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation IMO zur Dekarbonisierung des maritimen Sektors, den CO2-Ausstoß der Schiffsflotte bis 2030 um 40% gegenüber 2008 zu reduzieren. Nachdem wir bereits eine Verbesserung um 28% erreicht haben, ist es unser Ziel, in den nächsten zehn Jahren weitere 12% zu erreichen.

 

Linden Coppell, Sustainability Director bei MSC Cruises, kommentierte: „Unser Nachhaltigkeitsbericht 2019, der unsere Prioritäten und Maßnahmen noch einmal aufzeigt, nicht zuletzt zur Unterstützung der ehrgeizigen Ziele der Schifffahrtsindustrie zur Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes, verankert die Nachhaltigkeit fest im Mittelpunkt unseres Geschäfts. Wir freuen uns darauf, die darin enthaltenen Ziele umzusetzen und den Weg von MSC Cruises zur ökologischen Führungsrolle im globalen maritimen Sektor fortzusetzen."

 

2019 würdigte die globale maritime Industrie das langjährige Nachhaltigkeitsengagement von MSC Cruises auch mit dem Neptune Award 2019 als „Greenest Shipowner of the Year“ bei einer Zeremonie im Rahmen des „Global Sustainable Shipping and Ports Forum“ in Kopenhagen. Im Jahr 2020 erhielt MSC Cruises neben der NAMEPA-Auszeichnung auch den „Porthole Reader's Choice Award“ für die umweltfreundlichste Kreuzfahrtlinie.

 

Pierfrancesco Vago weiter: „Bei MSC Cruises liegt unsere Priorität auf dem Meer, den Ozeanen. Als Familienunternehmen haben wir immer die Langfristigkeit den kurzfristigen Überlegungen vorgezogen. Trotz der Herausforderungen, denen sich unsere Branche derzeit gegenübersieht, bleiben unsere Augen auf unsere langfristigen Umweltziele gerichtet."

 

Alle Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC CRUISES KÜNDIGT HIGHLIGHTS DER WORLD CRUISE 2023 AN

 

- MSC CRUISES KÜNDIGT HIGHLIGHTS DER WORLD CRUISE 2023 AN

 

München, 9. November 2020

 

• Die Gäste erwartet eine Route mit 53 atemberaubenden Reisezielen in 33 Ländern und einem Asien-Schwerpunkt

• Sieben verlängerte Übernacht-Aufenthalte in aufregenden Städten wie Sydney und Tokio bieten noch mehr Zeit, die Ziele zu entdecken.

 

MSC Cruises kündigte heute Highlights der MSC World Cruise 2023 mit 53 atemberaubenden Reisezielen in 33 Ländern auf sechs Kontinenten an. Der Schwerpunkt dieser World Cruise wird auf boomenden Metropolen und wunderschönen Destinationen in Asien liegen. Die spektakuläre, 119-tägige Reise an Bord der MSC Poesia beginnt am 5. Januar 2023 in Genua, Italien. Zudem wird eine Einschiffung auch in Civitavecchia bei Rom, Marseille und Barcelona möglich sein. Das Schiff wird eine 30.000 Seemeilen lange Reise unternehmen und 24 verschiedene Zeitzonen durchreisen.

 

Die MSC Poesia wird von Europa aus den Atlantik überqueren und anschließend die tropischen Inseln der Karibik besuchen. Die Reise geht weiter durch den Panamakanal – eine Erfahrung, die allen an Bord lange in Erinnerung bleiben wird. Die nächste Etappe wird die Westküste Mittelamerikas sein, mit einem Halt in Costa Rica, Nicaragua, Guatemala und Mexiko, bevor es nach San Francisco geht.

 

Im Pazifik stehen Besuche in Maui, Hawaii, Samoa und auf den Fidschi-Inseln auf dem Programm. Im Anschluss daran geht es nach Auckland in Neuseeland, Sydney, zur australischen Goldküste, nach Cairns mit dem unglaublichen Great Barrier Reef und Papua-Neuguinea weiter. Nach einem Stopp auf den Philippinen wird das Schiff während der schönen Kirschblütensaison in Japan ankommen – mit Aufenthalt in Kyoto und Tokio.

 

Mit einem Besuch in Shanghai, Vietnam, Singapur und Malaysia werden die Gäste die Sehenswürdigkeiten und Kultur Asiens entdecken. Nach der Überquerung des Indischen Ozeanserreicht erreicht die MSC Poesia den Persischen Golf, bevor sie durch den Suezkanal in das Mittelmeer zurückkehrt – ein weiteres unvergessliches Erlebnis.

 

Die Highlights der World Cruise 2023

Einige der schönsten Ziele dieser unglaublichen Reise um die Welt sind:

Puerto Limon, Costa Rica – Die atemberaubenden Strände und der üppige Regenwald sind ein Paradies für Naturliebhaber. Gäste entdecken Faultiere aus nächster Nähe und tauchen in die reiche Geschichte der zweitgrößten Stadt Costa Ricas ein.

San Francisco, USA – Die legendäre Golden Gate Bridge, das ehemalige Hochsicherheitsgefängnis Alcatraz auf der gleichnamigen Insel oder exzellente Weine sind nur einige der Highlights, für die San Francisco bekannt ist.

Honolulu, USA – Hawaii ist bekannt für weiße Sandstrände, kristallklares Wasser und spektakuläten Vulkane. Auf O‘ahu, wo die hawaiianische Hauptstadt liegt, können die Gäste an einem typisch hawaiianisches Fest, dem „Luau“ teilnehmen, oder dem Tag mit einem Sonnenbad am berühmten Waikiki Beach einfach mal „Aloha“ sagen.

Sydney, Australien – Während des zweitägigen Aufenthaltes in Sydney bleibt den Gästen genügend Zeit, die australische Stadt mit den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Sydney Opera House, der Harbour Bridge, dem berühmte Taronga Zoo mit seinen Kängurus oder dem Bondi Beach, der zum Surfen einlädt, zu erkunden.

Tokio, Japan – Tokio ist eine von sechs japanischen Städten, die die MSC Poesia besuchen wird. Gäste können die Facetten der japanischen Kultur bei einer traditionellen Teezeremonien erleben, Sumo-Ringer beim Tranining beobachten oder die vielfältige und ausgezeichnete Restaurantszene entdecken, denn keine Stadt der Welt hat mehr Michelin-Sterne als Tokio.

Shanghai, China – Eine der berühmtesten Städte Chinas bietet den Gästen die Möglichkeit, den Jade-Buddha-Tempel zu besuchen, entlang der langen Uferpromenade „The Bund“ zu spazieren oder einen Tagesausflug in die Wasserstadt Zhujiajiao zu unternehmen.

Da Nang, Vietnam – Vietnams fünftgrößte Stadt ist eine der schönsten des Landes. Die Gäste können die einzigartigen Marmorberge besteigen, sich am My Khe Beach sonnen oder die vielen atemberaubenden Pagoden entdecken, für die die Stadt bekannt ist.

Singapur – Eingerahmt vom unverwechselbaren Marina Bay Sands Hotel und dem Wahrzeichen der Stadt, dem Merlion, ist Singapur mit atemberaubenden und gut sortierten Einkaufszentren ein Paradies für Shoppingfans. Das historische Raffles Hotel und der futuristische Park Gardens by the Bay machen diese kleine Insel zu einem Vorgeschmack auf das Beste aus beiden Welten: Moderne trifft auf Tradition.

Aqaba, Jordanien – Diese Stadt liegt an der Küste des Roten Meeres und ist ein Paradies für Taucher und Historik-Fans zugleich. Ob Schnorcheln im Aqaba Marine Park, eine Besichtigung der Burg Mamluk oder ein Besuch des Archäologischen Museums: Aqaba hält für alle Interessen das richtige Programm bereit.

 

MSC Cruises musste zuvor bedauerlicherweise die MSC World Cruise 2021 absagen, da die meisten Häfen auf der Route weiterhin aufgrund der Corona-Pandemie an Land geschlossen sind.

 

Kunden können sich jetzt schon telefonisch für ihre Wunschkabine vormerken lassen.

 

Besondere Vorteile der World Cruise 2023:

• Für die Erlebniswelten „Bella“ und „Fantastica“ ist ein Tischgetränke- und Dining-Paket inbegriffen

• 15 Landausflüge sind im Preis inbegriffen

• 30% Rabatt auf Wäscheservice

 

Vorteil für Mitglieder des MSC Voyagers Club:

Mitglieder des MSC Voyagers Club erhalten bei der Buchung einen Rabatt von 5%.

 

Weitere Informationen über die MSC World Cruise 2023 und die MSC World Cruise 2022 finden Sie auf der Website von MSC.

 

Über die MSC Poesia:

Gäste reisen stilvoll und komfortabel mit der MSC Poesia, dem „Gedicht an die Schönheit des Meeres“. An Bord betreten die Gäste eine elegante Welt voller Komfort und glamourösem Design. Es gibt so viel zu entdecken: Vom Wasserfall in der Lobby bis zum Zen Garden, einer authentischen Sushi Bar und dem MSC Aurea Spa, einem opulenten Wellness-Tempel mit Dampfbad, Sauna und einer verführerischen Auswahl an Behandlungen. Auf Sportfans wartet ein Basketball- und ein Tennisplatz, ein Fitnessstudio sowie eine Minigolf-Anlage. Drei Swimmingpools, vier Whirlpools und eine große Outdoor-Kinoleinwand sind nur einige der weiteren Angebote, die es auf der MSC Poesia zu entdecken gibt.

 

Alle Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC CRUISES SETZT DIE ABFAHRTEN DER MSC MAGNIFICA VORÜBERGEHEND AUS

 

- MSC CRUISES SETZT DIE ABFAHRTEN DER MSC MAGNIFICA VORÜBERGEHEND AUS UND VERLÄNGERT DIE ROUTE DER MSC GRANDIOSA IM WESTLICHEN MITTELMEER BIS INS JAHR 2021

 

München, 5. November 2020

 

• Aufgrund erheblicher Einschränkungen der Reisefreiheit in wichtigen Quellmärkten für die MSC Magnifica wird MSC Cruises weitere Abfahrten der MSC Magnifica vom 8. November bis zum 18. Dezember 2020 vorübergehend aussetzen.

• In der Zwischenzeit wird die MSC Grandiosa ihre aktuelle Route im westlichen Mittelmeer bis März 2021 fortsetzen und das strikte, bereits bestehende Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll wird um zusätzliche Maßnahmen erweitert. 

• Die MSC World Cruise 2021 wurde ebenfalls abgesagt, da viele Häfen entlang ihrer Reiseroute aufgrund der Pandemie nicht verfügbar sind.

• Nach der vorübergehenden Pause wird die MSC Magnifica ihre derzeitige Reiseroute bis April 2021 fortsetzen.

 

MSC Cruises gab heute bekannt, dass angesichts der weltweiten Pandemie mit erheblichen Reisebeschränkungen in wichtigen Quellmärkten für die MSC Magnifica zu rechnen ist und weitere Abfahrten daher vorübergehend ausgesetzt werden müssen. Dies betrifft die Abfahrten vom 8. November bis 18. Dezember 2020.

 

In der Zwischenzeit wird die MSC Grandiosa ihre derzeitigen Fahrten fortsetzen und bis ins nächste Jahr hinein verlängern. Das Flaggschiff des Unternehmens wird seine derzeitige 7-Nächte-Reise im westlichen Mittelmeer mit Einschiffung in Genua, Civitavecchia, Neapel und Palermo (Italien) sowie einem Zwischenstopp in Valetta (Malta) bis zum 27. März 2021 fortsetzen.

 

Darüber hinaus werden auf der MSC Grandiosa weitere Maßnahmen im Rahmen des bestehenden und umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls von MSC Cruises zur Anwendung kommen, zu denen die folgenden Punkte gehören:

 

- Zusätzliche Tests an Bord für alle Gäste in der Mitte der Kreuzfahrt (zusätzlich zu den bestehenden umfassenden Tests vor dem Einschiffen für alle Gäste)

- Die Tests für die gesamte Besatzung während ihrer Zeit an Bord werden von zweimal pro Monat auf wöchentlich erhöht (zusätzlich zu den Tests vor der Einschiffung für die gesamte Besatzung und anderen laufenden Gesundheitsüberwachungsmaßnahmen)

- Erhöhte Desinfektions- und Hygienemaßnahmen an Bord, insbesondere in den öffentlichen Bereichen und an stark frequentierten Touchpoints

- Nahe Kontakte werden bei der Nachverfolgung strenger definiert. Pro Kontakt gilt nun ein Zeitfenster von 10 statt 15 Minuten.

 

Das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises wurde von Anfang an so konzipiert, dass es an die Entwicklung der Pandemie an Land angepasst werden kann, um den bestmöglichen Schutz für Gäste, Besatzungsmitglieder und die Gemeinden, die die Schiffe besuchen, zu gewährleisten. Aus diesem Grund wurden die zusätzlichen Maßnahmen in den vergangenen zwei Wochen an Bord der beiden derzeit auf See befindlichen Schiffe des Unternehmens aktiviert.

 

Im Zusammenhang mit der Gesundheitssituation an Land und insbesondere damit, dass die meisten Häfen auf der Route nicht verfügbar sind, sieht sich MSC Cruises gezwungen, seine World Cruise 2021 an Bord der MSC Magnifica abzusagen. Die Gäste werden separat kontaktiert, um die Optionen für eine Umplanung zu erfahren.

 

Wenn die MSC Magnifica nach ihrer vorübergehenden Pause den Betrieb wiederaufnimmt, wird sie ab dem 18. Dezember 2020 zunächst zu einer 8-Nächte-Weihnachtskreuzfahrt starten, bevor sie wieder die 10-Nächte-Reiseroute durch das östliche und westliche Mittelmeer bis Ende April 2021 durchfährt.

 

Alle Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

MSC CRUISES UND EIN LUFTREINIGUNGSSYSTEM MIT INNOVATIVER TECHNOLOGIE

 

- FÜR HYGIENISCH REINE RAUMLUFT AN BORD SETZT MSC CRUISES AUF EIN LUFTREINIGUNGSSYSTEM MIT INNOVATIVER TECHNOLOGIE

 

München, 21. Oktober 2020

 

• Die MSC Seashore wird als erstes Kreuzfahrtschiff mit neuer, fortschrittlicher Luftreinigungstechnologie zur Verringerung der Virenlast ausgestattet sein

• Damit geht MSC Cruises bei seinem branchenführenden Engagement für Gesundheit und Sicherheit an Bord einen Schritt weiter

• Das neue, innovative System wurde von der Werft Fincantieri in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Zentrum für Gentechnik und Biotechnologie entwickelt

 

MSC Cruises wird die erste Kreuzfahrtreederei der Welt sein, die ein neues, fortschrittliches Luftreinigungssystem mit innovativer Technologie namens 'Safe Air' installiert, um die Qualität und Sauberkeit der Luft an Bord für ihre Gäste und Besatzung weiter zu verbessern.

 

„Safe Air" wird auf der MSC Seashore installiert, einem der größten und technologisch fortschrittlichsten Schiffe, das jemals in Italien gebaut wurde und derzeit auf der Fincantieri-Werft in Monfalcone konstruiert wird. Es soll im Juli 2021 ausgeliefert werden und wird das erste von zwei Schiffen der Seaside Evo-Klasse sein.

 

Die Ankündigung ist ein weiterer Schritt bei MSC Cruises‘ branchenführendem Engagement für Gesundheit und Sicherheit. Dies wurde zuletzt im August unter Beweis gestellt, als das Schweizer Familienunternehmen als erste große weltweit agierende Kreuzfahrtlinie mit einem neuen und umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll den Dienst wieder aufnahm. Das Protkoll wurde zuvor von einer Reihe nationaler und lokaler Behörden in Europa genehmigt, nachdem der Schiffsbetrieb der kompletten Branche infolge der Pandemie vorübergehend zum Stillstand gekommen war.

 

Das innovative "Safe Air"-Reinigungssystem basiert auf einer UV-C-Licht-Technologie. UV-Strahlen vom Typ C werden mit der Klimaanlage des Schiffes kombiniert. Dabei wird der vorbeiziehende Luftstrom mit kurzwelligem Licht bestrahlt, das so auf die darin enthaltenen organischen Partikel trifft und die weitere Zirkulation der luftverunreinigenden Partikel wie Viren, Bakterien und Schimmel verhindert.

 

Das "Safe Air"-Hygienesystem wurde von den technischen Experten von Fincantieri und dem Virologielabor des Internationalen Zentrums für Gentechnik und Biotechnologie, einem weltweit führenden Forschungsinstitut aus Triest, entwickelt. Das Institut bietet Unternehmen wissenschaftliche Unterstützung bei der Entwicklung innovativer technologischer Lösungen für die Kontrolle von Virusinfektionen, was angesichts der aktuellen globalen Pandemie von besonderer Bedeutung ist.

 

Höchste Sicherheitsstandards bei dem Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll des Unternehmens sind die Anwort auf die gesundheitlichen Fragen, denen sich die globale Reisebranche momentan stellen muss. Dieses Protokoll wird seit dem 16. August auf der MSC Grandiosa umgesetzt, die ab diesem Zeitpunkt ihren Dienst mit 7-Nächte-Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer wieder aufnahm.

Das Schiff hat inzwischen neun Kreuzfahrten mit mehr als 16.000 Gästen erfolgreich beendet. Seit dieser Woche hat auch die MSC Magnifica mit 10-Nächte-Kreuzfahrten im westlichen und östlichen Mittelmeer ihren Dienst wieder aufgenommen.

 

Das neue Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll ging sogar über die Vorgaben der zuständigen Behörden in den Ländern, in denen die Schiffe fahren, hinaus. Damit setzte es einen neuen Standard für die Kreuzfahrtindustrie sowie - insbesondere im Hinblick auf umfassende Tests - sogar für die gesamte Reise-, Freizeit- und Gastronomiebranche.

 

Alle Gäste durchlaufen eine umfassende Gesundheitsuntersuchung, bevor sie das Schiff betreten. Diese beinhaltet eine Temperaturkontrolle, die Überprüfung eines persönlichen Gesundheitsfragebogens und einen COVID-19-Antigenabstrich-Test. Die Besatzung wird bis zu drei Mal getestet, bevor sie ihre Arbeit aufnehmen darf. Andere Aspekte des Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls umfassen erhöhte Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen, Landausflüge mit Schutz- und „Social Bubble“-Konzept, das Tragen von Gesichtsmasken, Social Distancing, weiter entwickelte medizinische Einrichtungen an Bord, tägliche Gesundheitsüberwachung und einen effektiven Notfallplan.

 

Das Protokoll wurde von den internen Spezialisten von MSC Cruises für Medizin, Gesundheit und Hygiene, Hotelbetrieb, Haustechnik inklusive Heizung, Lüftung, Klimaanlagen und anderen schiffstechnischen Systeme, Informationstechnologie sowie Logistik entworfen. Darüber hinaus berief MSC Cruises eine hochkarätige COVID-19 Expertengruppe ein, die sich aus einem Gremium international anerkannter, hochqualifizierter Fachleute zusammensetzt. Ihre Aufgabe bestand darin, bei der Entwicklung des Protokolls beratend zur Seite zu stehen und im Anschluss zu überprüfen, dass die Maßnahmen der Kreuzfahrtreederei angemessen und effektiv sind und sich auf die besten verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse und Gesundheitsmaßnahmen stützen.

 

Die MSC Seashore wird – wie alle neuen Schiffe des Unternehmens – auch einige der neuesten Technologien und Lösungen bieten, die zur Reduzierung ihres ökologischen Fußabdrucks zur Verfügung stehen. Dazu gehören insbesondere ein hochmoderner SCR-Katalysator und eine moderne Abwasseraufbereitungsanlage auf neustem technologischen Stand. Der SCR-Katalysator reduziert die Stickoxidemissionen durch fortschrittliche aktive Emissionskontrolltechnologie um 90 Prozent, während die Abwasseraufbereitungsanlage das Abwasser bei einen umfassenden Klärprozess und einer sehr feinen Filtration nahezu auf Leitungswasserqualität aufbereitet. Zudem wird die MSC Seashore auch mit einem Landstromanschluss ausgestattet sein, damit das Schiff an das lokale Stromnetz angeschlossen werden kann, während es am Pier liegt. Dadurch werden die Luftemissionen noch weiter reduziert.

 

Alle Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


Quelle: MSC Cruises

DIE MSC MAGNIFICA STICHT WIEDER ZU 10-NÄCHTE-KREUZFAHRTEN IM WESTLICHEN UND ÖSTLICHEN MITTELMEER IN SEE

 

- DIE MSC MAGNIFICA STICHT WIEDER ZU 10-NÄCHTE-KREUZFAHRTEN IM WESTLICHEN UND ÖSTLICHEN MITTELMEER IN SEE

 

München, 20. Oktober 2020

 

Die MSC Magnifica legte gestern erstmals wieder im Hafen von Genua (Italien) ab. Sie ist das zweite Schiff von MSC Cruises, das seit der Wiederaufnahme des Schiffsbetriebs im August wieder Gäste an Bord begrüßt

 

• Auf einem der beliebtesten Schiffe von MSC Cruises erwartet die Gäste eine atemberaubende Reiseroute zu sechs historischen und wunderschönen Destinationen in Italien, Malta und Griechenland

• Das zweite MSC Schiff nimmt den Betrieb - mit dem strikten und effektiven Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll ausgestattet - wieder auf, nachdem die MSC Grandiosa bereits im August einen erfolgreichen und sicheren Neustart absolviert hat.

 

Die MSC Magnifica legte gestern erstmals wieder im Hafen von Genua (Italien) ab. Sie ist das zweite Schiff von MSC Cruises, das seit der Wiederaufnahme des Schiffsbetriebs im August wieder Gäste an Bord begrüßt. Das Schiff hat eine atemberaubende 10-Nächte-Entdeckungsreise im westlichen und östlichen Mittelmeer begonnen. Geplant sind Stopps in den Häfen von Livorno mit der Möglichkeit, Florenz und Pisa zu besuchen, Messina auf Sizilien, Piräus nahe Athen, Katakolon bei der historischen Stätte Olympia, Valletta auf Malta und Civitavecchia bei Rom, bevor das Schiff nach Genua zurückkehrt. Die MSC Magnifica wird bis zum Jahresende fünf weitere dieser längeren Mittelmeerkreuzfahrten durchführen, darunter eine spezielle, acht Nächte lange Weihnachtsreise, die am 18. Dezember 2020 in Genua starten wird.

 

Die MSC Magnifica ist das zweite Schiff, das das umfassende Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises umsetzt. Dieses Protokoll wurde nicht nur von den zuständigen nationalen und regionalen Behörden genehmigt, sondern erhielt auch die Billingung von externen Gesundheitsexperten. Die umfassenden Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Gäste, Crew und der Einwohner der Reiseziele wurden erstmals im August umgesetzt, als die MSC Grandiosa als erstes Kreuzfahrtschiff einer großen, weltweit agierenden Reederei wieder ihren Dienst aufnahm.

Das Flaggschiff des Unternehmens hat inzwischen neun 7-Nächte-Reisen erfolgreich beendet und konnte damit die Wirksamkeit des Protokolls unterstreichen. Zu den Maßnahmen gehören "Social Bubble"-Landausflüge mit Schutzkonzept, damit die Gäste auch die Reiseziele in jedem Hafen sicher entdecken können.

 

Das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises schreibt eine umfassende Gesundheitsuntersuchung für Gäste und Besatzung einschließlich Coronatest vor, der durchgeführt werden muss, bevor das Schiff betreten wird. Es umfasst zudem erhöhte Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen auf dem gesamten Schiff, kontrolliertes Social Distancing, das Tragen von Gesichtsmasken in öffentlichen Bereichen und den Einsatz von Smart-Ship-Technologie zur Kontaktnachverfolgung an Bord. In dieser ersten Phase wurde auch die Kapazität des Schiffes auf 70 Prozent reduziert, um das Social Distancing an Bord gewährleistet zu können.

 

Im Herbst das östliche und westliche Mittelmeer entdecken

 

Gäste an Bord der MSC Magnifica können mit dem großen Landausflugsprogramm von MSC Cruises eine Reihe faszinierender Reiseziele sicher besuchen. Zu den Attraktionen gehören der schiefe Turm von Pisa, eine Stadtrundfahrt durch die historische sizilianische Stadt Messina, eine Busrundfahrt mit offenem Verdeck durch Malta, ein Besuch des Originalschauplatzes der Olympischen Spiele in Griechenland aus dem 8. vorchristlichen Jahrhundert, eine Tour durch das antike Athen mit der weltberühmten Akropolis, ein Spaziergang durch Rom, die „Ewige Stadt“, und eine Busrundfahrt durch die norditalienische Stadt Genua. Bei den Landausflügen mit Schutzkonzept werden an Land die gleichen hohen Gesundheits- und Sicherheitsstandards wie an Bord umgesetzt, um nicht nur die Gäste und die Besatzung, sondern auch die Einwohner der Destinationen zu schützen.

 

Dank des bequemen Zustiegs in vier italienischen Häfen – Genua, Livorno, Messina und Civitavecchia – können Gäste aus den Schengen-Ländern , die die Kreuzfahrt in dieser ersten Betriebsphase buchen können, den für sie am besten erreichbaren Hafen auswählen.

 

Die MSC Magnifica ist eines der beliebtesten mittelgroßen Schiffe von MSC Cruises. Sie kombiniert meisterhaftes Design und entspannte Raffinesse mit einen hohen Anteil an Balkonkabinen und kulinarischer Vielfalt mit vier Restaurants und elf Bars. Daneben bietet das Schiff einen Swimmingpool mit Glasschiebedach, ein spektakuläres Theater, einen Panorama-Nachtclub und ein 4D-Kino.

 

Daneben gibt es aktuell eine wöchentliche 7-Nächte-Kreuzfahrt der MSC Grandiosa mit Einschiffung in den italienischen Häfen Genua, Civitavecchia nahe Rom, Neapel und Palermo sowie mit einem Stopp auf Malta.

 

Gäste können die Reise mit der MSC Magnifica als Fly & Cruise inklusive Transfer ab / bis Rom diesen Herbst und Winter ab 729 Euro pro Person in der Innenkabine Bella buchen und dabei von folgenden inkludierten Vorteilen profitieren:

 

• Covid-19 Protection Plan

• Flexible Buchungsbedingungen, die eine kostenlose Umbuchung bis 21 Tage vor Abfahrt ermöglicht

• Effektives Gesundheitsprotokoll inklusive Coronatest

• Kein Einzelkabinenzuschlag

• Abflug in Frankfurt, München und Düsseldorf möglich

 

Alle Reisen sind auf www.kreuzfahrten-zentrale.de* buchbar.

 


 

- MSC CRUISES ERHÄLT DAS RINA „BIOSAFE SHIP“-KLASSENZUSATZZEICHEN FÜR DIE MASSNAHMEN ZUR INFEKTIONSRISIKO-BEKÄMPFUNG

 

München, 9. Oktober 2020

 

- Das der MSC Grandiosa verliehene Zusatzzeichen ist ein weiterer Beleg dafür, dass MSC Cruises ein branchenführendes Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll umsetzt

 

Die wirksame Umsetzung der Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen von MSC Cruises wird durch den Erhalt des „Biosafe Ship“-Klassenzusatzzeichens bescheinigt, das die Klassifikationsgesellschaft RINA der MSC Grandiosa verliehen hat, die aktuell im Mittelmeer eingesetzt ist.

 

RINA hatte zuvor geprüft, dass das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises den gemeinsamen Richtlinien der Europäischen Agentur für Seeverkehrssicherheit (EMSA) und des Europäischen Zentrums für Krankheitsprävention und -kontrolle (ECDC) entspricht, die zusätzliche Gesundheitsleitlinien einschließlich die der EU-Initiative Healthy Gateways enthalten. Die Prüfung, dass das Protokoll mit den Leitlinien der beiden wichtigsten europäischen Behörden übereinstimmt, war ein entscheidender Teil des Prozesses, der die Betriebswiederaufnahme im Mittelmeer im August ermöglicht hat.

 

Das freiwillige Zusatzzeichen „Biosafe Ship“ bescheinigt der MSC Grandiosa, dass das Schiff mit Systemen und einem Betriebsprotokoll zur Infektionsrisiko-Bekämpfung ausgestattet ist.

 

Die MSC Grandiosa befindet sich derzeit auf ihrer achten, eine Woche lang dauernden Kreuzfahrt in Folge, die für Gäste aus dem gesamten Schengen-Raum geöffnet ist. Die MSC Magnifica wird ab dem 19. Oktober 2020 wieder Gäste willkommen heißen und jeweils zehn Nächte lang im westlichen und östlichen Mittelmeer kreuzen.

 

Für beide Schiffe hat MSC Cruises ein umfassendes Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll entwickelt, das auf den bereits strengen Gesundheitsmaßnahmen aufbaut, die seit langem an Bord der Schiffe des Unternehmens gelten. Zu dem neuen Protokoll gehören umfassende COVID-19-Tests für alle Gäste und Besatzungsmitglieder vor der Einschiffung, Landausflüge mit Schutz- und "Social Bubble"-Konzept in jedem Hafen und dem COVID-19 Protection Plan, um den Gästen zusätzliche Sicherheit zu bieten. Ziel dieser Maßnahmen ist es, für die Gäste eine Urlaubsform zu schaffen, die so sicher wie nur möglich ist.

 

Zu diesem Zweck hat MSC Cruises eine abteilungsübergreifende Arbeitsgruppe aus internen Experten in den Bereichen Medizin, Gesundheit und Hygiene, Hotelbetrieb, Haustechnik und andere schiffstechnische Systeme, Informationstechnologie sowie Logistik eingerichtet. MSC Cruises beauftragte außerdem das weltweit anerkannte, medizinische Beratungsunternehmen Aspen Medical damit, dem Team bei der Entwicklung des firmeneigenen, weiterentwickelten Protokolls beratend zur Seite zu stehen.

 

Darüber hinaus berief MSC Cruises eine hochkarätige COVID-19 Expertengruppe ein, die das Team bei der Entwicklung des Protokolls unterstützte. Die Gruppe umfasst:

 

• Professor Christakis Hadjichristodoulou, Professor für Hygiene und Epidemiologie an der Medizinischen Fakultät sowie der Vizepräsident der Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Thessalien, Griechenland

• Professor Stephan J. Harbarth, Krankenhaus-Epidemiologe, Spezialist für Infektionskrankheiten und Leiter des Antimicrobial Stewardship-Programms an den Genfer Universitätskliniken (HUG) und der Medizinischen Fakultät

• Dr. Ian Norton, Facharzt für Notfallmedizin mit postgradualen Qualifikationen in Chirurgie, internationaler Gesundheit und Tropenmedizin, derzeit Geschäftsführer von Respond Global, ehemals Leiter der Emergency Medical Team Initiative der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bis Januar 2020.

 

MSC Cruises war es dabei wichtig, jeden Aspekt der Reise von der Buchung über die Einschiffung und das Bordleben bis zur Rückkehr nach Hause abzudecken und dabei das einzigartige MSC Kreuzfahrterlebnis zu bewahren.