Hafeninfo - Funchal



  • Regulärer Liegeplatz: South Pier
  • Regulärer Liegeplatz: North Pier
  • Regulärer Liegeplatz: auf Reede (Tenderboote)
  • Hafenshuttle: nicht verfügbar/nötig
  • Taxis: In der Regel am Kai verfügbar
  • Busse: gut ausgebautes Busliniennetz
  • Mietwagen: Hertz, Estrada Monumental
  • Mietwagen: Atlas, Avenida do Infante 29
  • Post: am Passagier-Terminal
  • Touristen-Info: In der Avenida Arriaga 18 und im Kreuzfahrtterminal

  • Im Regelfall machen die Kreuzfahrtschiffe am langen South Pier und/oder am North Pier in Funchal fest. Sind diese Liegeplätze jedoch bereits von anderen Kreuzfahrtschiffen reserviert und belegt, kann es auch vorkommen dass vor Ort geankert wird, also das eigene Schiff auf Reede liegt. In diesem Fall werden die Gäste mit den Tenderbooten an Land gebracht. Dies hat oft zur Folge dass es bei Ausflügen bzw. Landgängen die auf eigene Faust unternommen werden, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Um die Zeitpläne der bei den jeweiligen Reedereien gebuchten und durchgeführten Touren einhalten zu können, werden diese Ausflügler gern bevorzugt als erstes an Land gebracht. An den Liegeplätzen der Inselhauptstadt ist ein Stand der Touristen-Info ansässig, der nach Ankunft eines Schiffes für einige Stunden geöffnet hat. Auch stehen im Normalfall am jeweiligen Pier ausreichend Taxis bereit, die zum Teil neben normalen Fahrten auch Rundfahrten anbieten. In der Regel werden Festpreise aufgerufen, die aber in den meisten Fällen verhandelbar sind. Ebenfalls am Anleger werden Rundfahrten und Transfers mit Oldtimern und Oldtimerbussen angeboten.
  • Etwas nördlich und unweit der Marina Funchal zu finden, ist das Büro der Touristen-Info an der Straße Avenida Arriaga 18. Die fast angrenzende Innenstadt, mit ihren vielen Geschäften, ist nah gelegen und gut zu Fuß zu erreichen. Dabei beträgt die Entfernung von den Liegeplätzen des South Pier bis ins Zentrum rund 1,5 Kilometer.
  • Funchal verfügt über ein recht gut ausgebautes Busliniennetz. Die gelben Busse von Horarios do Funchal sind hauptsächlich im Stadtgebiet unterwegs. Um andere Orte auf Madeira zu erreichen kann man zudem einen der Überlandbusse nutzen, die auch von weiteren Unternehmen betrieben werden. Die meisten Buslinien, unter ihnen auch die Sightseeing Busse, treffen in der Avenida do Mar, gegenüber der Marina Funchal und nahe an der Seilbahnstation aufeinander. Da kein zusammenfassender Verkehrsverbund existiert, vertreibt jeder Betreiber seine eigenen Fahrscheine. Diese sind jedoch auch in den Bussen beim Fahrer erwerbbar und gelten immer auch nur in diesem Bus. Beim Umstieg muss ein neues Ticket gelöst werden. Busbetreiber Horarios do Funchal -/- Liniennetz Horarios do Funchal -/- Busbetreiber Überlandverkehr Madeira: Sam -/- Rodoeste -/- EACL -/- Horarios do Funchal
  • Zur Erkundung von Funchal stehen auch Hop On Hop Off Buslinien bereit. Aufgrund verschiedener Anbieter sind gelbe und rote Busse auf unterschiedlichen Touren unterwegs. So verteilen sich die Stopps der roten Busse von City Sightseeing auf zwei Routen. Die blaue Linie fährt insgesamt 11 Haltestellen an, so auch bis nach Monte und Livramento. Die Busse sind täglich von 09:45-17:15 Uhr unterwegs und benötigen für eine Runde 60 Minuten. Die rote Linie dagegen stoppt an 21 Haltestellen und benötigt für eine vollständige Runde 90 Minuten. Sie ist täglich von 09:30-17:00 Uhr auf Tour. Der gemeinsame Start befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Marina an der Avenida do Mar. Die Stadtrundfahrten beginnen alle 20 Minuten. Die Runde der gelben Doppeldeckerbusse dauert 85 Minuten und besitzt Stopps an 23 Haltestellen. Täglich von 09:00-17:30 Uhr starten diese Busse alle 30 Minuten an der Straße Avenida do Mar.
  • Am Hafen ist das Museu Cristiano Ronaldo ansässig. Für Fans des 1985 in Funchal geborenen Fußballspielers ist ein Besuch schon fast verpflichtend. Es ist nicht besonders groß, zeigt aber viele interessante Dinge wie beispielsweise Urkunden, Pokale, Bilder, Trikots und interaktive Bildschirme. So ist es auch möglich sich zusammen mit seinem Idol „ablichten“ zu lassen. Dies geschieht elektronisch über eine Leinwand oder man nutzt dafür sein Ebenbild aus Wachs. Die Ausstellung ist Montag bis Samstag von 10:00-18:00 Uhr geöffnet und kostet 5 Euro Eintritt pro Person. Museu Cristiano Ronaldo
  • Von den schön gestalteten Anlagen des Santa Catarina Park aus, erhält man einen guten Blick auf die Liegeplätze. Der auf einer Anhöhe befindliche, öffentlich zugängliche Park ist zwar umzäunt, aber dennoch täglich von 07:00-21:00 Uhr geöffnet. Der Hauptzugang befindet sich an der Av. Do Infante, direkt an der Bushaltestelle. In den Grünanlagen sind unter anderem Schatten spendende Bäume, Skulpturen, ein Teich, eine kleine Kapelle und ein Spielplatz zu finden.
  • In der Nähe zur Talstation der Seilbahn in Funchal, ist das Madeira Story Centre gelegen. In dem Museum erhält man Informationen zur Geschichte Madeiras, vom Ursprung der Besiedlung bis hin zur Neuzeit. Das integrierte Restaurant bietet auf der hergerichteten Dachterrasse, Speisen nach lokaler Küche. Souvenirs sind im Shop erhältlich, wobei die Preise meist etwas höher liegen als in der Umgebung. Geöffnet ist täglich von 09:00-19:00 Uhr und der Eintritt beläuft sich auf 5 Euro pro Person. Madeira Story Centre
  • In Ufernähe ist die Talstation der Seilbahn, Teleferico Funchal – Monte zu finden. Vom South Pier aus benötigt man zu Fuß etwa 30 Minuten bis dorthin. Eine Fahrt hinauf nach Monte dauert 15 Minuten. Oben angekommen und während der Fahrt hat man einen super Blick auf Funchal. Von hier aus kann man mit einer weiteren Seilbahn zum Botanischen Garten fahren, die Umgebung erkunden, die Aussicht genießen, den tropischen Garten besuchen oder mit den berühmten Korbschlitten den Rückweg antreten. Beim Zutritt zur Gondel werden Fotos gemacht, die man dann in der Bergstation erwerben kann. Die Seilbahn ist täglich von 09:00-17:45 Uhr in Betrieb und die Kosten für eine Fahrt belaufen sich pro Person auf 10 Euro. Für hin und zurück werden 15 Euro fällig. Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren zahlen die Hälfte. Zudem werden Kombitickets für den botanischen Garten, für den tropischen Garten und für die Sightseeing Touren des Yellow Bus angeboten. Monte ist auch mit den gelben Stadtbussen der Linien 20, 21, 22 und 48 erreichbar. So befindet sich beispielsweise in Funchal eine Haltestelle des Bus Nr.21, unweit vom Elektrizitätsmuseum an der Straße Rua 31 de Janeiro. In Monte ist ein Stopp am Park der Wallfahrtskirche gelegen. Seilbahn Teleferico Funchal – Monte
  • Mit einer weiteren Seilbahn, der Teleferico Jardim Botanico, gelangt man von Monte zum sehenswerten botanischen Garten. Diese Seilbahn ist täglich von 09:00-17:00 Uhr in Betrieb. Eine Einzelfahrt kostet je Person und Richtung 8,25 Euro. Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren zahlen dafür 4,15 Euro. Für hin und zurück werden 12,75 Euro je Erwachsener, bzw. 6,40 Euro je Kind aufgerufen. Zudem werden Kombitickets für den botanischen Garten und für die Nutzung beider Seilbahnen angeboten. Seilbahn Teleferico Monte – botanischer Garten
  • Die Gartenanlagen des botanischen Garten (Jardim Botanico) wurden auf einer Fläche von 35.000 Quadratmetern angelegt und 1960 eröffnet. Sie liegen etwa 200 bis 350 Meter über dem Meeresspiegel und bieten eine enorme Pflanzenvielfalt. Auf dem in fünf Bereiche eingeteilten Gelände steht ein ehemaliges Herrenhaus, in dem ein Museum für Naturgeschichte, das Natural History Museum untergebracht ist. Der botanische Garten ist täglich von 09:00-18:00 Uhr geöffnet. In den Sommermonaten bis 20:00 Uhr. Die Busse der Linien 29, 31 und 31A halten in der Nähe. Der Eintritt kostet für Erwachsene jeweils 5,50 Euro und bis zum Alter von 18 Jahren jeweils 2 Euro je Person. Kinder unter 6 Jahren erhalten kostenfreien Zutritt. Botanischer Garten
  • Die 1818 eingeweihte Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte erhebt sich eindrucksvoll über Monte. Das Fensterbild im Hochaltar bildet die heilige Jungfrau Maria ab. In einem Seitenschiff befindet sich das Grabmal des letzten österreichisch-ungarischen Kaiser, Karl von Habsburg. Nach dem überwinden einiger Stufen erhält man vom begehbaren Dach aus, einen tollen Blick auf die Stadt und den Hafen. Bei gutem Wetter empfehlenswert.
  • Der sehr gepflegte und weitläufige tropische Garten Jardim do Monte Palace, ist in unmittelbarer Nähe zur Wallfahrtskirche gelegen. Ein östlicher Eingang ist direkt gegenüber der Seilbahn, an der Bergstation zu finden (Caminho do Monte 174). Die beeindruckende Anlage ist täglich von 09:30-18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet ab einem Alter von 15 Jahren jeweils 12,50 Euro pro Person. Kinder unter 15 und in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen erhalten kostenfreien Zutritt. An der Kasse bekommt man einen Park-Plan mit vielen interessanten Infos. Im Areal ist das Monte Palace Museum integriert. Zusätzliche Gebühren werden für eine Besichtigung nicht erhoben. Zu sehen sind die beiden sehenswerten Dauerausstellungen African Passion und Mother Nature Secrets. Der tropische Garten von Funchal
  • Den halben Rückweg von Monte kann man mit den berühmten Korbschlitten zurücklegen, die am Fuß der Treppe zur Kirche Nossa Senhora do Monte zu finden sind. Die Fahrt geht über 2 Kilometer und dauert etwa 10 Minuten. Die Schlitten werden jeweils von zwei Carreiros gelenkt. Die in weiß gekleideten Männer steuern das Gefährt gekonnt durch die zum Teil engen, öffentlichen Gassen und Straßen. Während der Fahrt wird man fotografiert. Das Foto und andere Souvenirs kann man am Zielpunkt in Livramento erwerben. Der restliche Rückweg kann zu Fuß (herrliche Aussichten), per Bus oder Taxi erfolgen. Eine Einzelfahrt mit den Korbschlitten kostet 25 Euro, eine Belegung mit zwei Personen 30 Euro und bei maximaler Belegung mit drei Personen werden 45 Euro verlangt. Wobei es dabei schon recht beengt im Schlitten wird. Sonntags fahren die Korbschlitten nicht.
  • Das Museum für sakrale Kunst, Museu de Arte Sacra ist an der Rua do Bispo 21, im Stadtzentrum von Funchal gelegen. Das Gebäude des kleinen Museum wurde bereits im 16. Jahrhundert errichtet und beherbergt auch viele Ausstellungsstücke aus dieser Zeit. Es ist Montag bis Samstag von 10:00-12:30 Uhr und von 14:00-18:00 Uhr geöffnet.
  • Das Museum Quinta das Cruzes an der Calçada do Pico zeigt in den Ausstellungsräumen Exponate aus vergangenen Zeiten. Portugiesische Skulpturen, Gemälde und Möbel aus Zeiten vom 17. bis zum 19. Jahrhundert sind hier ausgestellt. Zudem sind eine Silber- und eine chinesische Porzellansammlung zu sehen. Es ist Montag bis Samstag von 10:00-12:30 Uhr und von 14:00-17:30 Uhr geöffnet. Sonntag von 10:00-13:00 Uhr.
  • Ein Elektrizitätsmuseum ist an der Rua da Casa da Luz 2, in einem Gebäude des ehemaligen Wärmekraftwerks gelegen. Im Museu de Electricidade ist die Einführung und Entwicklung der Elektrizität auf der Insel dokumentiert. Es ist Dienstag bis Samstag von 10:00-12:30 Uhr und von 14:00-18:00 Uhr geöffnet. Sonntag und Montag sind geschlossen.
  • In der Nähe des Ortes Camara de Lobos trifft man auf die zweithöchsten Steilklippen der Welt. Sie befinden sich westlich von Funchal, an der Südküste Madeiras. Die Cabo Girão ragen mit fast 600 Metern über dem Meeresspiegel und locken zudem mit einem gläsernen Skywalk, welcher eine beeindruckende Aussicht ermöglicht. Gut mit dem Taxi, Leihwagen oder einem der Sightseeing Busse zu erreichen. Zur steinigen Küste hinunter, gelangt man per Lift bzw. Seilbahn in Fajã dos Padres und in Sitio do Rancho (Camara de Lobos).

  • Öffnungszeiten der Museen: Montag-Freitag von 09:00-12:00 Uhr und von 14:00-17:00 Uhr
  • Öffnungszeiten der Post: Montag bis Freitag von 08:00-20:00 Uhr, Samstag von 09:00-12:30 Uhr
  • Öffnungszeiten der Banken: Montag bis Freitag von 08:30-15:00 Uhr
  • Öffnungszeiten der Touristen-Info: Montag bis Freitag von 09:00-20:00 Uhr, am WE von 09.00-18:00 Uhr
  • Öffnungszeiten der Geschäfte: Montag bis Freitag von 09:00-19:00 Uhr (mittags des Öfteren von 13:00-15:00 Uhr geschlossen), Samstag von 09:00-13:00 Uhr
  • Landesvorwahl: +351 291
  • Taxi Funchal: Tel. 291 764 476
  • Allgemeiner Notruf: Tel. 112
  • Polizei: Tel. 112
  • Notarzt: Tel. 112
  • Feuerwehr: Tel. 112
  • Impfempfehlung: Tropeninstitut Portugal
  • Sicherheitshinweise: Auswärtiges Amt Portugal
  • Busfahrpläne: Funchal Busverbindungen
  • Stadtplan: Funchal Karte
  • Klimatabelle: Madeira Klima
  • Hafenbelegung: Kreuzfahrtschiffe in Funchal
  • Landeswährung: Euro, 1 Euro = 100 Cent

Karte und Wetter





Impressionen aus Funchal



Ausflugsangebote lokaler Anbieter