Hafeninfo - Heraklion

Wissenswertes und Ideen für den eigenen Ausflug in der Hauptstadt Kretas




- Regulärer Liegeplatz: Pier IV / V (Handelshafen)

- Regulärer Liegeplatz: Pier I (Fährhafen)

- Regulärer Liegeplatz: Pier II (Fährhafen)

- Hafenshuttle: kostenfrei zum Cruise Terminal

- Taxis: in der Regel am Cruise Terminal verfügbar 

- Busse: gut ausgebautes Busliniennetz

- Mietwagen*: Sixt, im Cruise Terminal

- Mietwagen*: Hertz, 25is Avgousto 34

- Mietwagen*: Avis, am Fährhafen

- Mietwagen*: Budget, am Fährhafen

- Postamt: Pl. Daskalogianni

- Touristen-Info: im Cruise Terminal und am Nikiforou Foka Square (Lions Square)

- Banken und Automaten: vereinzelt in der Altstadt zu finden

 

Werbung

Landausfluege Korfu


 

- Liegeplätze der Kreuzfahrtschiffe

 

Kreta ist die größte Insel Griechenlands und gleichzeitig auch fünftgrößte Insel im Mittelmeer. Die Hauptstadt Heraklion befindet sich im Norden und wird oft auch Iraklion oder Iraklio genannt. In der Regel stehen am Pier IV / V im Gewerbebereich der weitläufigen Hafenanlagen, die übrigens nicht zu Fuß durchquert werden dürfen, insgesamt drei Liegeplätze für Kreuzfahrtschiffe zur Verfügung.

 

Von dort aus verkehren kostenfreie Shuttlebusse zum Cruise Terminal, der sogenannten Passenger Station, die sich am Pier II befindet und auch für den Fährverkehr zuständig ist. Im Gebäude findet man einen Stand der Touristen-Information, Schließfächer für Gepäckstücke, kostenfreies Wi-Fi, kleine Läden, eine Kaffeebar, eine Sixt Autovermietung* und vor der Tür einen Taxistand.

 

Für kleinere Kreuzfahrtschiffe werden bei Bedarf auch weitere Liegeplätze an Pier I und Pier II bereitgestellt, die normalerweise von den Fähren genutzt werden. Das Cruise Terminal ist in diesen Fällen schnell zu Fuß erreichbar und daher werden dort auch keine Shuttlebusse bereitgestellt.

- Port Heraklion (en)

- AIDA Hafen Heraklion*

 

 

- Altstadt

 

Vom Hafen aus führt eine auf dem Boden aufgebrachte, aber teils sehr verblasste gelbe Linie ins Zentrum der Stadt, das man allerdings auch ohne Markierung nur schwer verfehlen kann. Die Altstadt von Heraklion ist vom Cruise Terminal aus in gut 15 Gehminuten, beziehungsweise nach rund 800 Metern zu erreichen und lädt zu einer Erkundung auf eigene Faust ein. Dafür kann man beispielsweise einen der vier verschiedenen Rundgänge absolvieren, die von der Stadtverwaltung vorgeschlagen werden und an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbeiführen.

- Rundgang 1 (pdf_file)

- Rundgang 2 (pdf_file)

- Rundgang 3 (pdf_file)

- Rundgang 4 (pdf_file)

- Heraklion Karten (en)

 

 

- Shopping

 

Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten trifft man im Zentrum von Heraklion auch auf eine Vielzahl an Cafés, Bars, Restaurants und natürlich auch auf Boutiquen und Läden verschiedenster Art. Zur Fußgängerzone erklärt sind die Straßen 25is Avgousto, an der unter anderem jede Menge Souvenirläden und Cafés ansässig sind, sowie die Dedalou mit Shops und Boutiquen internationaler Ketten. Einige davon sind ebenso an den Straßen Dikeosinis und Leof. Kalokerinou zu finden.

 

 

- Taxis

 

Nach dem Eintreffen eines Kreuzfahrtschiffes stehen im Normalfall am Cruise Terminal ausreichend Taxis zur Verfügung. Die meisten davon sind in Silber - silbergrau lackiert und haben ein Taxischild auf dem Dach. Im Stadtgebiet von Heraklion werden die Fahrten per Taxameter abgerechnet. Für weiter entfernte Ziele und Rundfahrten gelten hingegen Festpreise für bis zu vier Personen und je Fahrzeug. In jedem Fall ist es nicht von Nachteil die zu erwartenden Kosten vor Fahrtantritt mit dem Fahrer abzuklären.

- Crete-Cab-Taxi Preise

- Heraklion-Taxi Preise

 

 

Ausflugsangebote und Eintrittskarten von

GetYourGuide*


 

- Stadtbuslinien

 

In Heraklion und im näheren Umland sind die blau-weißen Stadtbusse von Urban KTEL of Iraklion S.A (Iraklio Urban Buses) im Einsatz. Sie sind auf 20 Linien und täglich in der Zeit von 06:00-23:00 Uhr unterwegs. Dabei ist die Stadt in zwei Zonen aufgeteilt, in denen man mit Einzelfahrscheinen unterwegs sein kann, die wiederum für eine Fahrt gültig sind. Bei Nutzung in Zone A (Stadtgebiet) müssen dafür jeweils 1,20 Euro und innerhalb von Zone B (Nahes Umland wie beispielsweise nach Knossos) je 1,70 Euro gezahlt werden. Erhältlich sind die Tickets an Fahrkartenautomaten, in Kiosken und beim Fahrer im Bus, dort allerdings gegen einen Aufpreis von 50 Cent das Stück.

- Stadtbusse (en)

 

 

- Fernbuslinien

 

Zwischen dem Hafen und der Altstadt befindet sich ein recht großer Busbahnhof, an dem die meisten Busse der Stadt- und Überlandlinien aufeinandertreffen. KTEL Heraklio - Lasithi S.A. betreibt die meist grünen und klimatisierten Überlandbusse, die die Ortschaften der ganzen Insel miteinander verbinden. Benötigte Tickets sind am vor Ort befindlichen Fahrkartenschalter erhältlich. Steigt man unterwegs zu, nachdem idealerweise der gewünschte Bus per Handzeichen gestoppt wurde, löst man den fälligen Betrag einfach beim Fahrer oder mitfahrenden Kassierer. Der Fahrpreis orientiert sich an den gefahrenen Kilometern und liegt, je nach Linie und Entfernung zwischen 1,80 und 15,10 Euro pro Person. Kinder unter 6 Jahren werden kostenfrei befördert.

- Fernbusse (en)

- Fernbus Fahrpreise

- Fernbus Fahrpläne

 

 

- Stadtrundfahrt

 

In den Straßen von Heraklion sind zwei Anbieter mit ihren Hop On Hop Off Bussen unterwegs. Der mit "Heraklion Open Tour" beschriftete gelbe Bus von Athens Open Tour befährt täglich und stündlich, in der Zeit von 09:30-17:30 Uhr, eine 60-minütige Runde mit 8 Haltestellen und kommt dabei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei. Es besteht ein barrierefreier Zugang zum Bus und das für 48 Stunden gültige Ticket kostet 20 Euro pro Person. Darin enthalten ist ein Stadtplan und Kopfhörer, mit denen Erläuterungen in mehreren Sprachen angehört werden können. Zur Auswahl stehen unter anderem auch deutsch und englisch. 

 

Alternativ dazu sind die roten Busse von Open Bus City Tour mit der Aufschrift "Sights of Heraklion", auf zwei unterschiedlichen Runden unterwegs. Hier täglich in der Zeit von 09:15 bis 16:30 Uhr. Der Streckenverlauf der kürzeren Roten Tour ist die der gelben Busse des anderen Anbieters recht ähnlich. Eine komplette Runde besitzt 11 Haltestellen und dauert ebenfalls 60 Minuten. Mit 105 Minuten Fahrzeit und 18 Stopps ist die Tour der Blauen Strecke etwas umfangreicher. Die benötigten Tickets sind für beide Strecken, sowie für 24 Stunden gültig und kosten jeweils 15 Euro pro Person. Auch bei den roten Bussen erhält man Kopfhörer und einen Stadtplan. Zudem existiert ebenfalls ein Rollstuhlgerechter Zugang und ein mehrsprachiger Audioguide. 

 

Beide Anbieter legen einen Stopp am Kreuzfahrthafen ein und im Normalfall ist an der jeweiligen Haltestelle, je nach Route, alle 45 bis 60 Minuten mit einem anrollenden Bus zu rechnen. 

- Ticket Gelber Bus*

- Ticket Roter Bus*

 

 

- Festung Koules

 

Direkt am Venezianischen Hafen gelegen, schützte einst die Festung Koules (Rocca al Mare) die im Hafen befindlichen Schiffe und auch die Stadt selbst vor feindlichen Übergriffen. Das heute erhaltene, bis zu 9 Meter dicke Mauerwerk befindet sich in einem restaurierten Zustand und wurde im 16. Jahrhundert durch die Venezianer errichtet, die unter anderem auch für den Bau der mächtigen Stadtmauer sorgten, die heute auf einer Länge von rund 5 Kilometern begehbar ist. Ganze 26 Räume verteilen sich auf zwei Etagen, die zwischenzeitlich als Lager, Kaserne und Gefängnis genutzt wurden.

 

Heute ist im Inneren ein Museum zur Geschichte der Festung untergebracht, in dem auch wechselnde Sonderausstellungen präsentiert werden. Vom Dach der Festung eröffnet sich ein schöner Panoramablick auf das Meer, die Stadt und den Hafen. Geöffnet ist Mittwoch bis Montag in der Zeit von 08:00-18:00 Uhr, sowie im Sommer auch bis 20:00 Uhr. Der letzte Eintritt ist bis 20 Minuten vor Schließung möglich und am Dienstag ist generell geschlossen. Für eine Besichtigung sind jeweils 4 Euro pro Person zu entrichten.

- Festung Koules (en)

 

 

- Kotsanas Museum

 

An der südlich zum Venezianischen Hafen verlaufenden Straße Epimenidou entstand zu Beginn des 16. Jahrhunderts der Palazzo d’Ittar, der heute die Hausnummer 18 trägt und ein überschaubares und sehenswertes Museum beherbergt. Das Kotsanas Museum für antike griechische Technologie beschäftigt sich mit den Errungenschaften der alten Griechen und zeigt dazu um die 100, teils funktionsfähige technische Modelle. Erklärungen dazu sind in griechischer und englischer Sprache verfügbar. Auf der zur Verfügung stehenden Fläche von rund 460 Quadratmetern ist neben der interessanten Ausstellung auch ein Café und ein Souvenirshop zu finden. Besichtigungen sind während der Sommermonate täglich und in der Zeit von 10:00-18:00 Uhr, und im Winter von 09:00-17:00 Uhr möglich. Kinder im Alter von 6 bis 17 Jahren zahlen dafür jeweils 4 Euro und Personen ab dem 18. Lebensjahr sind mit 6 Euro dabei. 

- Kotsanas Museum (en)

 

 

- Archäologisches Museum Heraklion

 

Nur wenige Hundert Meter vom Kotsanas Museum entfernt, trifft man auf eines der wichtigsten und ältesten Museen Griechenlands. Die Räumlichkeiten des Archäologischen Museum Heraklion entstanden zwischen 1935 und 1958 auf dem Gelände des venezianischen Klosters Saint-Francis, das im Jahre 1856 durch ein Erdbeben zerstört wurde. Einige Grundmauern der ehemaligen Anlage sind heute Teil der Ausstellung und so auch zu besichtigen. Die zahlreichen Exponate entstammen den Ausgrabungsstätten der Insel und sind den Epochen der Vergangenheit Kretas zuzuordnen, die eine Zeitspanne von der Jungsteinzeit bis hin zur Römerzeit abdecken. Besonders hervorzuheben ist dabei die umfangreiche Sammlung zur Minoischen Kultur. Neben der Dauerausstellung werden hier gelegentlich auch Sonderausstellungen präsentiert. 

 

Geöffnet ist das barrierefrei gestaltete Bauwerk täglich von 08:00-20:00 Uhr. Dienstags erst ab 10:00 Uhr. Erwachsene Personen zahlen für den Eintritt 12 Euro und Kinder jeweils 6 Euro. Von November bis Ende März gilt ein genereller Eintrittspreis von 6 Euro. Zudem ist ein Kombiticket für 20 Euro pro Person verfügbar, welches für das Archäologisches Museum Heraklion und Knossos gültig ist. Zu beachten ist, dass die Benutzung von Mobiltelefonen in den Ausstellungsbereichen des Museums verboten ist.

- Archäologisches Museum Heraklion (en)

 

 

- Loggia und Löwenbrunnen

 

Eine Besichtigung wert ist die in der Altstadt befindliche Venezianische Loggia an der Straße 25is Avgoustou (Straße des 25. August). In den Jahren von 1626 bis 1628 auf den Grundmauern eines Vorgängerbaus errichtet, war es seit Fertigstellung das wichtigste öffentliche Gebäude der Stadt und diente für lange Zeit als offizieller Treffpunkt der Oberschicht. Heute wird es von der Stadtverwaltung als Rathaus genutzt und zählt zu den elegantesten Baudenkmälern aus der venezianischen Zeit. 

 

Verantwortlich für den Bau war Francesco Morosini, der ebenfalls im Jahre 1628 für die Fertigstellung eines gleichnamigen Brunnens sorgte. Dieser ist mit mythisch anmutenden Statuen versehen und etwas weiter südlich auf dem Platz Platia Venizelou zu finden. In der Regel wird er oft auch Löwenbrunnen genannt. Da die Loggia von den Behörden als Verwaltungsgebäude genutzt wird, ist sie nur teilweise, aber dafür auch kostenfrei zu besichtigen. 

 

 

- Historisches Museum

 

An der Straße Leof. Sofokli Venizelou 27 befindet sich das Historische Museum von Kreta. Es wurde erstmals im Jahre 1953 eröffnet und beschäftigt sich mit der Geschichte Kretas ab dem 4. Jahrhundert. Die umfangreiche Ausstellung verteilt sich im neoklassizistischen Gebäude auf zwei Etagen mit über 20 Räumen und präsentiert die Exponate mit zweisprachigen Erläuterungen in Griechisch und Englisch. Bei einem Rundgang sind weitere Informationen per mehrsprachigem Audioguide abrufbar, der unter anderem auch deutsch und englisch kann. Von der Terrasse des hauseigenen Cafés erhält man einen schönen Blick auf das Meer oder auch viel Schatten im südlichen Außenbereich. Zudem bietet der integrierte Museumsshop eine große Auswahl an verschiedensten Souvenirs.

 

Geöffnet ist täglich außer dienstags in der Zeit 10:00-17:00 Uhr. Am Wochenende wird eine Stunde später geöffnet und am Dienstag ist gänzlich geschlossen. Von November bis März gelten verkürzte Öffnungszeiten von 10:00-15:30 Uhr. Für den Eintritt sind pro Person jeweils 5 Euro zu entrichten. Schüler, Studenten und Senioren zahlen gegen Vorlage eines Nachweises den ermäßigten Tarif in Höhe von 3 Euro und Kinder bis zum Alter von 12 Jahren können das Museum kostenfrei besuchen. Für eine Besichtigung kann man etwa zwei Stunden Zeit einplanen.

- Historisches Museum (en)

 

 

- Naturkundemuseum

 

Etwa 450 Meter weiter westlich und ebenfalls an der Küstenstraße Leof. Sofokli Venizelou gelegen, ist das Naturhistorische Museum von Kreta (Natural History Museum of Crete). Es wurde im Jahre 1980 in den weitläufigen und renovierten Räumlichkeiten eines ehemaligen Kraftwerks eröffnet. Hier werden dem Besucher zahlreiche interessante Exponate aus den Bereichen der Zoologie, Botanik, Anthropologie, Paläontologie und Mineralogie präsentiert. Zu den Highlights gehören originalgetreue Nachbildungen von Dinosauriern und ein intensiver Erdbebensimulator. 

 

Die umfangreiche Ausstellung des Museums gehört zu den größten der Insel, ist barrierefrei gestaltet und Montag bis Freitag in der Zeit von 09:00-17:00 Uhr, Samstag und Sonntag von 10:00-18:00 Uhr, sowie im Sommer auch bis 21:00 Uhr zugänglich. Letzter Einlass ist bis 30 Minuten vor Schließung möglich. Für den Eintritt sind jeweils 9 Euro pro Person zu zahlen. Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 18 Jahren, sowie Personen ab dem 65. Lebensjahr sind mit 5,50 Euro dabei. Während der Wintermonate gilt ein reduzierter Eintrittspreis von 7,50 Euro, beziehungsweise 4,50 Euro für Kinder und Rentner. Kinder unter 4 Jahren erhalten stets kostenfreien Zutritt.

- Naturhistorische Museum von Kreta (en)

 

 

- Strand Ammoudara

 

Im Westteil der Stadt beginnt am Pankritio Stadion der langgezogene Ammoudara Beach. Er erstreckt sich über mehrere Kilometer und verfügt über feinen bis grobkörnigen Sand, der vereinzelt mit Kieselsteinen versetzt ist. Die Wassertiefe nimmt recht schnell zu und es herrscht hier oft eine steife Brise. An mehreren Strandabschnitten werden dem Besucher Liegen und Sonnenschirme zur Miete angeboten. Diese gehören in den meisten Fällen zu einer Hotelanlage oder zu einer Strandbar. Dazu gesellen sich oft auch Duschen und Umkleidekabinen, sowie diverse Wassersportangebote. 

 

Der Ammoudara Beach ist vom Kreuzfahrt Terminal rund 4,1 Kilometer entfernt, für die man mit dem Taxi oder Mietwagen* um die 10 Minuten an Fahrzeit einplanen kann. Ein Spaziergang ist möglich, dauert allerdings aufgrund der Entfernung mindestens 45 Minuten je Richtung. Alternativ dazu kann man auch einen der Sightseeing Busse* nutzen, um dorthin zu gelangen. In jedem Fall sollte man eine gefüllte Trinkflasche* dabeihaben.

 

Ausflugsangebote mit "Pünktlich zurück zum Schiff Garantie" von

Meine Landausflüge*

Meine Landausflüge für Korfu

 

- Knossos

 

Eine gern besuchte und auch recht bekannte archäologische Ausgrabungsstätte befindet sich im Süden der Stadt, auf einem kleinen Hügel namens Kefala. Hier liegen die Überreste des Palastes von Knossos. König Minos errichtete sein Machtzentrum etwa 1600 vor Christus auf einer 20.000 Quadratmeter großen Fläche, mit verschiedensten zwei- und dreistöckigen Gebäuden, die wiederum insgesamt um die 1200 Räume beherbergten. Genutzt bis 1370 vor Christus, verfiel das Areal zunehmend und geriet schließlich in Vergessenheit. Erste Ausgrabungen begannen 1878, die später ab dem Jahr 1900 durch den Engländer Sir Arthur Evans fortgesetzt wurden. Während der Freilegung sorgte er für einige, teils auch umstrittene Rekonstruktionen.

 

Im Eingangsbereich der Ausgrabungsstätte sorgt heute ein anschauliches 3D-Modell der ursprünglichen Anlage für einen guten Überblick der ehemaligen Bebauung. Für eine Besichtigung muss man 15 Euro, beziehungsweise reduziert jeweils 8 Euro pro Person zahlen. Verfügbare Kombitickets sind für 20 Euro erhältlich und neben der Ausgrabungsstätte Knossos auch für die Ausstellungsräume des Archäologischen Museum in Heraklion gültig, in dem unter anderem auch Fundstücke aus Knossos präsentiert werden. Geöffnet ist täglich in der Zeit von 08:00-20:00 Uhr, beziehungsweise im Winter verkürzt bis 15:00 Uhr. Von Zeit zu Zeit werden vor Ort deutschsprachige Führungen* angeboten. Für mehr Planungssicherheit kann man diese auch bereits vorab online buchen. Knossos ist vom Kreuzfahrthafen in Heraklion rund 5,8 Kilometer entfernt. Für diese Strecke kann man mit dem Mietwagen* etwa 15 Minuten an Fahrzeit einplanen. Kostenfreie Parkplätze stehen vor Ort in recht großer Anzahl zur Verfügung. 

- Knossos (en)

- Eintritt mit deutschsprachiger Führung*

 

 

- Karteros Beach

 

Wem die Geräuschkulisse startender und landender Flugzeuge nicht stört, findet im Sand des Karteros Beach seine Entspannung. Sehr laut ist es aber dabei nicht. Der Strand grenzt zwar direkt an das Flughafengelände, die Start- und Landebahn ist jedoch einige Hundert Meter entfernt. Der feinsandige bis kieselige Strand erstreckt sich auf einer Länge von rund zwei Kilometern und ist bei den Einheimischen sehr beliebt. So kann an Wochenenden und Feiertagen mit vielen Besuchern gerechnet werden. 

 

Der Einstieg ins Wasser ist flach und an einigen Stellen mit größeren Steinen versehen. Dort ist die Nutzung von Strand-/Badeschuhen* nicht von Nachteil. Einige Strandbars sind in unmittelbarer Nähe zu finden und für eine Sonnenliege wurde zuletzt ein fairer Preis von zwei Euro zur Tagesnutzung aufgerufen. Etwa 6,1 Kilometer ist der Karteros Beach von den Liegeplätzen der Kreuzfahrtschiffe entfernt und per Taxi oder Mietwagen* in 10 bis 15 Minuten zu erreichen.

 

 

- Watercity Wasserpark

 

Im Osten von Heraklion befindet sich ein recht umfangreicher Wasserpark. Ausgestattet mit verschiedensten Rutschen, Kinderbecken, Wellenbad, Restaurants, Bars und einer Boutique ist der Watercity Waterpark Crete während der Sommersaison ein beliebtes Ausflugsziel. Die im Areal befindlichen Aktivitäten sind alters- und größengerecht eingestuft. So haben kleine Kinder unter 90 Zentimeter Körpergröße nur Zugang zu Rutschen und Pools mit der Kennzeichnung Level 1. Kinder zwischen 90 Zentimeter und 1,40 Meter dürfen zudem Level 2 Attraktionen nutzen und wer größer als 1,40 Meter ist, auch Level 3.

 

Im Eintrittspreis von 27 Euro ist die Nutzung der Sonnenliegen und Schirme enthalten. Personen unter 1,40 Meter zahlen 18,50 Euro und Kinder unter 90 Zentimeter Größe erhalten kostenfreien Zutritt, wobei Kinder unter 13 Jahren generell in Begleitung eines Erwachsenen sein müssen. Ein Schließfach kann man an der Boutique für 4 Euro mieten. Von Anfang Mai bis Mitte Oktober ist die Anlage täglich in der Zeit von 10:00-18:00 Uhr geöffnet.

 

Der Watercity Wasserpark ist vom Kreuzfahrthafen in Heraklion rund 15 Kilometer entfernt, für die man je Richtung um die 20 Minuten an Fahrtzeit einplanen kann. Für den Mietwagen* stehen vor Ort kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Im Sommer können die gepflasterten Wege durch Sonneneinstrahlung sehr heiß werden und sind barfuß kaum passierbar. Badelatschen* sind da sehr hilfreich. 

- Watercity Wasserpark Crete

 

 

- CRETAquarium

 

Nur etwa 15 Autominuten, beziehungsweise 6,5 Kilometer entfernt, trifft man auf ein ansehnliches Aquarium, dass auf Initiative des Griechischen Meeresforschungszentrum entstand. Das CretAquarium Thalassokosmos befindet sich in einem renovierten Gebäudekomplex der ehemaligen US-Basis Gournes und beschäftigt sich mit der Artenvielfalt des östlichen Mittelmeeres. Auf einer Fläche von rund 2600 Quadratmetern sind über 60 gefüllte Becken zu entdecken, die ein Gesamtvolumen von 1.700.000 Liter Salzwasser besitzen und um die 2000 Lebewesen aus 200 Arten beherbergen. 

 

Das Aquarium ist im Sommer täglich in der Zeit von 09:30-19:00 Uhr geöffnet und während der Wintermonate November bis Ende März verkürzt bis 16:00 Uhr. Für den Eintritt werden im Sommer 10 Euro pro Person verlangt. Ein reduzierter Eintrittspreis in Höhe von 6 Euro gilt zudem für Kinder im Alter von 5 bis 17 Jahren, Studenten, Auszubildenden, Personen über 65 Jahren und in der Nebensaison. An der Kasse ist ein Audioguide für 3 Euro erhältlich und für das leibliche Wohl der Besucher sorgt ein zugehöriges Café. Gut 19 Kilometer ist das Aquarium vom Liegeplatz des Kreuzfahrtschiffes in Heraklion entfernt. Für diese Entfernung benötigt man mit dem Taxi oder Mietwagen* um die 25 Minuten an Fahrzeit. Kostenfreie Parkplätze stehen vor Ort zur Verfügung.

- CRETAquarium

 

 

- Dinosaurier Park

 

Wer mit Kindern unterwegs ist und dem CretAquarium einen Besuch abstattet, kann auch einen Abstecher zum 1,5 Kilometer entfernten Dinosaurier Park machen. Der Park wurde ursprünglich im Jahre 2013 ebenfalls in der ehemaligen US-Basis Gournes eröffnet und präsentierte 30 lebensgroße und teilweise bewegliche Dinosaurier Arten. Bereits 2014 erfolgte der Umzug auf das heutige Gelände. Ein Souvenirshop und die Dino Snack Bar nebst Spielplatz wurden integriert. Auch kamen neue Arten und Abschnitte hinzu. Das Areal breitet sich heute auf etwa 16.000 Quadratmeter aus und zeigt in gepflegter Umgebung über 50 Dino`s. Geöffnet ist täglich außer dienstags von 10:00-18:00 Uhr. Am Dienstag ist Ruhetag. Für den Eintritt zahlen Personen über 12 Jahren jeweils 10 Euro und Kinder von 3 bis 12 Jahren je 8 Euro. Kinder unter 3 Jahren erhalten kostenfreien Zutritt zur Anlage.

- Dinosaurier Park (en)

 

 

- Ausflugsportale und Ausflugsanbieter

 

Über die Tour- und Ausflugsanbieter GetYourGuide*, Meine Landausflüge* und Viator* kann man in Heraklion verschiedene Ausflüge, Aktivitäten, Touren, Tickets und Eintrittskarten buchen, die oft weitaus günstiger angeboten werden als vergleichbare Ausflüge der Reedereien. So lassen sich bei rechtzeitiger Buchung eine Vielzahl an Ausflügen auf eigene Faust realisieren.

 

 

Eine kleine Vorauswahl Reederei unabhängiger Ausflugsangebote

für, in und um Heraklion,

sind unter Ausflüge auf eigene Faust zu finden.

 

 

- Kreuzfahrten und Angebote

 

Haben Sie bisher noch keine Mittelmeer Kreuzfahrt gebucht, möchten aber gern Heraklion persönlich kennenlernen und Ausflüge auf eigene Faust unternehmen, finden Sie bei den großen Kreuzfahrt Anbietern des deutschsprachigen Raumes tolle Angebote. Aida*, Costa* und Tui Cruises - Mein Schiff* bieten mit ihren modernen Kreuzfahrtschiffen reizvolle Routen, zusammen mit weiteren interessanten Zielen an. Buchen Sie direkt bei Ihrer Lieblingsreederei den nächsten Traumurlaub zu fairen Konditionen.

 


 

Jegliche Hochsee- und Flusskreuzfahrten sind auch bei dem Seereisespezialisten Kreuzfahrten-Zentrale Astoria*  bequem und günstig online buchbar. So hat man die Wahl aus einer Vielzahl an tagesaktuellen Angeboten verschiedenster Reedereien. Mit dabei sind unter anderem AIDA Cruises, Carnival, Celebrity Cruises, Costa Kreuzfahrten, Cunard, Holland America Line, MSC Kreuzfahrten, Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean und TUI Cruises. Reizvoll sind auch die beliebten Sonderangebote, mit denen man besonders preiswert reisen kann und unter Umständen auch ein tolles Schnäppchen ergattert.

 


- Öffnungszeiten der Museen: Montag bis Sonntag von 10:00-17:00 Uhr

- Öffnungszeiten der Post: Montag bis Freitag von 07:30-14:30 Uhr

- Öffnungszeiten der Banken: Montag bis Freitag von 08:00-14:00 Uhr

- Öffnungszeiten der Touristen-Info in der Stadt: Montag bis Freitag von 08:30-14:30 Uhr

- Öffnungszeiten der Geschäfte: Montag bis Samstag von 09:00-20:00 Uhr

- Landesvorwahl: +30

- Taxi Heraklion: Tel. +30 695 517 1473 (Crete Cab)

- Taxi Heraklion: Tel. +30 281 400 3084 (Heraklion Taxi)

- Taxi Heraklion: Tel. +30 281 021 0102 (Heraklion Taxi)

- Allgemeiner Notruf: Tel. 112

- Polizei: Tel. 100

- Notarzt: Tel. 166

- Feuerwehr: Tel. 199

- Impfempfehlung: Tropeninstitut Griechenland

- Sicherheitshinweise: Auswärtiges Amt Griechenland

Busse: Stadtbusse (en)

Busse: Fernbusse (en)

Busse: Fernbus Fahrpreise

Busse: Fernbus Fahrpläne

- Stadtplan: Heraklion Karte

- Klimatabelle: Heraklio Klima

- Hafenbelegung: Kreuzfahrtschiffe in Heraklion

- Hafenbelegung: Heraklion, Angemeldete Liegeplätze

- Webcam: Koules und die Marina von Iraklio

- Reiseführer: Kreta*

- Amtssprache: Griechisch

- Landeswährung: Euro, 1 EUR = 100 Cent

Werbung



Karte, Wetter und Mietwagenvergleich


Piräus - Athen Karte, Stadtplan






www.land-ahoi.de - Ausflüge auf eigene Faust - Hafeninformationen

Kommentare: 0