Hafeninfo - Puerto del Rosario

Wissenswertes und Ideen für den eigenen Ausflug auf Fuerteventura



  • Regulärer Liegeplatz: Muelle de Cruceros
  • Hafenshuttle: nicht verfügbar/nötig
  • Taxis: in der Regel am Kai verfügbar
  • Busse: Busbahnhof an der Av. Diego Miller, Fahrscheine werden beim Busfahrer gelöst
  • Mietwagen*: Cicar, am Flughafen
  • Mietwagen*: Goldcar, am Flughafen
  • Mietwagen*: Budget, am Flughafen
  • Mietwagen*: Sixt, am Flughafen
  • Mietwagen*: Hertz, am Flughafen
  • Post: Calle Canalejas, 2
  • Touristen-Info: Avenida de la Constitucion 5
  • Banken und Automaten: spärlich verteilt in der Innenstadt

Werbung

Jetzt Angebot vergleichen und buchen auf: www.ich-parke-billiger.de



  • Auf Fuerteventura machen die Kreuzfahrtschiffe an der Inselhauptstadt Puerto del Rosario fest. Die kleine Hafenstadt stellt dafür den Liegeplatz Muelle de Cruceros bereit. Eine Aussenstelle der Touristen-Information befindet sich direkt am Anleger und hat für einige Stunden nach Ankunft eines Schiffes geöffnet. Dort erhält man hilfreiche Informationen, Pläne und Broschüren.
  • Nach der Ankunft eines Kreuzfahrtschiffes stehen in der Regel ausreichend Taxis am Anleger bereit. Diese bieten neben Transfers auch oft Inselrundfahrten zu festgesetzten Preisen an. Einfache Fahrten kosten mindestens 3,05 Euro, zuzüglich der gefahrenen Kilometer zu jeweils 0,53 Euro. Während der Nacht, in der Zeit von 22:00-06:00 Uhr wird ein Aufschlag berechnet. Die weißen Fahrzeuge sind an den vorderen Türen mit farblichen Streifen markiert, die den Zuständigkeitsbereich kennzeichnen. So ist es zwar gestattet die Fahrgäste zu allen Zielen von Fuerteventura zu bringen, jedoch darf keine Fahrt in einem fremden Bezirk gestartet werden. Beispielsweise besitzen Taxis aus Puerto del Rosario hellgrüne, aus Corralejo dunkelrote, aus Gran Taraja blaue und aus Jandía orangefarbene Streifen.
  • Fuerteventura verfügt über ein gut ausgebautes Busliniennetz, auf dem die Busse des Betreibers Tiadhe unterwegs sind. Um Diese zu nutzen begibt man sich in Puerto del Rosario am besten zum zentralen und überdachten Busbahnhof Estación Insular de Guaguas. Er ist rund 1,3 Kilometer von den Liegeplätzen entfernt und liegt an der Straße Av. Diego Miller. Zu Fuß benötigt man 20-25 Minuten dorthin. Mit dem Taxi ist es nur eine kurze Fahrt von etwa 5 Minuten. Die Fahrtkosten für den Bus variieren je nach gefahrener Strecke und werden per Barzahlung beim Fahrer beglichen. Es gibt keine Stehplätze! Die Busfahrer nehmen nur soviele Personen mit, wie freie Sitzplätze vorhanden sind.
  • Im nah gelegenen Zentrum von Puerto del Rosario, insbesondere in der Fußgängerzone der Calle Primero del Mayo, findet man Restaurants, Bars und nur wenige Geschäfte. Zum Shoppen lohnt da eher der Weg ins große und moderne Einkaufszentrum Las Rotondas an der Straße C/ Francisco Pi y Arsuaga 2. Von Montag bis Samstag haben dort die Geschäfte vieler bekannter Marken in der Zeit von 10:00-22:00 Uhr geöffnet. Sonntags und an Feiertagen ist geschlossen. Zu Fuß benötigt man zur 800 Meter entfernten Shopping Mall entspannte 10 bis 15 Minuten je Richtung. Las Rotondas
  • Für Fuerteventura bietet sich ein Leihwagen* zur Erkundung der Insel an. Am Liegeplatz stehen dafür in der Regel einige Autovermieter bereit um die restlichen, verbliebenen Fahrzeuge anzubieten. Das Angebot ist jedoch meist recht überschaubar und die verfügbaren Fahrzeuge sind schnell vergriffen. Daher macht es Sinn, sich bereits im Vorfeld und von zu Hause aus das gewünschte Auto zu reservieren. In vielen Fällen ist es dann auch möglich den Wagen am Hafen in Empfang zu nehmen.
  • Recht nah am Liegeplatz ist ein kleiner Stadtstrand zu finden. Der Playa Chica, an der Straße Carretera los Pozos gelegen, verfügt über hellen, feinen Sand, Duschen und Toiletten. Ein paar Restaurants und Bars befinden sich direkt an der Straße. Vom Hafenausgang aus ist der Strandabschnitt nach etwa 300 Metern zu erreichen.
  • Ein größerer Strand ist weiter südlich, zwischen Puerto del Rosario und dem Flughafen gelegen. Der beige Sand des Playa Blanca ist bereits vom Kreuzfahrtschiff aus gut zu sehen, recht fein gekörnt und sporadisch mit größeren Steinen versehen. Zudem trennt ein breiter Dünenstreifen die parallel verlaufende Straße vom Strand. Von Juni bis Oktober überwachen Rettungsschwimmer das Areal. Ein Strandlokal gibt es hier nicht, dafür aber einen barrierefreien Zugang über lange Holzstege, Duschen und Toiletten. Die Entfernung von Anleger zum Playa Blanca beträgt etwa 2,7 Kilometer, für die man zu Fuß und je Richtung 35 bis 40 Minuten einplanen sollte. Mit dem Taxi oder Mietwagen* geht das Ganze mit rund 10 Minuten etwas schneller.
  • Im Norden von Fuerteventura befindet sich der Parque Natural de Corralejo, der auch El Jable genannt wird. Hierbei handelt es sich um eine Wüstenlandschaft auf einer Fläche von rund 26 Quadratkilometern, die im Jahre 1982 zum Naturpark und 1990 zusätzlich zum Vogelschutzgebiet ausgerufen wurde. Eine Küstenstraße führt in Nord-Süd-Richtung durch das Areal und ermöglicht den Zugang zu den Stränden und den Riu-Hotels, die vor 1982 errichtet wurden. Die weitläufige Dünenlandschaft ist durch die teils stark wehenden Passatwinde in ständiger Bewegung. Die Sandflächen dürfen nur fußläufig begangen werden, ein Befahren ist strengstens untersagt.
  • An der Küste des Naturschutzgebietes sind die reizvollen Dünenstrände Playas de Corralejo zu finden, die zu den schönsten Stränden von Fuerteventura gehören. Der mit feinem, weißem Sand ausgestattete Küstenstreifen ist völlig naturbelassen, verläuft meist flach abfallend ins Meer und gastronomische Einrichtungen stehen ausschließlich an den Riu-Hotels zur Verfügung. Dort befinden sich auch an der Hauptstraße die Bushaltestellen der Linie 6, die alle 30 Minuten (zur Mittagszeit stündlich) zwischen Puerto del Rosario und Corralejo pendelt. Für die etwa 25 Kilometer lange Strecke kann man rund 30 Minuten Fahrzeit einplanen. Zu beachten ist dass die Busfahrer nur so viele Leute mitnehmen wie Sitzplätze vorhanden sind. Meist sind die Busse in Richtung Puerto Del Rosario an den RIU-Hotels schon gut besetzt. Wer auf der Rückfahrt auf Nummer Sicher gehen will, fährt von den Hotels erst weiter nach Corralejo bis zur Endhaltestelle im kleinen Hafen. Von dort dann zurück nach Puerto Del Rosario.
  • Das ehemalige Fischerdorf Corralejo grenzt nördlich an die Wüstenlandschaft des Parque Natural de Corralejo. Die Ortschaft hat sich im Laufe der Jahre zu einem beliebten Urlaubsziel entwickelt und gilt heute als zweitgrößter Ferienort von Fuerteventura. Der historische Stadtkern ist von schmalen Gassen durchzogen und an den kleinen, feinsandigen Stränden findet man zahlreiche Bars und Restaurants. Gut erkennbar ist die kleine vorgelagerte Insel Isla de Lobos, zu der eine Fährverbindung vom nahen Hafen aus besteht. Dort befindet sich auch eine überdachte Busstation, die unter anderem von den Bussen der Linie 6 als Endhaltestelle genutzt wird. Ein Stand der Touristen-Information ist dort ebenfalls vorfindbar.
  • Die vor Corralejo liegende Insel Isla de Lobos ist unbewohnt, als Naturschutzgebiet ausgewiesen und lädt zu entspannten Wanderungen ein. Am Anleger befindet sich ein Informationspunkt, an dem man Wissenswertes über die Geschichte der Insel und der Tier- und Pflanzenarten erfährt. Die Erklärungen sind auf Deutsch verfügbar und vor Ort befinden sich auch Toiletten. Die wenigen Plätze im östlich gelegenen Restaurant sind in der Regel selten frei. Daher bietet es sich an, direkt nach der Ankunft einen Tisch zu reservieren. Da die gesamte Insel unter Naturschutz steht, ist es strengstens verboten sich abseits der vorgegebenen Wege zu bewegen. Zur Isla de Lobos besteht eine Fährverbindung von Corralejo aus. Die Überfahrt dauert rund 15 Minuten und kostet für 4 bis 11-Jährige jeweils 7,50 Euro. Den doppelten Preis zahlt man ab dem 12. Lebensjahr für die Hin- und Rückfahrt. Zudem lassen sich auch entspannte Bootsausfahrten mit Bade-, Schnorchel- und Angelmöglichkeiten buchen.
  • Im Süden von Fuerteventura ist ein großflächiger und schön gestalteter Zoo mit botanischem Garten zu finden. Der Oasis Park Fuerteventura beherbergt über 3000 verschiedene Tiere aus über 250 Arten. Neben unterschiedlichen Tiershows, können die Besucher zudem drei Restaurants nutzen, sich im Souvenirshop umsehen und auf Kamelen reiten. Kinderspielplätze sind ebenfalls vorhanden. Um den Besuchern lange Wege zu ersparen, pendelt zwischen dem botanischen Garten und dem Tierpark alle 10 Minuten ein kostenfreier Shuttlebus. Ein weiterer kostenfreier Service sind die blauen Transferbusse des Parkbetreibers. Am frühen Vormittag fährt dieser "Free Bus" von den größten Touristenzentren der Insel in Richtung Oasis Park und am späten Nachmittag wieder zurück. Der Tierpark ist von den Liegeplätzen rund 60 Kilometer entfernt. Mit dem Mietwagen* kann man dafür je Richtung 50 bis 60 Minuten Fahrzeit einplanen. Die öffentlichen Busse der Linien 1, 6 und 10 halten auch in der Nähe. Das gesamte Areal des Oasis Park Fuerteventura ist barrierefrei zugänglich und täglich von 09:00-18:00 Uhr geöffnet. Ab einem Alter von 12 Jahren kostet der reguläre Eintritt jeweils 33 Euro pro Person. Für Kinder von 4 bis 11 Jahren werden 19,50 Euro verlangt.


  • Öffnungszeiten der Post: Montag bis Freitag von 08:30-14:13 Uhr, Samstag von 09:30-13:00 Uhr.
  • Öffnungszeiten der Banken: Montag bis Freitag von 09:00-14:00 Uhr, Samstag von 09:00-13:00 Uhr.
  • Öffnungszeiten der Touristen-Info: Montag bis Freitag von 08:00-14:00 Uhr.
  • Öffnungszeiten der Geschäfte: Montag bis Samstag von 10:00-14:00 und von 17:00-20:00 Uhr. Größere Geschäfte haben oft durchgängig geöffnet.
  • Landesvorwahl: +34
  • Taxi Antigua: Tel. 928 878 011
  • Taxi Caleta de Fuste: Tel. 928 163 004
  • Taxi Corralejo: Tel. 928 866 108
  • Taxi Costa Calma: Tel. 928 547 032
  • Taxi Gran Tarajal: Tel. 928 870 059
  • Taxi Morro Jable: Tel. 928 541 257
  • Taxi Puerto del Rosario: Tel. 928 850 216
  • Taxi Tuineje: Tel. 928 870 373
  • Allgemeiner Notruf: Tel. 112
  • Polizei: Tel. 091/092
  • Notarzt: Tel. 061
  • Feuerwehr: Tel. 080
  • Impfempfehlung: Tropeninstitut Spanien
  • Sicherheitshinweise: Auswärtiges Amt Spanien
  • Busse: Tiadhe
  • Busfahrpläne: Puerto del Rosario Busverbindungen
  • Stadtplan: Puerto del Rosario Karte
  • Hafenbelegung: Kreuzfahrtschiffe in Puerto del Rosario
  • Landeswährung: Euro, 1 Euro = 100 Cent

Werbung



Karte, Wetter und Mietwagenvergleich





Ausflugsangebote lokaler Anbieter