Hafeninfo - Le Havre

Wissenswertes und Ideen für den eigenen Ausflug an der französischen Küste


  • Regulärer Liegeplatz: Quai Pierre Callet oder Quai Roger Meunier (gegenüberliegend)
  • Hafenshuttle: kostenloser Shuttlebus fährt in die Stadt, Nähe Rathaus (Hotel de ville) und zum Docks Vauban-Einkaufszentrum.
  • Taxis: in der Regel am Pier verfügbar
  • Busse: der Busbahnhof liegt direkt neben dem Hauptbahnhof an der Rue Geffray. Es gibt mehrere Busgesellschaften.
  • Mietwagen*: Hertz, 167 Boulevard Amiral Mouchez und Octeville Airport
  • Mietwagen*: Europcar, 51 Quai Southampton (Cruise Terminal) und Octeville Airport
  • Mietwagen*: Avis, Hauptbahnhof
  • Mietwagen*: Sixt, 87 Quai de Southampton (Cruise Terminal)
  • Post: 172 Boulevard de Strasbourg
  • Touristen-Info: 186 Boulevard Clemenceau

Werbung



  • Im Hafenterminal befindet sich ein Info-Stand, an dem man kostenlos Busfahrpläne und Stadtpläne erhält. Wlan ist verfügbar. Ebenso ein Fahrradverleih und ein kleines Cafe. Le Havre Touristen Link: Le Havre Tourismus
  • Paris lockt, allerdings wegen der langen Fahrtzeit und dem damit verbundenen kurzen Aufenthalt bedingt lohnenswert.
  • Der Omaha Beach befindet sich in unmittelbarer Nähe zum kleinen Örtchen Saint-Laurent-sur-Mer. Für die rund 150 km nimmt man sich idealerweise einen Leihwagen* und sollte ca 90 min für eine Richtung einplanen. Nahe des Nachbarortes Colleville-sur-Mer kann man den amerikanischen Soldatenfriedhof, Gedenkstätte und Informationszentrum besuchen. Täglich geöffnet von 09:00 - 17:00 Uhr.
  • Etwas weiter östlich, in Longues-Sur-Mer befindet sich die einzig noch erhaltende Küstenbatterie. Vier aneinander gereihte 150 mm Kanonen sind dort in Küstennähe zu besichtigen. Der nahe gelegene Feuerleitbunker ist noch begehbar.
  • Zu Fuß erreicht man in etwa 25-30 min die Innenstadt. Der Weg ist ausgeschildert und beträgt rund 2,5 km. Die Entfernung zum Zug- und Busbahnhof ist fast identisch.
  • Busfahrkarten bekommt man in Häuschen mit der Aufschrift Bus Océane.
  • Vom Busbahnhof aus, Steig D, fahren die Linien 20 und 50 der Busgesellschaft "Bus Verts" nach Honfleur. Die beiden Linien haben nicht die gleiche Haltestelle am langen Bussteig D. Ein Taxi nach Honfleur kostet hin und zurück etwa 130 €. Link zu den Fahrplänen: Le Havre Busfahrpläne
  • Mit dem öffentlichen Bus Nr.24 (09:30 und 10:30 Uhr vom Busbahnhof) gelangt man in einer Stunde Fahrtzeit nach Etretat. Ein kleines Seebad nördlich von Le Havre gelegen. Hohe, sehenswerte Steilklippen umgeben den gemütlichen Ort mit seinem Kieselstrand. Zu beachten ist dass die Mitnahme von Kieseln verboten ist. Vom Strand aus gelangt man auch über gut ausgebaute Wege zu den Gipfeln der angrenzenden Felsen.
  • Über das Tripadvisor Unternehmen Viator* kann man verschiedene Ausflüge buchen, die von Le Havre aus starten. Teilweise direkt am Cruise Terminal. Unter anderem führen die angebotenen Ausflüge nach Giverny, Rouen, Honfleur, Bayeux, Caen, Mont St-Michel, zum Amerikanischen Friedhof, Britischen Friedhof und zum Omaha Beach.
  • Ca 500 m vom Stadtzentrum bzw 10 min vom ersten Stop des Shuttlebusses oder aber 3 km vom Anleger entfernt, findet man einen ca  2 km langen Kiesel- und Sandstrand mit dazugehöriger Promenade. Dort befinden sich, neben dem breiten Radweg auch einige kleine Läden, Cafe's und Bars.
  • Vom Strand aus (Porte Oceane), in der Nähe des Skateparks, starten auch die beiden Linien der 2012 in Betrieb genommenen Straßenbahn. Der Routenverlauf ist bis zum Place Jenner identisch. Von dort geht es nach Grand Hameau (Nordwesten, nähe Flughafen) und in Richtung Osten nach Cacriauville Pré-Fleuri.
  • Eine Standseilbahn verkehrt zwischen dem Place Thiers im Stadtzentrum und der 77m höher gelegenen Rue Félix Faure. Sie fährt täglich, außer sonntags, von 7:30 bis 19:30 Uhr.
  • Die Kirche Eglise St-Joseph, am Bd. Francois 1, ist eine katholische Pfarrkirche. Sie dient gleichzeitig als Gedenkstätte für die Opfer der Stadt bei der Befreiung Frankreichs 1944. Der durch farbige Glassteine ausgeleuchtete, 107 m hohe und hohle Betonturm ist schon von weitem aus gut zu sehen und beherrscht das Stadtbild. Das Bauwerk wurde in den Jahren von 1951-1957 errichtet. Im Inneren befinden sich Kirchen untypische gepolsterte Klappstühle, auf denen man bei Sonnenschein ein beeindruckendes Farbenspiel genießen kann.
  • Die Cathédrale Notre-Dame an der Rue de Paris ist eine sehr alte Kirche aus dem 16. Jahrhundert. Beschädigt im Krieg und bis 1974  wieder restauriert. Von aussen weniger imposant, besticht sie aber im Inneren durch ihre Bogengänge und wunderschönen, farbigen  Ornamentfenster.
  • Das Rathaus, auch Hotel de ville genannt, wurde von Auguste Perret entworfen und 1957 fertiggestellt. Es steht an der Nordseite des größten Rathausplatzes Europas und wird von seinem 72 m hohen Turm überragt.
  • Das Museum für bildende Kunst des 16. bis 21. Jahrhunderts,  Musée des Beaux-Arts André Malraux wurde 1961 eröffnet und beherbergt eine der wichtigsten Sammlung impressionistischer Malerei.  In der  2 Boulevard Clemenceau.
  • Das Naturkundemuseum, Musée d'Histoire Naturelle befindet sich im ehemaligen Justizpalast.
  • Les Bains des Docks, eine 2008 eröffnete 5.000 m² große Badeanlage mit beheiztem 50m Sportbecken im Außenbereich und Rutsche. Von Außen eher schlicht und unspektakulär konstruiert, von Innen das komplette Gegenteil. Standort: Quai de la Réunion. Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr, Freitag zusätzlich bis 22:00 Uhr.
  • Die größte Schrägseilbrücke Europas, die Pont de Normandie mit einer Spannweite von 856 m, wurde 1988 bis 1994 erbaut. Sie führt über die Mündung der Seine und verbindet Le Havre mit Honfleur. Die Nutzung ist kostenpflichtig.
  • Le Volcan, das Kulturzentrum umfasst zwei imposante Baukörper. Im Höheren befindet sich ein Theater und Kino, der Andere dient vor allem als Konzertsaal.
  • Das Reeder- Haus, Maison de l‘Armateur gilt als das wichtigste Museum der Stadtgeschichte.  Architektur des 18. Jahrhunderts mit einem zentralen Lichthof versehen. Zu finden in der 3 Quai de l'lle.
  • Muséum d'Histoire Naturelle. Das 1881 gegründete Naturgeschichte-Museum mit seiner paläontologische und zoologische Sammlung, sowie Zeichnungen des Naturforschers Charles Alexandre Lesueur, befindet sich im ehemaligen Gerichtsgebäude am Place du Vieux Marché. Eintritt frei.

  • Öffnungszeiten der Museen: Montag-Freitag von 10:00-12:00 Uhr und von 14:00-18:00 Uhr.
  • Öffnungszeiten der Post: Montag-Freitag von 08:30-18:30 Uhr. Samstag von 14:30-18:00 Uhr.
  • Öffnungszeiten der Banken: Montag-Freitag von 09:00-12:00 Uhr und von 14:00-16:30 Uhr.
  • Öffnungszeiten der Touristen-Info: täglich von 09:00-19:00 Uhr. An Sonn- und Feiertagen von 10:00-12:00 Uhr und von 14:30-18:00 Uhr.
  • Allgemeiner Notruf: Tel. 112
  • Polizei: Tel. 17
  • Notarzt: Tel. 15
  • Feuerwehr: Tel. 18
  • Impfempfehlung: Tropeninstitut Frankreich
  • Busfahrpläne: Le Havre Busfahrpläne
  • Klimatabelle: Paris Klima
  • Hafenbelegung: Kreuzfahrtschiffe in Le Havre
  • Landeswährung: Euro, 1 Euro = 100 Cent

Werbung



Karte und Wetter





Ausflugsangebote Pariser Anbieter