Hafeninfo - Le Havre

Wissenswertes und Ideen für den eigenen Ausflug an der französischen Küste


Le Havre Kreuzfahrt Hafen


- Regulärer Liegeplatz: Quai Pierre Callet oder Quai Roger Meunier (gegenüberliegend)

- Hafenshuttle: kostenpflichtige Shuttlebusse fahren in die Stadt, Nähe Rathaus (Hotel de ville) und zum Docks Vauban-Einkaufszentrum.

- Taxis: in der Regel am Pier verfügbar

- Busse: der Busbahnhof liegt direkt neben dem Hauptbahnhof an der Rue Geffray. Es gibt mehrere Busgesellschaften.

Mietwagen*: Hertz, 167 Boulevard Amiral Mouchez und Octeville Airport

Mietwagen*: Europcar, 51 Quai Southampton (Cruise Terminal) und Octeville Airport

Mietwagen*: Avis, Hauptbahnhof

Mietwagen*: Sixt, 87 Quai de Southampton (Cruise Terminal)

- Post: 172 Boulevard de Strasbourg

- Touristen-Info: 186 Boulevard Clemenceau

Werbung





Liegeplätze der Kreuzfahrtschiffe

 

Die Anleger der Kreuzfahrtschiffe befinden sich im Süden von Le Havre, fast direkt an der Mündung der Seine. Das dortige Kreuzfahrtterminal beherbergt einen Info-Stand, an dem man kostenlos Busfahrpläne und Stadtpläne erhält. Wlan ist kostenfrei verfügbar. Ebenso ein Fahrradverleih und ein kleines Café. Kostenfreie Shuttlebusse fahren in die Stadt und stoppen zwischen Rathaus und dem Kulturzentrum Le Volcan. Ein zweiter Stopp wird am Einkaufszentrum Docks Vauban eingelegt. Zu Fuß erreicht man in etwa 25-30 Minuten die Innenstadt mit ihren zahlreichen Geschäften und Lokalitäten. Der Weg ist ausgeschildert und beträgt rund 2,5 Kilometer. Die Entfernungen zum örtlichen Zug- und Busbahnhof sind fast identisch. Ein Ausflug nach Paris sollte jedoch wohl überlegt sein. Aufgrund der langen Fahrtzeit von etwa 2,5-3 Stunden je Richtung, und dem damit verbundenen kurzen Aufenthalt in der Landeshauptstadt, ist dieser Abstecher nur bedingt lohnenswert.

Le Havre Touristen Link: 

- Le Havre Tourismus


 

Hafenshuttle

 

Von den örtlichen Behörden werden kostenpflichtige Shuttlebusse eingesetzt. Die Fahrscheine werden in Form von Tagestickets ausgegeben, gelten auch als Fahrschein für den öffentlichen Nahverkehr und kosten 4 Euro pro Person. Vom ersten Haltepunkt am Rathaus ergeben sich weitere Verbindungen mit Bussen und Straßenbahnen. Ein zweiter Stopp der Hafenshuttle befindet sich am Einkaufszentrum Docks Vauban, bevor es wieder zurück in Richtung Liegeplatz zum Kreuzfahrtschiff geht.

 


Omaha Beach


Der Omaha Beach befindet sich in unmittelbarer Nähe zum kleinen Örtchen Saint-Laurent-sur-Mer. Für die rund 150 Kilometer nimmt man sich idealerweise einen Leihwagen* und man sollte etwa 90 Minuten Fahrzeit für eine Richtung einplanen. Nahe des Nachbarortes Colleville-sur-Mer kann man den amerikanischen Soldatenfriedhof, Gedenkstätte und Informationszentrum besuchen. Täglich geöffnet von 09:00-17:00 Uhr.

 




Küstenbatterie


Etwas weiter östlich, in Longues-Sur-Mer befindet sich die einzig noch erhaltende Küstenbatterie. Vier aneinander gereihte 150 mm Kanonen sind dort in Küstennähe zu besichtigen. Der nahe gelegene Feuerleitbunker ist zudem noch begehbar.

 



Honfleur


Auf der anderen Seite der Seine befindet sich das ehemalige Fischerdorf Honfleur. Der kleine Ort ist beliebter Anlaufpunkt vieler Kreuzfahrtgäste und wirkt deshalb auch oft schon überfüllt. Vom Busbahnhof aus, Steig D, fahren die Linien 20 und 50 der Busgesellschaft "Bus Verts" nach Honfleur. Die beiden Linien haben jedoch nicht die gleiche Haltestelle am langen Bussteig D, in Le Havre. Die Busfahrkarten bekommt man in den kleinen Häuschen mit der Aufschrift "Bus Océane". Ein alternatives Taxi nach Honfleur ist recht teuer und kostet für hin und zurück etwa 130 Euro. 

Link zu den Busfahrplänen: 

Le Havre Busfahrpläne



Etretat


Mit dem öffentlichen Bus Nr. 24 ( Abfahrtszeiten 09:30 und 10:30 Uhr vom Busbahnhof) gelangt man in einer Stunde Fahrtzeit nach Etretat. Das Örtchen Etretat ist ein kleines Seebad, das nördlich von Le Havre gelegen ist. Hohe, sehenswerte Steilklippen umgeben den gemütlichen Ort mit seinem Kieselstrand. Zu beachten ist dass die Mitnahme von Kieseln verboten ist. Vom Strand aus gelangt man auch über gut ausgebaute Wege zu den Gipfeln der angrenzenden Felsen und kann von dort aus, gutes Wetter vorausgesetzt, eine tolle Aussicht genießen.

 



Breiter Strand mit Promenade


Etwa 500 Meter vom Stadtzentrum, beziehungsweise 10 Minuten vom ersten Stop des Shuttlebusses, oder aber 3 Kilometer vom Anleger entfernt, findet man einen rund  2 Kilometer langen Kiesel- und Sandstrand mit dazugehöriger Promenade. Dort befinden sich, neben dem breiten Radweg auch einige kleine Läden, Cafe's und Bars.

 


Straßenbahn und Standseilbahn


Vom Strand aus (Porte Oceane), in der Nähe des Skateparks, starten auch die beiden Linien der 2012 in Betrieb genommenen Straßenbahn. Der Routenverlauf beider Linien ist bis zum Place Jenner völlig identisch. Dort teilt sich die Strecke und es geht einmal nach Grand Hameau (Nordwesten, nähe Flughafen) und in die andere Richtung, nach Cacriauville Pré-Fleuri im Ostteil von Le Havre gelegen. Eine Standseilbahn verkehrt zwischen dem Platz Place Thiers im Stadtzentrum und der 77 Meter höher gelegenen Straße Rue Félix Faure. Sie fährt täglich, außer sonntags, von 7:30-19:30 Uhr. Streckenplan Straßen- und Standseilbahn: 

Le Havre Streckenplan

 



 

Eglise Saint Joseph au Havre

 

Die Kirche Eglise St-Joseph, am Bd. Francois 1, ist eine katholische Pfarrkirche, die in der Nachkriegszeit entstand. Sie dient gleichzeitig als Gedenkstätte für die Opfer der Stadt bei der Befreiung Frankreichs von 1944. Der durch farbige Glassteine ausgeleuchtete, 107 Meter hohe und auch ausgehöhlte  Betonturm ist schon von weitem aus gut zu sehen und beherrscht das Stadtbild. Das Bauwerk wurde in den Jahren von 1951-1957 errichtet. Im Inneren befinden sich Kirchen untypische gepolsterte Klappstühle, auf denen man bei Sonnenschein ein beeindruckendes Farbenspiel genießen kann. Trotz, oder gerade wegen der Betonbauweise ist dieses Bauwerk äußerst sehenswert.

 



Kathedrale


Die Cathédrale Notre-Dame an der Straße Rue de Paris ist eine sehr alte Kirche aus dem 16. Jahrhundert. Sie wurde, wie auch Le Havre selbst, während des 2. Weltkrieges stark beschädigt und daraufhin bis zum Jahre 1974  wieder restauriert. Von aussen ist die Optik weniger imposant gehalten, so besticht sie aber im Inneren durch ihre Bogengänge und wunderschönen, farbigen  Ornamentfenster.

 


Hotel de Ville


Das wuchtige Rathaus, auch Hotel de Ville genannt, wurde von Auguste Perret entworfen und 1957 fertiggestellt. Es steht an der Nordseite des größten Rathausplatzes Europas und wird von seinem 72 Meter hohen Turm überragt. Der umfangreiche Rathausplatz wird von den örtlichen Straßenbahnen überquert, die dort auch an der Haltestelle stoppen. Im südlichen Teil des Platzes wurden einige Wasserspiele integriert.

 




Museum für bildende Kunst


Das Museum für bildende Kunst präsentiert interessante Werke, die aus der Zeit vom 16. bis 21. Jahrhundert stammen. Umgangssprachlich auch einfach nur MuMa, oder Museum Malraux genannt, wurde das Musée des Beaux-Arts André Malraux im Jahre 1961 eröffnet und beherbergt heute eine der wichtigsten Sammlung impressionistischer Malerei.  Es befindet sich am Boulevard Clemenceau, 2, besitzt ein integriertes Café-Restaurant und ist täglich außer montags von 11:00-18:00 Uhr geöffnet. Am Wochenende wird eine Stunde später, um 19:00 Uhr geschlossen.

- MuMa Museum Malraux (fr)



Schwimmbad


Das Les Bains des Docks, ist eine im Jahre 2008 eröffnete Badeanlage, die sich auf einer Fläche von rund 5000 Quadratmetern erstreckt und im Außenbereich über ein beheiztes 50 Meter Sportbecken mit zugehöriger Rutsche verfügt. Von außen wirkt das Gebäude eher schlicht und unspektakulär konstruiert. Die Innenräume  dagegen sind das komplette Gegenteil. Hier wurde viel Wert auf eine helle, moderne und teils futuristischer Gestaltung gelegt. Das Schwimmbad ist am Quai de la Réunion zu finden und ist täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Am Freitag  wird zwei Stunden später, um 22:00 Uhr geschlossen.

- Les Bains des Docks (fr)



Schrägseilbrücke


Die größte Schrägseilbrücke Europas, die Pont de Normandie mit einer Spannweite von 856 Metern, wurde  zwischen 1988 und 1994 erbaut. Sie führt über die breite Mündung der Seine und verbindet Le Havre mit dem reizvollen, ehemaligen Fischerdorf Honfleur. Die Nutzung ist kostenpflichtig.

 


Kulturzentrum


Mitten im Stadtzentrum befinden sich die, nicht so recht ins Stadtbild passenden Bauwerke. Le Volcan, das Kulturzentrum umfasst zwei imposante Baukörper in den das ganze Jahr über verschiedenste Veranstaltungen durchgeführt werden. Im Höheren befindet sich ein Theater und Kino, der Andere dient vor allem als Konzertsaal.

 


Reeder Haus


Das Reeder Haus, Maison de l‘Armateur gilt als das wichtigste Museum der Stadtgeschichte. Hier trifft man auf Architektur aus dem 18. Jahrhundert. Das Gebäude ist mit einem zentralen Lichthof versehen und befindet sich in der Straße Quai de l'lle, Nummer 3. Geöffnet ist täglich, außer dienstags, von 10:30-12:30 Uhr und von 13:45-17:00 Uhr. Von April bis Oktober wird eine halbe Stunde später geschlossen. Für den Eintritt werden 7 Euro pro Person verlangt.

- Reeder Haus (fr)

 




Museum für Naturgeschichte


Das 1881 gegründete Naturkundemuseum (Muséum d'Histoire Naturelle) präsentiert eine paläontologische und zoologische Sammlung, sowie Zeichnungen des Naturforschers Charles Alexandre Lesueur. Es befindet sich im ehemaligen Gerichtsgebäude am Place du Vieux Marché. Geöffnet ist Dienstag bis Sonntag von 10:00-12:00 Uhr und von 14:00-18:00 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils 5 Euro pro Person. Für Personen unter 26 Jahren werden jeweils 3 Euro fällig.

- Naturkundemuseum (fr)


 

Ausflugsportale und Ausflugsanbieter

 

Über die Tour- und Ausflugsanbieter GetYourGuide*, Meine Landausflüge*, rent-a-guide - Kreuzfahrtausflüge* und Viator* kann man in Le Havre verschiedene Ausflüge, Aktivitäten, Touren, Tickets und Eintrittskarten buchen, die oft weitaus günstiger angeboten werden als vergleichbare Ausflüge der Reedereien. So lassen sich bei rechtzeitiger Buchung eine Vielzahl an Ausflügen auf eigene Faust realisieren.

 

 

Eine kleine Vorauswahl Reederei unabhängiger Ausflugsangebote

für, in und um Le Havre,

haben wir hier für Sie zusammengestellt.

 

 

Kreuzfahrten und Angebote

 

Haben Sie bisher noch keine Kreuzfahrt im westlichen Europa gebucht, möchten aber gern Le Havre persönlich kennenlernen und Ausflüge auf eigene Faust unternehmen, finden Sie bei den großen Kreuzfahrt Anbietern des deutschsprachigen Raumes tolle Angebote. Aida*, Costa* und Tui Cruises* bieten mit ihren modernen Kreuzfahrtschiffen reizvolle Routen, zusammen mit weiteren interessanten Zielen an. Buchen Sie direkt bei Ihrer Lieblingsreederei den nächsten Traumurlaub zu fairen Konditionen.

 

 


 

Jegliche Hochsee- und Flusskreuzfahrten sind auch bei dem Seereisespezialisten e-hoi* bequem und günstig online buchbar. So hat man die Wahl aus einer Vielzahl an tagesaktuellen Angeboten verschiedenster Reedereien. Mit dabei sind unter anderem AIDA Cruises, Carnival, Celebrity Cruises, Costa Kreuzfahrten, Cunard, Holland America Line, MSC Kreuzfahrten, Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean und TUI Cruises. Reizvoll sind auch die beliebten Sonderangebote, mit denen man besonders preiswert reisen kann und unter Umständen auch ein tolles Schnäppchen ergattert.

 

 



 

 

 

 

 

 

- Öffnungszeiten der Museen: Montag-Freitag von 10:00-12:00 Uhr und von 14:00-18:00 Uhr.

- Öffnungszeiten der Post: Montag-Freitag von 08:30-18:30 Uhr. Samstag von 14:30-18:00 Uhr.

- Öffnungszeiten der Banken: Montag-Freitag von 09:00-12:00 Uhr und von 14:00-16:30 Uhr.

- Öffnungszeiten der Touristen-Info: täglich von 09:00-19:00 Uhr. An Sonn- und Feiertagen von 10:00-12:00 Uhr und von 14:30-18:00 Uhr.

- Allgemeiner Notruf: Tel. 112

- Polizei: Tel. 17

- Notarzt: Tel. 15

- Feuerwehr: Tel. 18

- Impfempfehlung: Tropeninstitut Frankreich

- Busfahrpläne: Le Havre Busfahrpläne

- Klimatabelle: Paris Klima

- Hafenbelegung: Kreuzfahrtschiffe in Le Havre

- Landeswährung: Euro, 1 Euro = 100 Cent

Werbung



Karte, Wetter und Mietwagenvergleich





www.land-ahoi.de - Ausflüge auf eigene Faust - Hafeninformationen

Kommentare: 0